Maximianus Münzstätte?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Maximianus Münzstätte?

Beitragvon Truben » Mo 16.01.06 22:41

Hallo Römer,
ich habe hier eine Maximianus,
satte 9,7 g
2,7 bis 3 cm Durchmesser
AV: IMP C MA MAXIMIANVS PF AVG
RV: GENIO POPULI ROMANI
den ich nicht zuende bestimmen kann. Wie würdet Ihr die Münzstätte erkennen? Ich sehe da ein F und ein griechisches E. Und ist das 2. A in Maximianus nicht eigentlich als H geprägt?
Danke und Gruß
Truben
Dateianhänge
av.JPG
rv.JPG
detail.JPG
Truben
 
Registriert: Mo 24.05.04 09:31

Beitragvon Pscipio » Mo 16.01.06 23:09

Hallo Truben

Hübsche Münze! Bei deinem Münzzeichen handelt es sich um KЄ = Prägestätte Cyzicus, 5. Offizine, RIC VI Cyzicus 10b, 295-296 n. Chr., common. Zu dieser Zeit kommt es oft vor, dass ein A wie ein H oder ein M wie III aussieht - nur Gallienus und Claudius sind diesbezüglich noch schlimmer.

Gruss, Pscipio

PS: RIC gibt für diese Emission ein Gewicht von durchschnittlich 9.25-10.5 g aus, dein Stück liegt also ziemlich genau in der Mitte.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Truben » Di 17.01.06 07:28

Danke! :)
Truben
 
Registriert: Mo 24.05.04 09:31


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Maximianus Münzstätte?