PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Peter43 » So 12.04.15 22:47

Du siehst, was uns umtreibt! :D

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Hansa » So 12.04.15 22:50

Also diese "Spezies" hat auf diesem Planeten nun wirklich nichts zu suchen, deswegen ist das mit dem Himmel gar nicht so abwegig. Oder hätte man den Postkartenmaler und sein Zombie-Kabinett vor gut 70 Jahren auch mal machen lassen sollen...

Hans
Hansa
 
Registriert: Mi 26.11.14 14:00
Wohnort: Gladbeck

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon klunch » So 12.04.15 22:52

Wenn man mit militärischen Mitteln gegen diese Menschen vorgeht, dann kommt man nicht umhin, sich moralisch über sie zu stellen, sonst führt das zu einen schlechten Schlaf wegen der Schuldgefühle. Das ist übrigens in fast jedem Krieg so (Würde man den Gegner als moralisch ebenbürtig ansehen, wie soll man ihn dann mit gutem Gewissen töten?). Was nicht heißt, daß ich militärisches Vorgehen als Mittel zur Zielerreichung befürworte, nur wenn man die Entscheidung getroffen hat, einen Krieg aktiv zu führen, dann steht dahinter stets auch ein moralisches Urteil.

Als besonders vernünftig (als Gegenteil von "irre") erscheinen mir die Protagonisten des IS keineswegs. Sie sind besessen von religiösen Ideen und zeigen einen derartigen Fanatismus, das die Grenze zum Wahnsinn nicht mehr weit bzw. teils bereits überschritten ist.

Aber vielleicht ist es besser, wieder zum Thema Archäologie und Numismatik zurück zu kommen. Politisch steckt in der Diskussion über den IS und dessen Behandlung viel Sprengstoff, der muß nicht hier im Forum verbal gezündet werden.
[PS: Es gab zwischenzeitlich ein paar posts - ab hier sind wir wieder beim eigentlichen Thema des threads!]

Um allerdings solche kulturellen Vernichtungstaten künftig einzugrenzen oder noch besser vollständig zu vermeiden, stellt sich die Frage, wie man es verhindert, daß aus religiösen oder welchen Gründen auch immer kulturhistorisch wertvolle Befunde und Objekte komplett vernichtet werden. Wenn man alles an seinem Platz läßt, ist bei Änderung der geopolitischen Großwetterlage das Risiko der Zerstörung durch "Barbaren" hoch. Also sollte man es ausgraben und zur Schau stellen, am besten an verschiedenen, weit voneinander entfernten Stellen. Bei einem größeren Komplex birgt das allerdings ein paar räumliche und finanzielle Probleme, für die mir ad hoc keine sinnvolle Lösung einfällt.

Dabei will ich es für heute belassen, vielleicht gibt es ja schon ein paar Ansätze, wie man diese Art von Kulturvernichtung eindämmen kann?

Gruß klunch

PS: @Hans: Ideologie läßt sich nicht mit Bomben bekämpfen.
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » So 12.04.15 23:49

Das halte ich für einen sehr naheliegenden und essentiellen Gedanken: die Kulturgüter eben NICHT alle an einer Stelle zu sammeln, sondern gut zu dokumentieren, sie dadurch für die Wissenschaft zugänglich zu machen und dann möglichst breit zu streuen. Man hat gesehen, wie gefährdet z.B. das Ägyptische Museum in Kairo im sog. "arabischen Frühling" schon war - da ist der wütende Mob schon bis in die Vorhalle gekommen und hat wertvolle Exponate beschädigt. Je mehr orientalische Kulturgüter über den gesamten Erdball verstreut sind, um so aussichtsloser sind die Bemühungen dieser Fanatiker, Kultur zu zerstören.

Homer

PS: Frank, Du willst diese Menschen von IS nicht wirklich moralisch auf eine Stufe mit uns stellen, oder? :?:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon beachcomber » Mo 13.04.15 00:38

Homer J. Simpson hat geschrieben:
PS: Frank, Du willst diese Menschen von IS nicht wirklich moralisch auf eine Stufe mit uns stellen, oder? :?:


das geht da nicht um stufen! moral ist nichts festes sondern abhängig von gesellschaftlichem übereinkommen. und was in unseren augen moralisch vertretbar ist, ist in anderen gesellschaften halt mit steinigung zu ahnden!
wir sollten aufhören unsere vorstellungen mit aller gewalt (wortwörtlich!) auf dem ganzen planeten durchzusetzen. wobei unsere moral sowieso immer nur dann eingesetzt wird, wenn es den interessen von sehr wenigen dient, und ansonsten sehr flexibel ist! (bestes beispiel gerade die westliche unterstützung für saudi-arabien, deren scharia sich in nichts vom IS unterscheidet).
wer im übrigen glaubt, das ganze handele sich um ein problem der religion liegt voll daneben! religion ist nicht der grund, sondern nur das vehikel um politische macht durchzusetzen. war karl des grossens kampf gegen die sachsen ein religionskrieg, waren die kreuzüge, die eroberung von kolonien, der 30jährige krieg welche? nie und nimmer, es ging immer nur um macht!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mo 13.04.15 07:18

