Nominal? Sesterz des Alexander Severus?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Nominal? Sesterz des Alexander Severus?

Beitragvon octavian » Di 07.02.06 23:53

Hallo Leute,

ich habe diesen Sesterz bei einem Händler auf der Seite von Vcoins gekauft. Der Händler wies die Münze als Sesterz, mit 27,03 gr. aus. Dies erschien mir bereits schon sehr hoch. Nun habe ich mal das Gewicht nachgeprüft. Die Münze wiegt lediglich 14,33 gr. Das die Sesterzen im 3. Jhdt immer mehr an Gewicht verloren, ist ja bekannt. Doch hat jemand eine Erklärung für so ein niedriges Gewicht? Auch bilde ich mir ein, dass die Münze ungewöhnlich flach ist. Könnte es sich hier auch um ein As handeln? Wobei das Gewicht doch eigentlich wiederum für ein As zu hoch wäre, oder?
Dateianhänge
IMG_1162.JPG
IMG_1161.JPG
octavian
 
Registriert: So 16.01.05 12:38
Wohnort: Franken

Beitragvon curtislclay » Mi 08.02.06 00:16

Entscheidend ist der Durchmesser des Punktkreises, der die Typen auf beiden Seiten umfasst: Sesterz ca. 30 mm, As ca. 24 mm.
Die Gewichte schwanken und können sich fast überschneiden, z.B. die Sesterze des Sev. Alex. im BM wiegen zwischen 15 und 34 g, die Asse wiegen zwischen 8 1/2 und 13 1/2 g.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Pscipio » Mi 08.02.06 01:30

Dieser Sesterz wurde kürzlich bei einer CNG Electronic Auction versteigert, und ich sah ihn kurz darauf bei vcoins auftauchen (natürlich zu einem höheren Preis). Wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht, war er in der CNG-Autkion mit den besagten 27.03 g angeschrieben (ich kann mich daran erinnern, weil mich das hohe Gewicht erstaunte, denn die Münze sah gar nicht dick aus) - der Verkäufer hat wohl schlicht die CNG-Angaben kopiert und es überhaupt nicht nachgeprüft. Allerdings erstaunt es mich schon, dass ihm der Fehler nicht auffiel, als er die Münze in den Händen hielt. Und ich persönlich würde mich wohl bei ihm für die Fehlbeschreibung beschweren - zwischen 14.33 und 27.03 g besteht doch ein erheblicher Unterschied.

Gruss, Pscipio

PS: trotzdem ein hübsches Stück. Auf den CNG-Fotos sah er noch besser aus.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon octavian » Mi 08.02.06 10:10

hallo Pscipio, hallo curtisclay,

vielen Dank für Eure Beurteilungen!! Und wieder etwas dazugelernt, mir war nicht bekannt, dass die Sesterzen, z. b. unter Sev. Alexander, doch so stark in ihrem Gewicht schwanken können. Der Durchmesser übrigens beträgt 30/31 mm. Den Verkäufer werde ich auf jeden Fall nochmals darauf ansprechen. Es hat mich ebenfalls überrascht, als ich gestern abend nachgewogen habe! Mal sehen, vielleicht werde ich versuchen, noch nachträglich einen kleinen Rabatt/Bonus auszuhandeln.
octavian
 
Registriert: So 16.01.05 12:38
Wohnort: Franken

Beitragvon octavian » Sa 11.02.06 11:34

Hallo, der Verkäufer hat sich gestern bei mir gemeldet. Er entschuldigte sich für seinen Fehler. Einen Grund dafür konnte er nicht angeben. Nun, er wird das gute Stück ganz einfach nicht nochmals gewogen haben. Er hat mir für den nächsten Kauf einen Nachlaß signalisiert..
octavian
 
Registriert: So 16.01.05 12:38
Wohnort: Franken

Beitragvon Pscipio » Sa 11.02.06 18:02

octavian hat geschrieben:Er hat mir für den nächsten Kauf einen Nachlaß signalisiert..

Sehr gut!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Nominal? Sesterz des Alexander Severus?