Zwei Römer zum Bestimmen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Zwei Römer zum Bestimmen

Beitragvon grieche » Sa 14.01.06 20:27

Hallo Zusammen
Ich habe hier 2 Römer zu bestimmen.
Ist nicht viel zur erkennen aber die Experten mit den Adler Augen werden keine probleme haben,da bin ich mir sicher :wink:
Danke in voraus.
Dateianhänge
12.JPG
12a.JPG
9.JPG
9a.JPG
mfg grieche
Benutzeravatar
grieche
 
Registriert: So 16.10.05 03:21
Wohnort: München

Beitragvon Pscipio » Sa 14.01.06 21:12

So einfach sind deine Münzen leider nicht zu bestimmen, jedenfalls für mich nicht, zumal du keine Grössenangaben angefügt hast. Ich versuchs trotzdem mal:

Die erste Münze ist wohl von Elagabal oder, sofern ich richtigerweise XAND lese, von Severus Alexander. Die Rückseite zeigt wohl Concordia mit Patera und Cornucopiae nach links stehend, bei der Legende habe ich zuerst an DEVLT = Deultum gedacht, aber das scheint dann doch nicht aufzugehen.

Das zweite Stück ist von Antoninus Pius, vielleicht ΦIΛIΠΠOΠOΛEITΩN oder ähnlich, also Philippopolis, Thrakien, Homonoia mit Patera und Cornucopiae nach links stehend, Varbanov 803 (Kleinbronze) - allerdings ohne Garantie!

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
Varbanov 803.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon grieche » Sa 14.01.06 21:44

Danke dir Pscipio
Jetzt weiss ich wenigstens wo ich suchen muß,nochmall DANKE
mfg grieche
Benutzeravatar
grieche
 
Registriert: So 16.10.05 03:21
Wohnort: München

Beitragvon Pscipio » Sa 14.01.06 21:52

Pscipio hat geschrieben:zumal du keine Grössenangaben angefügt hast.

Kannst du uns die bitte nachliefern?
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon grieche » So 15.01.06 11:41

Guten Morgen :)

Durchmesser Münze 1 (12.JPG)= 17 mm
Durchmesser Münze 2 (9.JPG)= 18 mm

Beide Münzen sind ca 2gr schwer (Küchenwage) :oops:
mfg grieche
Benutzeravatar
grieche
 
Registriert: So 16.10.05 03:21
Wohnort: München

Beitragvon Pscipio » Mo 16.01.06 18:02

Leider komme ich bei der ersten Münze nicht weiter. Jedenfalls zeigt die Rückseite Concordia/Homonoia, und Prägeherr dürfte Elagabal oder Severus Alexander gewesen sein, aber das ist alles, was ich dir im Moment an Hilfe leisten kann.

Immerhin passen die Masse der zweiten Münze zu oben angebenem Stück - wenn du nun auf deiner Münze noch die Legende überprüfen, d.h. mit meinem Vorschlag vergleichen könntest, solltest du entscheiden können, ob diese Bestimmung richtig liegt. Das Foto ist dazu zu undeutlich.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Julianus v. Pannonien, quinctilius und 18 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Zwei Römer zum Bestimmen