Eine Bitte an alle! Lasst es damit gut sein und uns wieder zu den archäologisch-numismatischen Nachrichten zurückkehren.

Wenn ich gewußt hätte, dass sich hier derartige Fronten auftun, hätte ich eine andere Formulierung gewählt. Sorry! Frank hat seine Meinung gesagt und die übrigen ebenfalls. Jetzt auch noch über "westliche Moralvorstellungen" zu diskutieren, würde meiner Meinung nach nicht nur den Rahmen dieses Threads/Forums sprengen, sondern auch nicht gerade den "Forumsfrieden" fördern! Frank ist ein netter Kerl oder wie Rainer mal gesagt hat ein "toller Freak", mit dem ich mich gerne ab und zu auch mal "verbal" duelliere.

@Frank -----> Wie du meinen Ausführungen zu Georg W. Bush jun. entnehmen kannst, bin ich im Prinzip ja auch auf deiner Seite!

Concordia domi, foris pax!
:wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon ga77 » Mo 13.04.15 12:05

Man könnte ja den Thread abtrennen? Ich finde politische Diskussionen dürfen hier durchaus ihren Platz haben... oder sieht das die Mehrheit anders?

Valete
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Locnar » Mo 13.04.15 16:30

Noch sind wir Numismatikforum,und das wird auch so bleiben.
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon ga77 » Mo 13.04.15 17:48

Das ist mir schon bewusst, aber wofür gibt es dann einen Off-Topic Bereich? Sehe ich nicht ganz ein, aber spielt ja keine Rolle, du bist der Admin.

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon emieg1 » Mo 13.04.15 17:59

Es sollte - wie in anderen Foren - auch hier möglich sein, solche Exkursionen abgetrennt in den off-topic zu verschieben. Dafür ist dieser Bereich schliesslich geschaffen worden, nicht wahr... :D
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Locnar » Mo 13.04.15 18:14

Klar kann ich es abtrennen,ins Nirwana!

Ich habe keine Lust mich auch noch um politische Diskussionen ( die Mods auch nicht) zu kümmern, und dafür noch rechtlich gerade zu stehen.

Aber wer von euch möchte, bitte!
Ich brauche nur Name und Adresse und der Mod muss dafür haftbar sein,dann habe ich kein Problem damit.
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon emieg1 » Mo 13.04.15 18:23

Also solange eine Diskussion im passenden fred mit dem erforderlichen Maß einer sachlichen Debatte abläuft, braucht hier niemand "rechtlich gerade zu stehen".

Diese permanenten Maßregelungen, insbesondere über das, was diskutiert wird, halte ich für eine anmassende Bevormundung.

Sorry, das musste ich mal loswerden :|
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Locnar » Mo 13.04.15 18:36

Dann mach Du doch den Moderator!

Ich brauche nur eine Ausweiskopie von dir, und die Zusicherung das Du 24 Stunden Online bist.
Du musst das Forum ja alleine betreuen,den die anderen Mods wollen damit nichts zu tun haben!

Ps: dann musst du noch die anderen Mods überzeugen, denn in den meisten Fällen verlange ich eine Abstimmung unter den Moderatoren ob ja oder nein.
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 13.04.15 20:40

nummis durensis hat geschrieben:Diese permanenten Maßregelungen, insbesondere über das, was diskutiert wird, halte ich für eine anmassende Bevormundung.
...


Okay, aber wenn ich einen neuen Laptop in der Metzgerei kaufen will, werde ich auch keinen Erfolg haben - und dies ist nun mal ein Numismatikforum. Hier die Weltpolitik durchzukauen bringt außer schlechter Laune und Zerwürfnissen zwischen uns überhaupt nichts.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Peter43 » Mo 13.04.15 20:57

Mal was schönes: Heute habe ich an einem Waldrand bei Schramberg ein Frühlings-Nabelnüsschen (Ompalodes verna) gefunden. :D

Jochen
Dateianhänge
P1370705 Frühlings-Nabelnüßchern.JPG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 92