Brauche Hilfe bei der Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Brauche Hilfe bei der Bestimmung

Beitragvon Akilesh » Do 26.01.06 17:23

Hallo zusammen

Könnt ihr diese 2 Münzen bestimmen? Was sagt ihr zu deren Erhalt?

Münze 1:
http://www.rednex.ch/muenzenplanet/Muenzen%20Einzelstuecke/muenzen2/M-20/M%FCnze-20-Avatar.jpg

Münze 2:
http://www.rednex.ch/muenzenplanet/Muenzen%20Einzelstuecke/muenzen2/M-21/M%FCnze-21-Avatar.jpg

Auf jedem Bild ist jeweils die vorder und rückseite abgebildet, also eine Münze.
Vielen Dank!
Akilesh
 
Registriert: Di 10.01.06 16:44
Wohnort: ZH-Unterland/ Schweiz

Beitragvon Chippi » Do 26.01.06 18:02

#1 Hadrian - Denar 125-128

AV: HADRIANVS AVGVSTVS - belorbeerter Kopf n.r., rechte Schulder drapiert
RV: COS III - Roma n.r. stehend, hält Speer und Parazonium, Fuß auf Helm
RIC 160 (wenn man wildwinds hier vertrauen darf)

Das Portrait und die Reversdarstellung sind sehr gut erhalten, aber die Münze ist leider eine Bruchmünze und damit nicht viel wert.

#2 Gordianus III. - Antoninian

AV: IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG - drapierte Büste mit Strahlenkrone n.r.
RV: ROMAE AETERNAE - behelmte Roma n.l. auf Schild sitzend, hält Speer und kleine Viktoria
RIC 200

Erhaltung ist normal und damit sammelwürdig.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon quisquam » Do 26.01.06 18:12

Auf die Schnelle:

Münze 1: Denar Hadrian, Kampmann 32.54(.22?)
Vorderseite:HADRIANVS AVGVSTVS
Rückseite COS III, nach rechts stehende Gottheit, ich tippe auf Pudicitia
Zustand: Erhaltung ist ansprechend, ob einen der Ausbruch stört, muss jeder für sich entscheiden, auf jeden Fall aber sehr wertmindernd

Münze 2: Antoninian Gordianus III, Kampmann 72.44, RIC 38 (?)
Vorderseite: IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG
Rückseite: ROMAE AETHERNAE, Roma nach links sitzend
Erhaltung: sehr schön, recht ansprechend, ist aber auch in deutlich besserer Erhaltung günstig und problemlos zu bekommen.

Grüsse, Stefan

Ups: da war Chippi schneller. Was die Gottheit auf Münze 1 angeht, so glaube ich nicht an Roma, aufgrund des verschleierten Kopfes habe ich mich für Pudicitia entschieden, wäre dann RIC 176d (?), bin mir jetzt aber noch unsicherer als zuvor.

Der Gordian III ist laut dirtyoldcoins RIC 38, geprägt 239 n. Chr. in Rom.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Akilesh » Do 26.01.06 21:00

Vielen Dank für die super schnelle Antwort!

Noch eine Frage zur Müne 1.
Ist es evt. Publius Aelius Hadrianus?
Akilesh
 
Registriert: Di 10.01.06 16:44
Wohnort: ZH-Unterland/ Schweiz

Beitragvon Chippi » Do 26.01.06 21:04

Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Akilesh » Do 26.01.06 22:59

Das geht aber fix, vielen Dank allen!!!
Ihr könnt euch sonst auch mal noch meine Seite anschauen.

http://www.thepast.ch.vu

Sie ist zwar noch im Aufbau, aber es hat bereits ein paar Römische Münzen.

Hinweis. Irgendwie sind die Fotos nur mit dem Firefox Browser sichtbar. mit IE gehts nicht. Muss mal schauen an was das liegt :(
Akilesh
 
Registriert: Di 10.01.06 16:44
Wohnort: ZH-Unterland/ Schweiz

Beitragvon diwidat » Fr 27.01.06 02:21

Na das sieht ja so aus, als wenn das Forum da noch viel Arbeit bekommt.
Bei den Abbildungen sollte das System herrschen: Vorderseite mit dem Kopf -> links und die Rückseite rechts - immer.
Die Abbildungen sind scharf genug, aber etwas zu dunkel und blaustichig, liegt ev. am Hintergrund.
Sonst aber schon eine recht schöne Seite. Selbst habe ich leider noch keine.
diwidat
 
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe

Beitragvon Akilesh » Fr 27.01.06 10:29

@ diwidat

Danke für den Hinweis, werde in Zukunft achten das ein System herrscht ;)
Wegen den Fotos, nun ich habe eine normale Digicam 5Mio Pixel. nix besonderes.
Ist nicht einfach den richtigen Abstand abzuschätzen. Mit dem Hintergrund ist es auch so ne Sache, mit blau behalten die Münzen noch am ehesten die eigene Farbe.

Aber wenn jemand tipss hat, nur her damit :)

Grüsse
Akilesh
 
Registriert: Di 10.01.06 16:44
Wohnort: ZH-Unterland/ Schweiz

Beitragvon B.A. » Fr 27.01.06 14:18

Aber wenn jemand tipss hat, nur her damit Smile


Ich glaube das du hier noch 1-2 Tipps findest.
http://www.muenzen-der-severer.de/digi-cam.htm

Mfg
SCheibe
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"
B.A.
 
Registriert: So 14.03.04 14:52
Wohnort: Krostitz

Beitragvon Akilesh » Fr 27.01.06 14:30

Super vielen dank.
Akilesh
 
Registriert: Di 10.01.06 16:44
Wohnort: ZH-Unterland/ Schweiz

Beitragvon diwidat » Fr 27.01.06 18:09

Hallo Akilesh,
Mein Scanner stell die Bilder automatisch scharf, da brauche ich nichts abzuschätzen.
Meine Digi übrigens auch, wenn ich sie auf Autofukus stelle.
Wenn ich beim Scanner die gewünschte Schrägbeleuchtung haben will (Licht auf die Stirn oder den Hinterkopf) die der Münze eine größere Plastizität verleiht, drehe ich beim scannen die Münze einfach un 45 Grad und scanne dann. (hinterher im Bildbearbeitungsprogramm das Bild wieder gerade gestellt und mit dem anderen Bild zusammen gefügt - gemerget)
Zur Kontrolle der Lage habe ich mir einen Spiegel unten in den Scanner gekebt, in dem ich die Unterseite der Münze beim Ausrichten beobachten kann.
Nur wenn ich perspektivische Aufnahmen brauche (kommt auch vor) dann wird die Digi angeheizt und auf dunklerem, matten Hintergrund autofokussiert.
diwidat
 
Registriert: Mi 27.04.05 20:29
Wohnort: bei Karlsruhe


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wifitech und 19 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Brauche Hilfe bei der Bestimmung