Hilfe bei Bestimmung!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Hilfe bei Bestimmung!

Beitragvon gst » Sa 07.01.06 10:27

Komme bei diesem Stück nicht so recht vorrann, freue mich über jede Info. und bedanke mich im vorraus.
Dateianhänge
Denar.jpg
Denar2.jpg
gst
 
Registriert: So 30.01.05 15:57

Beitragvon Durmius » Sa 07.01.06 11:07

Ich lese MONETA AVGG, aber die Anvers ich glaube ist Caracalla, RIC 337?
ich finde etwas barbarisiert

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon donolli » Sa 07.01.06 11:27

ich stimme Durmius zu! muss sich um ein barbarisiertes stück des caracalla handeln. jedenfalls kann ich aus der averslegende nichts sinnvolles konstruieren.


cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Peter43 » Sa 07.01.06 15:58

Durmius hat gute Augen! Mit der Lupe und etwas Kombinationsgabe erkenne ich auf dem Avers auch IMP CAE M AVR - ANT AVG P TRP. Es ist also wie Durmius bereits gesagt hat RIC 337. Vielleicht ist es
ein subaerater Denar, ein Fouree?

MfG
Zuletzt geändert von Peter43 am Di 10.01.06 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon gst » So 08.01.06 14:17

Hallo zusammen!
Erstmal vielen Dank für die Bestimmung!
Auch wenn es so aussieht, gefüttert ist der Denar nicht. Die Kupferablagerungen sind auf dem Silber kein Kupferkern.
gst
 
Registriert: So 30.01.05 15:57

Beitragvon Numismaticus » Mo 09.01.06 14:04

Hallo zusammen,
ich bin immer wieder erstaunt, auf welch hohem Niveau hier im Forum diskutiert wird. Es handelt sich hierbei tatsächlich um eine barbarisierte Prägung des Caracalla aus dem Jahre 198. Die Münzlegenden sind eindeutig korrekt!
Bei der weiblichen Gestalt auf dem Revers handelt es sich übrigens um Moneta, erkennbar an Waage un Füllhorn. Das AVGG = AVGVSTORVM bezieht sich auf Septimius Severus und Caracalla.
Numismaticus
 
Registriert: Di 03.01.06 12:08
Wohnort: AVGVSTA VINDELICVM

Beitragvon curtislclay » Mo 09.01.06 16:34

Durch die roten Ablagerungen sehe ich eher ein offizielles Stück aus der östlichen Münzstätte im neuen Stil.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon gst » Di 10.01.06 20:34

Hab mal noch ein wenig an der Münze herumgereinigt, die Kupferablagerungen sind eindeutig oberflächlich.
Leider ist die Erhaltung der Legende nicht so toll ich lese

Av. IMP C I oder L 3x? IVS ANT AVG PTRP

Rv. MONETA AVGG
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
gst
 
Registriert: So 30.01.05 15:57

Beitragvon curtislclay » Di 10.01.06 20:41

IMP CAE M AVR - ANT AVG P TR P, RIC 337 ("Laodicaea"), genau wie Durmius und Peter43 gesagt haben.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Hilfe bei Bestimmung!