Was ist ein Trauerbart?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Was ist ein Trauerbart?

Beitragvon Scharfnasius » So 15.01.06 13:07

Hi Allwissende,

ich habe mir neben Kampmann nun auch Rainer Albert "Die Münzen der Römischen Republik" zugelegt, um mir da auch mal noch nen Überblick zu verschaffen. An mehreren Stellen (z.B. bei Octavianus) ist dort immer wieder von einer Darstellung mit Trauerbart bzw. leichtem Trauerbart die Rede. Was hat es damit auf sich?;-)

Vielen Dank schon mal für die Antwort!

Salve,
Scharfnasius
Benutzeravatar
Scharfnasius
 
Registriert: Sa 13.08.05 18:06
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Oettlalb » So 15.01.06 13:45

Servus Scharfnasius,
von den Abbildungen solcher Münzen her zu urteilen, würde ich sagen:
Drei Tage nicht rasiert :wink:

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Durmius » So 15.01.06 13:46

Eine kurze Barbe von wenige Tagen, das war tipisch nach den Tod ein Kaiser, zum beispiel das kan man sehen bei Vespasianus ganz deutlich, auch bei Octavio nacht del falls von Caesar

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon beachcomber » So 15.01.06 15:10

hier mal ein beispiel für einen trauerbart bei oktavian, dem zukünftigen augustus.
grüsse
frank
Dateianhänge
oktavian.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Peter43 » So 15.01.06 15:38

Hier ein anderer 'Trauerbart'. Es ist ein Solidus des Honorius aus dem Jahre 408. Sein Bruder Arcadius war kurz vorher im Mai 408 gestorben.

MfG
Dateianhänge
honorius_1310.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » So 15.01.06 17:05

Und hier noch ein dritter Trauerbart, bei dem der Betrauerte sogar umseitig abgebildet ist: Gaius Iulius Caesar in sehr idealisierter Darstellung. Der Trauernde ist natürlich Octavianus.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
trauerbart.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Pscipio » So 15.01.06 17:24

Ist das deine Münze? 8O
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Homer J. Simpson » So 15.01.06 18:33

Der Trauerbart hatte noch eine andere Bedeutung: Man trug ihn solange, bis der Tote GERÄCHT war.
Dieses Erscheinungsbild des Octavian aúf der Münze war also auch eine Drohung an die Caesarmörder!

Homer
Dateianhänge
octav-trauerbart.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon chinamul » So 15.01.06 20:59

@Homer

Das ist ja ein sehr interessanter zusätzlicher Aspekt, der mir bislang unbekannt war. Vielen Dank dafür!

@Pscipio

Ja, das ist meine Münze. Ich habe sie mit einem sehr durchmischten Lot von Römern und anderen teils schrottigen Antiken von einem Händler gekauft, der die Stücke loswerden wollte, weil sie nicht in sein Spektrum paßten. Er hatte sie seinerseits mit einer Riesenuniversalsammlung übernehmen müssen, um an andere Sachen zu kommen, die er suchte. Es war sowohl für ihn als auch für mich ein absolutes Schnäppchen :wink: !!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Pscipio » So 15.01.06 21:21

Das ist eine Prachtsmünze, wow! Da kann ich dir nur von ganzem Herzen gratulieren!!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Aha!

Beitragvon Scharfnasius » Mo 16.01.06 10:11

Hi Leute,

ich fasse also noch einmal zusammen: Einen Bart ließ sich der stets auf perfekte Rasur bedachte Römer der späten Republik nur stehen, wenn er einen politischen Weggefährten (bzw. später auch den Kaiser) zu betrauern hatte. Das Ganze war natürlich eine politische Inszenierung, um seine Verbundenheit mit dem Toten auszudrücken bzw. sich in seine Nachfolge zu stellen (siehe Octavianus). Ferner brachte der Bart speziell bei den Anhängern des ermordeten Caesar zum Ausdruck, dass sie keine Zeit mehr zum Rasieren finden würden, bis sein Tod gerächt wäre.

Nochmals Danke für eure Antworten.;-)

Salve,
Scharfnasius
Benutzeravatar
Scharfnasius
 
Registriert: Sa 13.08.05 18:06
Wohnort: Reutlingen


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Was ist ein Trauerbart?