PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Iulia » Fr 27.02.15 11:05

klunch hat geschrieben: Man müßte, bereits schon wenn die politische Situation anfängt zu kippen, irgendwie eine Art Transfer bedeutsamer Kulturgüter einleiten(


Darauf wird IS natürlich nicht eingehen, denn er strebt die Weltherrschaft an, in der die Welt von menschlichen Darstellungen "gereinigt" sein soll.
Und man scheint im Zeitplan zu liegen. Sehr interessant dazu Al-Qaidas Agenda 2020 (SIeben Phasen Plan):
http://www.spiegel.de/politik/ausland/t ... 69328.html

Die Zerstörung ist hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=DyzWYRMRyMQ
Iulia
 
Registriert: Di 03.02.09 16:53
Wohnort: Pompeji

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon klausklage » Fr 27.02.15 11:17

Ich will das gar nicht ansehen. Da schießen mir nur die Tränen in die Augen.
Die Pyramiden stehen übrigens auch auf der To-Do-Liste dieser Verrückten.

Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Xanthos » Fr 27.02.15 11:34

Was will man von so degenerierten Individuen denn erwarten? Wer keinen Repsekt vor dem Leben selbst hat, hat auch keinen Respekt vor Geschichte und Kultur. Was nicht ins eigene Weltbild passt, wird getötet, zerschlagen und zerstört. Das war auch bei den Nazis nicht anders. Sehr schön zu sehen in dem Film "Monuments men", der kürzlich in den Kinos war.
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Redditor Lucis » Fr 27.02.15 12:15

Ist jetzt zwar Off-Topic, aber ich kann mich nur über die vorsichtige und zurückhaltende Politik in Europa gegenüber dem IS-Terror wundern.
Und in dem Riesenland Nigeria kommt mit Boko Haram eine Gefahr, die alles bisher gesehene weit übersteigt.

Solange die Ukraine/Russland-Krise oben auf der Agenda steht, wird für solche geopolitisch (noch) weit entfernten Probleme wohl auch keine Zeit bleiben.

Ist ja auch bequemer, letztlich Uncle Sam oder lokale Anti-IS-Truppen die unangenehmen militärischen Operationen vollziehen zu lassen. Kann man wenigstens - wenn es denn nicht so läuft wie gewünscht wie in der Vergangenheit leider passiert - denen den Schwarzen Peter zuschieben und selber auf ausgleichende Diplomatie in Form von leeren Worthülsen und dreifach chemisch gereinigten Aussagen machen...
Würde man zeitig eingreifen, wäre später nicht ein solch erheblicher Aufwand notwendig, um Herr der Lage zu werden.

Ich werde nie verstehen, warum nicht alle Menschen und verschiedenen Kulturen friedlich neben- und miteinander leben können.
Solange es die Menschheit gibt, gibt es Krieg. Und leider scheint sich die Zivilisation dahingehend nicht positiv zu verändern.


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Peter43 » Fr 27.02.15 12:40

Wir haben vergessen hinzuzufügen: Aber mit dem Islam hat das alles nichts zu tun! :evil:

Jochen (wütend)
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon ischbierra » Fr 27.02.15 12:45

klausklage hat geschrieben:Ich will das gar nicht ansehen. Da schießen mir nur die Tränen in die Augen.
Die Pyramiden stehen übrigens auch auf der To-Do-Liste dieser Verrückten.

Olaf

Das geht mir ganz genauso.
Wo bleibt der Aufschrei der islamischen Welt?
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Katja » Fr 27.02.15 12:53

Ist das hier ein Politforum oder ein Münzforum?
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon antoninus1 » Fr 27.02.15 13:00

