UNBEKANNTES DENAR-bestimmungshilfe!VS mit weibl.Kaiserin?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 09.01.06 19:21

chinamul hat geschrieben:@Numismaticus
Da hast du Dich schon wieder vergaloppiert! Faustina II ist die Tochter von Faustina I und Antoninus Pius und Gattin des Marcus Aurelius.
Für den richtigen Gebrauch des Wortes cornucopiae (Pl. cornuacopiae) kämpfe ich hier im Forum bereits seit längerer Zeit, bisher jedoch, wie man wieder mal sieht, ohne nachhaltige Wirkung.

Gruß

chinamul


Ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der den Plural von Cornucopiae kennt! Das beruhigt mich jetzt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Gast » Di 10.01.06 02:46

Homer J. Simpson hat geschrieben:
chinamul hat geschrieben:@Numismaticus
Da hast du Dich schon wieder vergaloppiert! Faustina II ist die Tochter von Faustina I und Antoninus Pius und Gattin des Marcus Aurelius.
Für den richtigen Gebrauch des Wortes cornucopiae (Pl. cornuacopiae) kämpfe ich hier im Forum bereits seit längerer Zeit, bisher jedoch, wie man wieder mal sieht, ohne nachhaltige Wirkung.

Gruß

chinamul


Ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der den Plural von Cornucopiae kennt! Das beruhigt mich jetzt.

Homer




Na ja, jemand der römische münzen sammelt ist noch lang kein Latein-Kenner..nicht jeder kennt sich mit der deklination lateinischer Wörter aus-
viele können nicht mal ein deutsches Substantiv deklinieren..
aber wieso mus man dafür kämpfen das verstehe ich nicht,sind mancht Leute so sturr!? :?:
nominativ Singular:cornucopia
im Plural heisst es cornucopiae (terra ist im Plural auch terrae)soviel (oder sowenig) Lateinisch kann ich sogar..

grüsse ALLE
und danke für die sehr informationsreiche Antworten!
Gast
 

Beitragvon Gast » Di 10.01.06 02:51

chinamul hat geschrieben: Zu mehr Klarheit könnte uns @numis-syllektius verhelfen, wenn es ihm gelänge, Legendenbruchstücke beider Seiten zu liefern.


Gruß

chinamul



Leider kann ich kein schärfere bilder mit den legenden liefern..
ausserdem fehlt die umschrift grösstenteils-tut mir leid
sonst hätt ich sie schon längst bestimmt!

grüsse
Gast
 

Beitragvon chinamul » Di 10.01.06 13:11

@numis-syllektius

Hier noch einmal speziell für Dich ein Privatissimum zum korrekten Gebrauch des lateinischen Wortes für das deutsche "Füllhorn":

Du bezeichnest cornucopiae als Plural, den es in dieser Form aber gar nicht gibt, da er eine grammatische Unmöglichkeit darstellt. Das Wort ist eine Zusammensetzung aus cornu (Neutrum, vokalische u-Deklination) = "das Horn" und copia (Femininum, vokalische a-Deklination) = "die Menge, die Fülle". Das Füllhorn ist ein "Horn der Fülle", d. h. die Fülle muß im Genitiv stehen, also copiae heißen. Korrekt ist demnach cornucopiae (Singular!), das indessen von Leuten, die im Lateinischen nicht so firm sind, fälschlicherweise für den Plural gehalten wird. Der jedoch würde cornuacopiae (= "Hörner der Fülle") lauten. Ein ähnlicher Fehler ist häufig zu beobachten bei dem Plural des Fachbegriffs Pluraletantum für ein Wort, das nur im Plural existiert (z. B. Leute, aber eben nicht cornucopiae), der nicht etwa Pluraletanta sondern Pluraliatantum lautet.
Übrigens: Im RIC wird der Terminus cornucopiae (einschließlich des zugegebenermaßen exotisch aussehenden Plurals) ausnahmslos korrekt verwendet!
Du siehst also, daß Latein doch nicht ganz so einfach ist, wie es manchmal aussieht. In der Sprache muß man bei Bilden von Analogien immer besonders vorsichtig sein.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Di 10.01.06 13:54

Hallo, chinamul! Da bist Du ja wieder einmal so richtig in Deinem Element! :wink:

Und das in einer Zeit, da man Spagetti ohne H schreiben soll!

MfG
Zuletzt geändert von Peter43 am Di 10.01.06 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Chippi » Di 10.01.06 17:01

Hallo Peter,

ich hab schon nebenbei in der Schule die neue Rechtschreibung gelehrt bekommen. Für mich ist es also keine Problem Portemonnaie oder Portmonee zu schreiben.
Chinamuls Ausführungen zur Pluralbildung im lateinischen finde ich zwar interessant, aber ich selber habe nie Latein (bei uns gab´s nur Russisch) gehabt.

