alexandrinische fälschungen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

alexandrinische fälschungen

Beitragvon beachcomber » Mi 04.01.06 00:09

hallo,
habe gerade eine seite gefunden auf der ein amerikanischer händler, barry murphy, fotos von fälschungen römischer provinzprägungen aus alexandria ausstellt, die wohl jetzt öfter auftauchen:
http://bpmurphy.ancients.info/images/mi ... nfakes.jpg
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Chippi » Mi 04.01.06 00:36

Danke für den Link, werd mich jetzt vor alexandrinischen Prägungen des 2.Jh. hüten, spez. bei Trajan und Hadrian.
Manche sehen echt verdammt gut aus!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon nephrurus » Mi 04.01.06 10:32

...wenn das wirklich alles Fälschungen sind -dann gute Nacht !!!
Also ich hätte da sicher meine Probleme diese als solche zu entlarven .
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon antoninus1 » Mi 04.01.06 12:07

Na Mahlzeit,

die sind wirklich gut. Danke für die Bilder.

Auch das "Das Tier" (lustiger Name für einen Münzenhändler, vielleicht ist er Muppets-Fan) hat sie auf seiner Seite aufgeführt und auch einen Verkäufer dieser Fälschungen angegeben.

http://www.beastcoins.com/Fakes/Fakes.htm
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon beachcomber » Mi 04.01.06 15:47

hallo,
wo wir gerade bei guten gussfälschungen sind, vergleicht mal diese beiden auktionen:
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... 8365263599
und
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?Vi ... 8365068816
grüsse
frank
Dateianhänge
paulacast.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon antoninus1 » Mi 04.01.06 16:09

Identisch bis zur Schrötlingsform :evil:
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon nephrurus » Mi 04.01.06 16:15

...gerade die Gemeinsamkeiten der beiden Schrötlinge machen mich aber stutzig ??? :?:
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon beachcomber » Mi 04.01.06 17:22

hallo torsten,
wieso machen die dich stutzig, das ist doch gerade der punkt!
wenn ich eine der angebote alleine sehen würde, würde ich nicht darauf kommen, dass diese münzen gussfälschungen sind!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon nephrurus » Mi 04.01.06 20:30

...im Prinzip sind wir einer Meinung - ich hatte lediglich die Aussage von
@Antoninus falsch gedeudet -natürlich sind beide Münzen identisch .Die Aussage "bis auf die Schrötlinge" hatte ich gedeudet als : "außer die Schrötlinge" .
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon antoninus1 » Mi 04.01.06 21:51

Jetzt bin ich mir gar nicht sicher, ob mein Deutsch korrekt war 8O

Identisch bis zur... oder bis in die...?
Auf bayerisch könnte man sogar sagen identisch bis auf...

Auf Hochdeutsch würde dies aber bedeuten identisch, abgesehen von...

Ich meinte auf alle Fälle, dass sogar die Schrötlingsform identisch ist
(dieselbe oder die gleiche? :wink: )
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 04.01.06 22:51

Über diese netten Leute, die der Blitz beim Sch... treffen möge, diskutieren wir gerade im Amiforum:

http://www.forumancientcoins.com/board/ ... ic=24565.0

Homer
Zuletzt geändert von Homer J. Simpson am Do 05.01.06 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Durmius » Mi 04.01.06 23:26

Und alles diese Münzen sind in Deutschland, im Kehl

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 05.01.06 00:23

Kehl am Rhein? Sehr interessant, das ist an der französischen Grenze; ich habe mal gehört, daß die Stadt schon immer einen schlechten Ruf habe, weil da eben auch alles Schlechte aus Frankreich 'reinkäme. Das würde ja eventuell auf eine Herkunft dieser gefährlichen Fälschungen nicht aus dem Balkanraum wie die meisten Fälschungen, sondern eher aus dem westlichen Ausland hindeuten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon B.A. » Do 05.01.06 13:31

Ich meinte auf alle Fälle, dass sogar die Schrötlingsform identisch ist
(dieselbe oder die gleiche? Wink )


Dieselbe, es sei denn es handelt sich bei beiden Auktionen um eine Münze, dann wäre es die gleiche :D

Mfg
SCheibe
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"
B.A.
 
Registriert: So 14.03.04 14:52
Wohnort: Krostitz

Beitragvon beachcomber » Do 05.01.06 13:50

hmm,
aber die schrötlingsform ist ja wohl die gleiche? :wink:
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: norbert und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: alexandrinische fälschungen