Valerianus Hilfe !!!!!!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Valerianus Hilfe !!!!!!

Beitragvon commoduscaesar » Mo 30.01.06 11:59

Hallo und guten Morgen,
Ich brauche die Hilfe von Fachmännern.
Da ich ,aufgrund der Artikel die ich hier gelesen habe, davon ausgehe
das ich hier gut aufgehoben bin,richte ich mich erneut an euch.
Leider bin ich Blind oder Blöd oder Blond
aber ich finde bei Wildwinds keine vergleichbare Münze.
Ich habe diese hier einem Bekannten für 2,50 € aus den Rippen geleiert.
Es würde mich nun interessieren ob ich es endlich mal geschaft habe
ihn über den Tisch zu ziehen( da es sonst immer andersrum ist).

RIC 285, C 152 ???????
Dateianhänge
Varlrianus Revers.jpg
Varlrianus Avers.jpg
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

RIC 246

Beitragvon Scharfnasius » Mo 30.01.06 12:55

Hi commoduscaesar,

für mich ist das RIC 246:

Antoninian des Valerianus I

Vs. IMP CP LIC VALERIANVS AVG, Büste mit Strahlenkrone nach rechts
Rs. PIETAS AVGG, die beiden Kaiser über Altar opfernd

Die Münze ist mindestens fünf Euro wert. Wenn du das "über den Tisch ziehen" nennst, bitte sehr.;-)

Salve,
Scharfnasius
Benutzeravatar
Scharfnasius
 
Registriert: Sa 13.08.05 18:06
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon beachcomber » Mo 30.01.06 13:01

hallo commoduscaesar,
deine bestimmung scheint richtig zu sein.
allerdings gibt der RIC hier nur die büste A an,(drapiert, mit strahlenkrone nach rechts), und deine scheint auch noch kürassiert zu sein also typ C.
allerdings ist der RIC für diese zeit nicht das gelbe vom ei, sodass ich mal davon ausgehe, dass deine bestimiung richtig ist.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon beachcomber » Mo 30.01.06 13:03

hallo scharfnasius,
wo bleibt denn bei deiner bestimmung das PF? :wink:
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon commoduscaesar » Mo 30.01.06 13:09

RIC 285, C 152 Antoninianus Obv: IMPCPLICVALERIANVSPFAVG - Radiate, draped bust right.
Rev: PIETASAVGG - Valerian I and Gallienus standing, facing each other, sacrificing over altar in between. $12 5/21/01.
]http://www.dirtyoldcoins.com/natto/id/valerian.htm[/url]
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon commoduscaesar » Mo 30.01.06 13:11

Hab ich gerade gefunden,
Nicht das ihr euch hier meuchelt :)
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon Durmius » Mo 30.01.06 14:23

Laut RSC Commuduscaesar Bestimung ist ganz richtig, der Buste für mich pass auch für RIC 285

Hier ein Bild

Bild
Im RSC ist die n 152
Das Bild, von Coinarchiv

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon QVINTVS » Di 31.01.06 08:10

Vergesst den RIC bei Valerianus und seiner Familie - absolut überholt. Lt. Göbl, der die neueste und größte Vorlage dieser Kaiserfamilie geliefert hat ist das ein Antoninien aus Samosata, der 1./2. Emission (ohne Stern), Nr. 1676 e. Diese Prägung kommt zwar häufig vor, ist aber für 2,50 Euro schon sehr günstig.

QVINTVS
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?
Benutzeravatar
QVINTVS
 
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg

Beitragvon nephrurus » Di 31.01.06 10:40

...vollkommen richtig !
Der RIC ist für diese Zeit nicht zitierfähig .
Zu diesem Schluss kommt auch Jenö Fitz in seinem Werk :
Der Geldumlauf der römischen Münzen Mitte des 3.Jhd.
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon commoduscaesar » Di 31.01.06 11:17

QVINTVS,

Danke für deine Antwort.
Kannst du mir sagen was die Münze ca. wert ist ????
Kann ich das irgendwo Online nachschlagen ??
commoduscaesar
 
Registriert: Do 26.01.06 20:25

Beitragvon Pscipio » Di 31.01.06 11:46

Es gibt für antike Münzen keine Katalogwerte. Der Preis einer Münze wird durch unterschiedlichste Faktoren bestimmt, Erhaltung, Seltenheit, historische Bedeutung, Patina, welche Sammler/Händler beimVerkauf anwesend sind, etc. etc. - es kann durchaus vorkommen, dass ein und die gleiche Münze einmal für 500 Euro, kurze Zeit später aber für 800 Euro verkauft wird. Preise sind zudem immer subjektiv.

Der Wert deiner Münze würde ich mal bei 15-20 Euro ansiedeln, es könnte aber auch sein, dass du ein etwa gleiches Exemplar bei eBay mal für 5 Euro bekommst - oder bei einem Händler 30 Euro dafür berappen musst.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Durmius » Di 31.01.06 12:07

200 DM war der Auktion Preis

Bild

Wurde aber nicht verkauft

Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon nephrurus » Di 31.01.06 13:37

...das ist für diese Münze auch keineswegs gerechtfertigt - für diese - welche sich in einem wesentlich besseren Zustand befindet - kann man sicher 20-30 € zahlen . Für die Münze oben würde ich wegen der schlechten Erhaltung nicht mehr als 8-10 € bezahlen .
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon QVINTVS » Di 31.01.06 22:28

Schon richtig, so um die 10 bis 15 Euro liegt der Preis. Wobei die Erhaltung dieser Münze nicht schlecht ist! Sie dürfte nur wenig umgelaufen sein, aber der AV-Stempel war nicht mehr so ganz der Beste! Das RV dagegen ist ganz in Ordnung. Benutze doch einfach die Rückseite für eine Darstellung von Rückseitenvarienten, ...

QVINTVS

PS.: Was die Preise allgemein anbelangt stimme ich Pscipio zu. Göbl ist zwar das beste Nachschlagewerk, aber er geht nicht auf den Münzhandel, Angebot und Nachfrage, usw. ein. Kampmann geht zwar nicht ins Detail, aber gibt für meinen Geschmack wenigstens die Richtung an.
Benutzeravatar
QVINTVS
 
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg

Beitragvon chinamul » Mi 01.02.06 15:54

Meint Ihr nicht, daß es etwas überheblich ist, den RIC im vorliegenden Falle als nicht zitierfähig zu bezeichnen? Immerhin ist die Angabe einer RIC-Nummer auch heute noch ein durchaus eindeutiges Verständigungsmittel, ganz egal, ob die weiteren Informationen wie etwa Prägeort und -zeit dem letzten Stand der Forschung entsprechen. Wenn man solche Kriterien anlegt, dann gehört der altehrwürdige Cohen schon lange auf den Müll. Ich persönlich habe zu großen Respekt vor der außerordentlichen Leistung Cohens und auch der Verfasser des RIC, die ihre Kataloge ohne die modernen Mittel der Datenverarbeitung haben erstellen müssen, als daß ich mich derart herablassend äußern würde.
Wie ich schon an anderer Stelle angemerkt habe, stellt jede wissenschaftliche Aussage ihrer Natur nach eine Momentaufnahme dar, die schon zum Zeitpunkt ihrer Publikation die ersten Alterungserscheinungen aufweisen kann, was indessen ihren Wert in keiner Weise schmälern kann.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Valerianus Hilfe !!!!!!