Ich kann diese Denare von Vespasianus in RIC finden

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Ich kann diese Denare von Vespasianus in RIC finden

Beitragvon Durmius » Di 10.01.06 21:15

Diese denare kann ich nicht in RIC finden, auch in keine Katalog, Das Stil ist aus Tarraco, kennt jemadn ein´anderes Denare wie diese?
Ich kann nur ein Aureus finden mit diese Rs RIC n 256
Grüsse

Durmius
Dateianhänge
Veshispania.jpg
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon Pscipio » Di 10.01.06 21:34

Sicherlich Tarraco, da stimme ich dir zu. Ich kann diese Rückseite für einen Denar auch nirgends finden (ausser bei RIC 256), und wenn Mattingly in seinem "The Coinage of the Civil Wars of 68-69 AD" für Vespasian in Tarraco eine HISPANIA-Münze anführt, so nützt uns das wohl auch nichts, denn sie hat eine DIVVS AVGVSTVS-Vorderseite.

Aus dem Bauch heraus: könnte es sich um eine moderne Fälschung handeln, eine Kopie des Aureus RIC 256? Der Typ ist jedenfalls der selbe, und der Porträtstil hat trotz aller "spanischen Exotik" etwas Modernes an sich. Allerdings kenne ich mich in diesem Gebiet zugegebenermassen viel zu wenig aus, um ein definitives Urteil fällen zu können.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Durmius » Di 10.01.06 22:03

Aus dem Bauch heraus: könnte es sich um eine moderne Fälschung handeln, eine Kopie des Aureus RIC 256? Der Typ ist jedenfalls der selbe, und der Porträtstil hat trotz aller "spanischen Exotik" etwas Modernes an sich. Allerdings kenne ich mich in diesem Gebiet zugegebenermassen viel zu wenig aus, um ein definitives Urteil fällen zu können.



Bei mir ist genau so, aber diese Stücke ist 100 % eine Prägung, (das bedeutet nich musstet ecte sein)Ich kenne woher kommt und passt nicht für eine Fälschung, mindesnten moderne, Das ist gereinig ( man sagt so?) ich habe gesug auch Bilder von Aureus, habe aber keine gefunden, Von Tarraco kenne ich, aber von Galba Aureo und denare aus den gleiche Stempel ( Anvers),

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon beachcomber » Di 10.01.06 23:13

mein bauch sagt auch -modern!
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon richard55-47 » Di 10.01.06 23:16

Ich habe keine Ahnung von Münzen aus Tarraco, aber bei dieser spitze Nase gehen bei mir die Alarmglocken an. Untypisch für Vespasianus.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon Zwerg » Di 10.01.06 23:39

Ich wäre da ein wenig vorsichtiger mit der ewigen Verdammnis. Die Münze sieht geprägt aus, der Stil könnte für Tarraco passen. Einen direkten Vergleich habe ich aber auch nicht gefunden.
Seht euch unter Wildwinds
http://www.coinarchives.com/a/results.php?results=100&search=Vespasian+and+Tarraco+and+dena

oder im BMC einmal die Tarraco Denare an. Ein Beispiel einer spitzen Nase anbei.

Grüße Zwerg
Dateianhänge
Tarraco.jpg
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon beachcomber » Di 10.01.06 23:56

hallo zwerg,
bäuche können natürlich irren, aber ich habe auch bei coinarchives geschaut bevor ich meinen bauch habe sprechen lassen, und muss sagen - gerade deswegen spricht mein bauch immer noch!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » Di 10.01.06 23:59

Zwerg hat insofern sicher Recht, als dass der Stil für Tarraco passt, deshalb hatten Durmius und ich auch keine Zweifel an der Zuordnung zu dieser Prägestätte (selbst wenn die Rückseitenlegende nicht HISPANIA lauten würde). Geprägt scheint sie auch, und trotzdem, ein flaues Gefühl bleibt nicht nur, weil dieser Typ als Denar unbekannt zu sein scheint, sondern eben auch, weil der Stil trotz allem "spanischen Inhalt" etwas modern wirkt. Bauchgefühle eben - manche sagen, solche sollte man hier nicht äussern, ich tu's aber trotzdem.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Zwerg » Mi 11.01.06 00:04

Meiner grummelt auch - ich würde gerne das Original sehen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon curtislclay » Mi 11.01.06 00:24

Dieser Rs.-Typ ist bekannt auf einem spanischen Aureus von Vespasian, Paris 311, mit diesem Denar nicht stempelgleich.
Von demselben Vs.-Stempel wie der HISPANIA-Denar aber ist der Pariser Denar Nr. 313 mit Rs. MARS VLTOR!
Mir gefällt das Stück auch nicht ganz. Es könnte aber echt sein, und scheint auf jeden Fall ein echtes Original wiederzugeben.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Durmius » Mi 11.01.06 00:25

Gesehen habe ich, daswegen kann sagen dass eine Prägunt ist, Ich habe nur einmal ein Aureos von Vespa mit Hispania gesehen und sofort ist bei mir gekommen das Tarracos Bild
Ich suche ein Bild von die Aureus RIC 256,
Von Galba kenne ich diese die ich glaube auch komm nicht in RIC, hat aber etwa zu tun mit RIC 22, 23 hat Portreit nach recht,
die Firma Aureo hat ien eine Auktion verkauft, Die andere, laut Eigentürmer komm von " die Mutter Gea"
Bild

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Ich kann diese Denare von Vespasianus in RIC finden