Trajan

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Trajan

Beitragvon Task_Force » Do 29.12.05 14:21

Liebe Römergemeinde,
die beiden fand ich in einer Grabbelkiste auf der Numismata - hätte gerne mal Eure Einschätzung.
Gruß
Task_Force
Dateianhänge
tr0304.jpg
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon Peter43 » Do 29.12.05 15:44

Hallo!

Die Vs. der li. Münze ist IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GERM DAC PM TRP COS V PP oder COS VI PP. Büste, belorbeert, n.r. Die Rs. ist SPQR OPTIMO PRINCIPI SC im Abschnitt. Die Figur ist eine weibliche Personifikation mit Cornucopiae. Deshalb wird die Vs.-Legende COS V PP sein! In Frage kommen Concordia (dann müßte aber ein Altar vor ihr stehen) und Felicitas (dann müßte vor ihr ein Daker knieen). Weiter komme ich leider nicht!

Die Rs. der re. Münze ist Felicitas, n.l. stehend, mit Cornucopiae und Patera in der ausgestreckten re. Hand. Legende: SENATVS POPVLVSQVE ROMANVS und S-C re. und li. im Feld.
Vs. Büste, belorbeert, n.r. Die Legende ist nur teilweise zu entziffern. Sie beginnt mit IMP CAES. Danach kann ich ein N erkennen. Sie müßte also weitergehen mit NER TRAIANO OPTIMO AVG GER DAC PM TRP COS VI PP. Wenn das stimmt, dann wäre es RIC II, 634; C.354; BMC 1021-1023; 112-113 n.Chr.; häufig

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Fridericus » Do 29.12.05 16:51

Für eine Grabbelkiste hübsche Stücke!!!!!
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon Task_Force » Do 29.12.05 22:04

Peter43 hat geschrieben:Die Vs. der li. Münze ist IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GERM DAC PM TRP COS V PP oder COS VI PP. Büste, belorbeert, n.r. Die Rs. ist SPQR OPTIMO PRINCIPI SC im Abschnitt. Die Figur ist eine weibliche Personifikation mit Cornucopiae. Deshalb wird die Vs.-Legende COS V PP sein! In Frage kommen Concordia (dann müßte aber ein Altar vor ihr stehen) und Felicitas (dann müßte vor ihr ein Daker knieen).

@ Peter43,
Bei näherer Betrachtung (mein Scanner taugt nur wenig) ist eher ein Altar zu vermuten als ein Kniender - also trifft wohl Dein 1. Lösungsvorschlag zu.
Danke für Deine Hilfe!
Gruß
Task_Force
Task_Force
 
Registriert: Mi 28.07.04 08:52
Wohnort: Mainz

Beitragvon Pscipio » Do 29.12.05 22:11

Ich hoffe, Peter43 hat nichts dagegen, wenn ich seine Bestimmung noch kurz beende: wenn es sich um einen Altar handelt, müsste es RIC 496 sein, geprägt 103-111 n. Chr. in Rom.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 29.12.05 22:18

Kaum bin ich mal nicht auf der Numismata, schon gibt's da in der Grabbelkiste solche Sachen?!? Da muß ich im März wieder hin!!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon curtislclay » Do 29.12.05 22:26

Die erste Münze hat eher COS VI auf der Vs. und FORTVNAE REDVCI S C auf der Rs., Fortuna hält Ruder und Füllhorn, BMC 937, Cohen 164.
Diese Büstenform kommt, wie ich glaube, mit COS V nicht vor.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Trajan