Sachen zum Lachen !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Fr 28.08.09 15:38

hallo mias,
danke für die blumen! :)
für ein besseres verständnis, und das erkennen von solchen bearbeitungen,habe ich die beiden porträts nochmal zusammengeheftet, und in die gleiche blick-position gebracht.
wenn man jetzt die beiden portäts dieser ansich stempelgleichen münze vergleicht, fällt die bearbeitung der gorny-münze noch viel stärker auf!
von den schon erwähnten bändern und strahlenkrone abgesehen, fallen die unmöglichen haare auf, deren darstellung grober ist, und deren velauf im ersten und zweiten segment der strahlenkrone unnatürlich und dem original entgegengesetzt ist.
viel schlimmer ist die mundpartie, wo aus decius' verbittertem mund ein süsses kuss-mündchen geworden ist!
der viel zu hoch angesetzte wangenknochen tun ein übriges, um als ganzes einen anderen herrn hier erscheinen zu lassen!
so gesehen sind der zutief eingeschnittenen halsansatz und die paar anderen kleinen fehler schon nicht mehr vo bedeutung!
grüsse
frank
Dateianhänge
decius vergleich.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Zwerg » Fr 28.08.09 17:05

Außerdem ist die Schrift durchgängig tief geglättet und retuschiert.
Fast alle Serifen, typisch für die Römische Monumentalschrift, sind verschwunden.
Ganz besonders traurig schaut das letzte "G" der Titulatur aus.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon beachcomber » Fr 28.08.09 17:05

http://sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=162&lot=1011
hierüber habe ich auch gelacht. :)
diesmal allerdigs über den naiven 'künstler', der diesem trauerstück den rest gegeben hat!
dass NAC die bearbeitung nicht erwähnt, halte ich für eine lässliche sünde - zu offensichtlich das gekratze, und im preis drückt's sich schliesslich auch aus!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 28.08.09 18:20

Boah, ey - das Schlimme ist, daß dies sonst ein sehr passabler Vitellius gewesen wäre (bei der Farbe wohl kein As, sondern ein Dupond) - aber mit der lächerlichen Tonsur ist natürlich kein großer Blumentopf mehr zu gewinnen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon mias » Sa 29.08.09 14:42

Hallo Frank,

Wo wir gerade bei meinem Lieblingsthema sind, wollte ich Dich fragen, was Du zu diesem, bei NAC angebotenen Maximinus "Thrax" Sesterz meinst:

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=162&lot=535

Meiner Meinung nach stimmt da was nicht. Die Haarlinien rechts vom Loorbeerkranz und der Bart wurden "nachgezogen", worauf man haette deutlicher hinweisen sollen.

Auch bei diesem hochgelobten Nerva Sesterz, der bei Gemini und bei Gorny schon mal angeboten wurde, wurden die ersten Buchstaben auf dem Avers "IMP NER" leicht in den Konturen verstaerkt, was zwar nur ein leichter Makel ist, aber man in Anbetracht des Preise eigentlich haette erwaehnen muessen.

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=162&lot=403

Ich mag mich allerdings auch taeuschen.

Gruss,

Mias
Benutzeravatar
mias
 
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 29.08.09 15:20

Ich bin mir nicht sicher, ob an den beiden Münzen etwas gemacht wurde. Die Gefahr ist groß, daß man angesichts der vielen Schnitzwerke, auch auf hohem Niveau, irgendwann die Flöhe husten hört.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon chinamul » Sa 29.08.09 15:48

Abgesehen davon, daß hier eine Manipulation mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht vorgenommen wurde, sind die Schätzpreise maßlos überhöht.
Der Maximinus ist ein gängiges Stück und zudem noch mit nur 18,74 g reichlich mickrig für einen Sesterz. Zudem waren die Experten des Versteigerungshauses nicht einmal in der Lage, das Stück korrekt zu bestimmen. Richtig wäre RIC 78 gewesen, denn RIC 43 hat auf dem Av. IMP MAXIMINVS PIVS AVG (ohne GERM!).
Mein hierunter abgebildetes und garantiert unbearbeitetes Exemplar dieser Münze wiegt satte 26,72 g und hat mich 1995 bei Künker DM 155 gekostet. Es erfüllt in vollem Maße meine Ansprüche an Aussehen und Beschaffenheit einer antiken Großbronze.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
RIC 78.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon beachcomber » Sa 29.08.09 16:41