Gruß Chippi
Zuletzt geändert von Chippi am Di 10.01.06 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Pscipio » Di 10.01.06 17:06

Vielleicht bin ich ja altmodisch, aber ich kenne nur Portemonnaie - von Portmon(n)ee will ich nichts wissen, das liest sich ja grässlich! Wenn man es unbedingt verdeutschen muss, kann man ja auch Geldbörse sagen.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Chippi » Di 10.01.06 17:10

Hi Lars,

ist nur ein Schreibfehler, wird mit 2 "n" geschrieben, wurde auch verbessert, aber die moderne Form wird nur mit einem "n" geschrieben.
Nun, keine Angst, für dich habe ich extra einen Duden von 1932 neben mir liegen. :wink: :mrgreen:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Gast » Di 10.01.06 17:54

lieber chinamul,
danke für deinen Latein-Unterricht...
bin aber echt nicht so heiss darauf Lateinisch zu lernen,mir reichen schon 3Fremdsprachen die ich kann und das isschen fortgeschrittene Altgriechisch...
Lateinisch ist nicht mein Fall-dennoch kénn ich mich da auch mehr aus als viele andere..
..ich kenne Leute die können nicht mal ihre Muttersprache richtig.,..

bis demnächst
grüsse an alle!
Gast
 

Beitragvon Pscipio » Di 10.01.06 18:09

numis-syllektius hat geschrieben:danke für deinen Latein-Unterricht...
bin aber echt nicht so heiss darauf Lateinisch zu lernen

Chinamul hat bloss deine Fehler aufgezeigt - wenn du keinen Wert auf Lateinkorrekturen legst, dann solltest du kein Latein benutzen oder keine Fehler machen.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 10.01.06 18:35

Bevor wir uns noch wegen sowas in die Haare kriegen, sollten wir sagen, wir haben alle was gelernt, und jetzt sind wir schlauer. Noch schlauer als vorher. So schlau, daß wir uns vertragen.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Pscipio » Di 10.01.06 18:55

Du hast schon Recht, Homer, aber es ist nun das zweite Mal, das syllektus etwas anstösst und wenn man dann einen Kommentar dazu äussert, bekommt man bescheinigt, dass ihn das nicht interessiere. Das ist nicht die feine Art, deshalb meine etwas scharfe Entgegnung.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon richard55-47 » Di 10.01.06 19:48

Ich war ja drauf und dran, "Si tacuisses .... " anzubringen, aber die Zeichen stehen auf Entwarnung, lassen wir es.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon Gast » Do 19.01.06 23:42

Pscipio hat geschrieben:
numis-syllektius hat geschrieben:

Chinamul hat bloss deine Fehler aufgezeigt - wenn du keinen Wert auf Lateinkorrekturen legst, dann solltest du kein Latein benutzen oder keine Fehler machen.


Finde es nur schade dass wir uns vom eigentlichen Thema entfernen:nämlich die bestimmung der münze..
fehler macht ausserdem jeder und wer Lateinisch verwendet hat..da solltest du lieber alle Beiträge lesen und nicht nur von denjenigen den du angreifen willst..
Mein Deutsch ist schliesslich auch nicht perfekt-WEIL ICH AUSLÄNDER bin-heisst das jetzt dass ich kein Deutsch sprechen muss oder ist das ein anlass jetzt Deutschunterricht anzufangen und meine Fehler aufzuzeigen?
Gast
 

Beitragvon Pscipio » Fr 20.01.06 00:00

Lieber Syllektus, ich zitiere dich wörtlich:

numis-syllektius hat geschrieben:aber wieso mus man dafür kämpfen das verstehe ich nicht,sind mancht Leute so sturr!? :?:
nominativ Singular:cornucopia
im Plural heisst es cornucopiae (terra ist im Plural auch terrae)soviel (oder sowenig) Lateinisch kann ich sogar..

Das ist nun halt eben falsch und deshalb hat dich chinamul korrigiert. Es gibt keinen Grund, ihn dafür zu tadeln.

Es hat sich übrigens niemand über dein Deutsch beschwert, genauso wie wir uns über den eifrigen Durmius freuen, selbst wenn sich in seine Postings grammatikalische Fehler einschleichen. Es ist aber nicht das gleiche, ob man in seinen Texten Fehler begeht, oder ob man sagt: im Plural heisst es cornucopiae! - denn das ist nun mal nicht richtig. Im übrigen lernt man doch nur etwas dabei, wenn man von einem anderen auf so einen Fehler angesprochen wird - ich bin für solche Korrekturen jeweils dankbar!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: UNBEKANNTES DENAR-bestimmungshilfe!VS mit weibl.Kaiserin? - Seite 2