Es ist ein Münzenforum, aber leider nimmt die politische Entwicklung immer mehr Einfluss auf´s Münzensammeln. Darum sollten wir (vor allem in diesem Thread) schon mal darüber diskutieren.
Diese politische Entwicklung wird ab 2016 unsere Sammelei (und nicht nur die der Großsammler, die antike Objekte im 4- bis 7-stelligen Eurobereich sammeln) sehr verändern.
Diese DAI-Tagung im Dezember in Potsdam hat schon angedeutet, wohin die Reise gehen soll (= totale Kontrolle des Handels und der Sammler, Dokumentationspflicht, Herkunftsnachweise,...).
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Andechser » Fr 27.02.15 13:13

antoninus1 hat geschrieben:Es ist ein Münzenforum, aber leider nimmt die politische Entwicklung immer mehr Einfluss auf´s Münzensammeln. Darum sollten wir (vor allem in diesem Thread) schon mal darüber diskutieren.
Diese politische Entwicklung wird ab 2016 unsere Sammelei (und nicht nur die der Großsammler, die antike Objekte im 4- bis 7-stelligen Eurobereich sammeln) sehr verändern.
Diese DAI-Tagung im Dezember in Potsdam hat schon angedeutet, wohin die Reise gehen soll (= totale Kontrolle des Handels und der Sammler, Dokumentationspflicht, Herkunftsnachweise,...).

Da hast du vollkommen recht, aber um bei dieser neuen Gesetzgebung noch Einfluss nehmen zu können, hilft es eben nicht, wenn man nur hier im Forum aufschreit. Man muss die Wege der politischen Mitbestimmung und auch der Lobbyarbeit nutzen und ein erster Schritt ist hierbei, dass man aktiv wird, wie es z.B. die DNG macht. Aber ich weiß auch, dass ich da bei dir eh offene Türen einrenne.
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon antoninus1 » Fr 27.02.15 14:50

Klar, ich habe ja nicht gesagt, dass man nur im Forum aufschreien soll und lamentieren soll. Aber wir sollten hier nicht schweigen und so tun, als ob nichts passieren würde. Und die DNG ist ja auch nur tätig geworden, weil ein Sammler (du kennst ihn ja) Dampf gemacht hat.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Andechser » Fr 27.02.15 15:55

Da hast du vollkommen Recht. Aber du weißt ja selbst wie es ist, es muss halt einfach jemand in die Hand nehmen und das ist glücklicherweise bei der DNG passiert. Es ist eben wichtig, dass wir an einem Strang ziehen.
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Fr 27.02.15 18:18

Einflußnehmen auf politische Entscheidungen in Bezug auf das Sammeln von Münzen oder antiken Artefakten kann man in unserem Land nur, wenn man Mitglied in einem von der Politik akzeptierten Verhandlungspartner ist. In unserem Fall ist das ausschließlich, wie bereits oben festgestellt wurde, die DNG - Deutsche Numismatische Gesellschaft. Dazu sollte man aber Mitglied in einem "Münzsammlerverein" sein, was jedoch in ca. 99 % der hiesigen Forumsmitglieder nicht der Fall ist. Also bleibt nur jammern, seufzen und fluchen über die böse, böse Politikerkaste! :lol:

Fazit: Wer sich nicht organisiert, hat auch keinen Einfluß auf das aktuelle Geschehen. Vielleicht solltet ihr da mal drüber nachdenken, bevor der letzte Münzsammlerverein altersbedingt das Zeitliche gesegnet hat ! :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon mike h » Fr 27.02.15 18:24

Offtopic: Gibt es so einen Münzsammelverein in der Region Aachen?

Offtopic II: Auch die Forumsmitglieder könnten ja so einen Verein gründen. Meines Wissens gibt es nur eine zwingende Voraussetzung: Mindestens 7 Mitglieder

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon emieg1 » Fr 27.02.15 19:08

klausklage hat geschrieben:Ich will das gar nicht ansehen. Da schießen mir nur die Tränen in die Augen.
Die Pyramiden stehen übrigens auch auf der To-Do-Liste dieser Verrückten.

Olaf


Mir ging es ähnlich...

und ähnliche Gefühlsregungen kochten in mir, als ich diese Bilder sah (...ich war zwei Tage zuvor noch vor Ort) :evil: :evil:

http://roma.repubblica.it/cronaca/2015/02/19/foto/rifiuti_nella_barcaccia_piazza_di_spagna_stravolta_dai_tifosi_del_feyenoord-107702114/1/#5
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 27.02.15 19:18

Haben die auch was kaputtgemacht oder "nur" eingesaut? Diese Schäden an der Schüssel müssen ja nicht neu sein...
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 83