hallo mias,
beide münzen sind natürlich top gereingt und auch geglättet.
der nerva ist in ordnung, was die buchstaben in der legende anders erscheinen lässt, ist wohl nur die leichte prägeschwäche, die auf dem rv deutlicher erkennbar ist.
beim thrax finde ich eher beim rv, dass dort die linien des gewandes und des busens, sowie der standarten etwas zu stark nachgezogen wurden.
so etwas zu erwähnen wäre nett, aber ist kaum zu erwarten. :)
grüsse
frank
p.s. was den preis angeht, so mag der unterschied zwischen chinamul's schönem exemplar und dem von NAC angebotenen exorbitant zu sein, zeigt aber nur die kurvenfömig verlaufende preisrealität, die zum ende hin steil ansteigt.
ob man bereit ist das zu bezahlen, hängt ausser von den idividuellen möglichkeiten,natürlich auch von der individuellen sammler-philosphie ab. :)
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon mias » So 30.08.09 03:36

Hallo zusammen,

Zu dem Maximinus "Thrax" Sesterz:

Ich habe noch nie einen Maximimus Sesterz mit Haarlinien, die rechts vom Loorbeerkranz in die Senkrechte gehen, gesehen. Immer verlaufen die Haarlinien neben dem Loorbeerkranz parallel zu diesem, was man Dank acsearch.info leicht festellen kann.

Ich habe dies nochmal anhand eines Vergleich Fotos verdeutlicht.

Das Ding ist "frisiert" - andere Leute wuerden hier von "Verfaelschung" reden. Man haette von Seiten von NAC hierauf hinweisen muessen, denn 1000CHF sind schon ein grosser Geldbetrag, fuer den ich persoenlich deutlich mehr erwarten wuerde.

Uebrigens wuerde ein groesseres Foto, welches in der heutigen Zeit eigentlich kein Problem - zumal fuer NAC - sein duerfte, hierueber noch viel eindeutiger Aufschluss geben.

Gruss,

Mias
Dateianhänge
Vergleich - Ausschnitt.jpg
Vergleich - Ausschnitt.jpg (2.82 KiB) 255-mal betrachtet
Vergleich.jpg
Benutzeravatar
mias
 
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitragvon cepasaccus » So 30.08.09 10:31

Hat schon mal jemand ein Auktionshaus angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten?

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon nephrurus » So 30.08.09 12:21

cepasaccus hat geschrieben:Hat schon mal jemand ein Auktionshaus angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten?

valete


das wird die kaum beeindrucken. bei einigen "Nobelauktionshäusern" sind Privatsammler doch ohnehin nicht so gern gesehen...
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Homer J. Simpson » So 30.08.09 13:51

Wer sonst? Museen haben nicht das Geld, um dort groß einzukaufen, und einige können das wahrscheinlich auch mit ihrem Selbstverständnis nicht vereinbaren, und nur von Investmentgesellschaften können die Auktionshäuser in Zeiten der Finanzkrise auch nicht leben.
Du meinst wahrscheinlich Kleinsammler wie uns.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon areich » So 30.08.09 14:11

Klar, warum sollte ich mich vor Leuten rechtfertigen, die sowieso niemals Kunden werden?
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon beachcomber » So 30.08.09 14:18

mias, du hast wohl recht, mit den haaren haben sie wohl etwas übertrieben.
ich fürchte, viele grosse häuser haben ein problem mit wertmindernden bemerkungen in ihren katalogen.
rühmliche ausnahme sind da (schon immer) CNG, mittlerweile Künker, und sehr ausführlich H.D.Rauch (dank an philipp :wink:)
grüsse
frank
p.s. aussschliessen will ich aber auch nicht, dass einige bearbeiter der kataloge es schlicht nicht bemerken, was mit manchen ihren münzen so los ist!
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon nephrurus » So 30.08.09 15:26

Homer J. Simpson hat geschrieben:Wer sonst? Museen haben nicht das Geld, um dort groß einzukaufen, und einige können das wahrscheinlich auch mit ihrem Selbstverständnis nicht vereinbaren, und nur von Investmentgesellschaften können die Auktionshäuser in Zeiten der Finanzkrise auch nicht leben.
Du meinst wahrscheinlich Kleinsammler wie uns.

Homer


glaube mir, es gibt Auktionen, da sind Privatsammler nicht gern gesehen! Da wimmelt es nur so von Händlern - und wenn Du dann noch mitbietest und die Händler bekommen nicht alles, was auf der Liste angekreuzt ist, dann gibt es nicht nur böse Blicke... Ich habe beim "Wasserlassen" selbst ein Pinkelbeckengespräch mitverfolgt - "lässt Du mir diese Nummern, darfst Du diese haben..."
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sachen zum Lachen ! - Seite 82