Hilfe bei Bestimmung Provinzialprägung Faustina !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Hilfe bei Bestimmung Provinzialprägung Faustina !

Beitragvon Marius » Sa 18.02.06 14:14

Hallo Sammlerkollegen,

anbei eine Provinzialprägung der Faustina AE 23/25, 8,1 g, die mir Rätsel aufgibt hinsichtlich der Prägestätte. Auf dem gar nicht so schlecht erhaltenen Revers sind nur wenige Buchstaben zu erkennen, so dass eine Zuordnung zu einer Provinzialmünzstätte schwierig ist (offenbar auch ein kurzer Münzstättenname). Lesbar sind nur ein DELTA und ein OMEGA(?), Darstellung des sitzenden Zeus. Hat jemand eine Idee und kann mir helfen ?

Gruß
Marius
Dateianhänge
faustina.jpg
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09

Beitragvon Pscipio » Sa 18.02.06 14:50

Das Foto ist leider etwas gar klein und verschwommen, kannst du ein besseres einstellen?

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 18.02.06 16:25

Das ist keine Provinzialprägung, sondern ein As aus Rom. War in einem Lot, oder? Ich bilde mir ein, ich hätte die Münze auf Ebay gesehen. Ein selteneres Stück mit dem Porträt nach links, aber zufällig habe ich 2 Stück davon. RIC (Antoninus Pius) 1398-1400 var. (in RIC nur mit Kopf nach re.), je nachdem, was Iuno in der Hand hält (Patera oder Satuette der 3 Grazien) und ob li. am Boden ein Pfau steht.

Homer
Dateianhänge
faustii-as-2.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Marius » Sa 18.02.06 21:42

Hallo Homer J. Simpson,

ja, die Münze war in einem EBAY-Lot mit Provinzialprägungen. Aufgrund der kaum lesbaren Legenden habe ich angenommen, dass es sich auch um eine Provinzialprägung handelt - ein numismatischer Irrtum, wie ich jetzt glücklicherweise erfahren habe. Aber trotzdem - ein interessantes und nicht ganz gewöhnliches Stück wegen der Linksbüste. Vielen Dank für den Hinweis auf die reichsrömische Prägung (wohl ein As). Im Hinblick auf die Bitte von Pscipio stelle ich noch einen größeren und hoffentlich besseren Scan ein.

Gruß
Marius
Dateianhänge
faustina2.jpg
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09

Beitragvon Pscipio » Sa 18.02.06 22:29

Marius hat geschrieben:Aufgrund der kaum lesbaren Legenden habe ich angenommen, dass es sich auch um eine Provinzialprägung handelt - ein numismatischer Irrtum, wie ich jetzt glücklicherweise erfahren habe.

Was hast du denn gegen Provinzialprägungen? :angel:
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Marius » Sa 18.02.06 22:38

Pscipio hat geschrieben:
Marius hat geschrieben:Aufgrund der kaum lesbaren Legenden habe ich angenommen, dass es sich auch um eine Provinzialprägung handelt - ein numismatischer Irrtum, wie ich jetzt glücklicherweise erfahren habe.

Was hast du denn gegen Provinzialprägungen? :angel:


Hallo Pscipio,

gegen Provinzialprägungen habe ich gar nichts - im Gegenteil: die finde ich oft weitaus interessanter als reichsrömische Prägungen (und preiswerter!). Leider habe ich dieses schöne Sammelgebiet erst vor ca. einem Jahr entdeckt.

Gruß
Marius
Marius
 
Registriert: Sa 20.08.05 11:09

Beitragvon Pscipio » Sa 18.02.06 22:56

Marius hat geschrieben:Leider habe ich dieses schöne Sammelgebiet erst vor ca. einem Jahr entdeckt.

Manchmal fühle ich mich hier so richtig jung und unerfahren :?
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Hilfe bei Bestimmung Provinzialprägung Faustina !