Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitragvon battlecore » So 07.05.17 20:02

Ja da hast du Recht mit dem entpatinieren. Aber das will ich ja mit Fundmünzen machen die ich mir wenn möglich im Laufe der Zeit zulegen will. Da sind in der Regel wohl keine Sammelwerten Stücker mehr bei, die sind schon lang vorher aussortiert bevor man die im Lot kaufen kann. Das ist eher so ein Spleen das ich gern auch Münzen quasi im Originalzustand haben möchte. Da werden nicht viele zusammenkommen im Laufe der Jahre.

Was die Kaiserreihe angeht, nunja, so weitgehend wie möglich halt.
battlecore
 
Registriert: Mi 03.05.17 11:33

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitragvon mike h » So 07.05.17 20:29

Was die Kaiserreihe angeht:

Ich sammle noch keine 10 Jahre und habe bereits 126 Persönlichkeiten (nicht alles Kaiser)

Anfang geht es schnell... nachher immer langsamer.

Aber ich will ja noch ein paar Jahre weitersammeln :wink:

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitragvon Numis-Student » So 07.05.17 21:24

Hallo Martin,
ich habe mit dem schmalen Budget eines Schülers/Studenten etwa 20 Jahre gebraucht, um die ersten 130 Köppe zu bekommen. Allerdings war es nicht immer so, dass das oberste Ziel die Vollständigkeit der Kaiserreihe war... Also habe ich auch öfters "falsch" entschieden und statt einer unattraktiven Münze eines fehlenden Kaisers lieber eine Zweitmünze (oder Drittmünze) eines bereits vorhandenen Kaisers genommen, wenn mir diese besser gefiel, eine interessantere Rückseite, ein anderes Portrait etc hatte.

Aber ich bleibe dran ;)

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen!

Beitragvon Corina » So 18.06.17 15:27

Guten Tag, ich bin Corina :-)
Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen und habe nun gleich eine Frage, bzw. bitte um Hilfe.

Bisher habe ich mich eher für römische Bauwerke denn für Münzen interessiert. Bei meinem letzten Urlaub in Südfrankreich( Nimes) kam ich mit einem netten Herrn ins Gespräch der u.a römische Münzen sammelt. Er zeigte mir ein Fragment von was auch immer... ich habe es als Bild hochgeladen. Seither bin ich auf der Suche was es denn sein könnte und erschließe mir gerade ein neues Hobby, wenngleich ich weder Münzen, Phalerae oder gar Kontorniate habe. Ich betrachte sie mir lediglich in Museen. Aber ich finde die Informationen und Geschichten hoch interessant und auch spannend.

Nun ein paar Informationen zu dem Fundstück:
Es ist metallisch, vermutlich Bronze und ca. 80mm im Durchmesser. Die Rückseite ist plan. Das Motiv dürfte der Circus Maximus sein. Mehr Informationen kann ich leider nicht liefern, da ich keinen Kontakt zu dem Besitzer habe.

So hoffe ich nun auf regen Austausch und Nachsicht für mein laienhaftes Nichtwissen.

Mit freundlichen Grüßen
Corina
2017-06-18 14.55.04.jpg
Circus Maximus
Corina
 
Registriert: So 18.06.17 14:29

Vorherige

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Für Neumitglieder - bitte zuerst lesen! - Seite 8