CAES MANT GORDIANUS AVG

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

CAES MANT GORDIANUS AVG

Beitragvon commoduscaesar » Do 26.01.06 20:36

Habe diese Münze bei einer Haushaltsauflösung ergattert.
Handelt es sich hierbei um Gordianus Africanus ?????
Leider wurde die Münze unfachmännisch gereinigt.
Dabei wurde die Patina beschädigt.
Kann mir jemand bei der bestimmung weiterhelfen ????
Ich wäre euch sehr dankbar.
Dateianhänge
Unbekannt2 015.jpg
Zuletzt geändert von commoduscaesar am Do 26.01.06 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon Chippi » Do 26.01.06 20:44

Hallo commoduscaesar,

bitte stelle ein Bild der Münze ein. Dann lassen sich genaue Aussagen machen.
Handeln tut es sich hier übrigens um Gordianus III., auch Pius.
Die ersten beiden (Vater und Sohn) sind sehr selten und haben noch ein AFR in der Legende.

Marcus Antonius Gordianus (* 20. Januar 225, † 11. Februar 244), auch bekannt als Gordian III., war von 238 bis 244 römischer Kaiser.
Als Enkel von Gordians I. und Sohn von dessen Tochter Maecia Faustina wurde er nach der Ermordung seiner Vorgänger Balbinus und Pupienus durch die Prätorianer bereits als 13-Jähriger zum Kaiser ernannt und war unter dem Einfluss seines Lehrers, Erziehers und Beraters Timesitheus beim Volk sehr beliebt. Es gelang ihm zunächst, die Grenzen des römischen Reichs zu sichern, einen Aufstand in Afrika niederzuschlagen und die Goten und Sarmaten zu schlagen.

Als Timesitheus starb, ernannte Gordian III. Marcus Julius Philippus, genannt Philippus Arabs, zu seinem Berater. Dieser war nach Gerüchten für Gordians Tod im Krieg gegen die Sassaniden verantwortlich (möglich ist aber auch der Tod in der Schlacht) und wurde sein Nachfolger.

Siehe auch:
http://www.roman-emperors.org/gordo3.htm

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon donolli » Do 26.01.06 22:51

@commoduscaesar:

erst einmal willkommen im forum

es handelt sich tatsächlich um eine aes-prägung des gordian III. zudem weist die legende IMP CAES M ANT GORDIANVS AVG auf den prägezeitraum 238-240. danach wurde die titulatur IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG benutzt.

wäre auch noch nützlich, wenn du uns durchmesser und gewicht der münze nachliefern könntest sowie ein bild der rückseite, da ansonsten eine genauere bestimmung unmöglich ist.

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon commoduscaesar » Fr 27.01.06 08:42

Vielen Dank erstmal,
ich sehe mich schon eine ganze Weile in eurem Forum um und bin begeistert.
Hier nun das Rev. der Münze.
Ich habe ,um die Legende etc besser identifiziren zu können,
das Bild etwas bearbeitet.
Könnt ihr mir mit dem Wert weiterhelfen????
Vielen Dank im vorraus :)

Durchmesser :27 mm
Gewicht : ???(leider keine funktiontüchtige Waage)
Dateianhänge
Girdianus rev01.jpg
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon donolli » Fr 27.01.06 09:32

ich tendiere dazu, die münze als sog. "viminatium sesterz" einzuordnen, geprägt eben in viminatium im heutigen serbien. anbei ein bild von einem ähnlichen, besser erhaltenen exemplar (quelle: wildwinds).

in diesem zustand besitzt die münze leider nur noch ideellen wert.

cheers donolli
Dateianhänge
_viminacium_Moushmov_33.jpg
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon commoduscaesar » Fr 27.01.06 09:35

Vielen Dank

und Ciao commoduscaesar
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon Pscipio » Sa 04.02.06 00:37

donolli hat geschrieben:sog. "viminatium sesterz"

Kleine Korrektur: Viminacium, nicht Viminatium.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon donolli » Sa 04.02.06 11:50

@Pscipio:

hast natürlich recht! war da mit den gedanken wohl nicht ganz bei der sache :wink:

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: CAES MANT GORDIANUS AVG