Bitte um Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Bitte um Bestimmung

Beitragvon Andy70 » Mo 06.02.06 20:49

Hallo zusammen,
hätte in nächster zeit wieder einige Römer zu bestimmen.
Hier die ersten.

Danke im Voraus Andi
Dateianhänge
DSC01959.JPG
DSC01953.JPG
Und die 2.
DSC01947.JPG
DSC01945.JPG
Andy70
 
Registriert: Sa 16.04.05 20:01
Wohnort: Amstetten, Niederösterreich

Beitragvon curtislclay » Mo 06.02.06 21:02

Andy,
Die zweite kannst du bestimmt selber erkennen. Die Buchstaben auf der Rs. sind gut lesbar und benennen die Münzstätte! Sie benennen auch einen in Österreich sehr bekannten Fluss.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Andy70 » Di 07.02.06 21:49

Da ich ein Laie bin hab ich überhaupt keine Ahnung !!
Andy70
 
Registriert: Sa 16.04.05 20:01
Wohnort: Amstetten, Niederösterreich

Beitragvon Oettlalb » Di 07.02.06 22:25

Servus Andy,
was curtisclay meint, ist folgendes:
auf der 2. Münze steht (in griechischen Lettern) auf der Rückseite:
NIKOPLI PROC ICT, das ist Nicopolis ad Istrum.

Was er allerdings mit dem in Österreich bekannten Fluß meint, ist mir
auch nicht ganz klar :?

LG
Zuletzt geändert von Oettlalb am Di 07.02.06 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Pscipio » Di 07.02.06 22:25

Andy70 hat geschrieben:Da ich ein Laie bin hab ich überhaupt keine Ahnung !!

Wenn du dich selber an Bestimmungen versuchst, wird sich das bald ändern; lässt du die anderen alles machen, dann ändert es sich nicht - das ist es, was Curtis meinte. Deine Münze ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick vielleicht aussehen mag. Tipp: der erste Buchstabe ist ein N, das griechische Π liest sich als P, und Λ als L. Versuchs einfach mal! Wenn du den ersten Teil hast, kannst du hier http://www.wildwinds.com/coins/greece/i.html nach einer passenden Stadt suchen - deine Münze ist nämlich eine sogenannte römische Provinzialbronze, d.h. sie wurde in einer griechischen Stadt, aber unter römischer Herrschaft geprägt. Hast du die Stadt, kannst du nach der Rückseite bzw. nach dem Kaiser suchen.

Wenn du nicht weiterkommst oder sowieso nur eine fertige Bestimmung willst, musst dus halt sagen.

Gruss, Pscipio

PS: ach, schon ist meine pädagogische Hilfeleistung für die Katz, da Albert die Lösung bereits gepostet hat :(
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Oettlalb » Di 07.02.06 22:36

@Pscipio
sorry, tut leid!
Da haben sich unsere Postings überschnitten.

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Pscipio » Di 07.02.06 22:41

Macht nichts - vielleicht ist Andi ja froh darum :wink:

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon curtislclay » Di 07.02.06 23:28

Ister ist der römische Name für--die Donau.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Oettlalb » Mi 08.02.06 00:34

curtislclay hat geschrieben:Ister ist der römische Name für--die Donau.

Ah, danke, jetzt fällt es mir wieder ein!
Daher auch Ungarisch "Ester" und das bekannte Fürstengeschlecht der
Esterhazy ("Donauhaus").

LG
Albert Öttl
Wien
Oettlalb
 
Registriert: Fr 05.08.05 13:45
Wohnort: 1170 Wien

Beitragvon Peter43 » Mi 08.02.06 01:08

Und deshalb auch 'Austria' und 'Öster-reich', und nicht von Ostreich. Sonst wäre das Doppel-R in Österreich auch nicht zu erklären!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Danubius?

Beitragvon Scharfnasius » Mi 08.02.06 09:16

Hi curtisclay,

ich dachte immer Danubius wäre der Flussgott der Donau.;-)

Salve,
Scharfnasius
Benutzeravatar
Scharfnasius
 
Registriert: Sa 13.08.05 18:06
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Plinius » Mi 08.02.06 10:25

Hallo Forum,

hatte zwar jahrelang Latein aber Ister ist mir auch neu, wahrscheinlich hatte ich nicht besonders gut augepaßt - man lernt halt nie aus

Plinius
Plinius
 
Registriert: Mi 17.11.04 02:02
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon Peter43 » Mi 08.02.06 10:59

Danubius ist der römische Name, Ister oder Istros der griechische Name! Daher war Ister mehr der Name für die untere Donau, also etwa ab dem 'eisernen Tor'!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Mi 08.02.06 12:15

Damit hat der Etymologiefan chinamul wieder was dazugelernt (Esterhazy, Österreich). Danke dafür!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon richard55-47 » Mi 08.02.06 20:06

Ich wage mal der Aussage zu widersprechen, dass eine Familie mit ungarischem Ursprung, also aus einem Sprachraum kommend, der mit den umliegenden Sprachen nichts, aber auch gar nichts zu tun hat, sich einen Namen gibt, der im Ursprung eine Mischung aus Altgriechisch (ister) und deutsch (haus) darstellt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Esterhazy
http://www.esterhazy.net/hi_select.php3?id=1

Die Annahme ist natürlich verführerisch, allein, mir fehlt der Glaube.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pinneberg und 17 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bitte um Bestimmung