PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 13.04.15 21:32

Botanik kannst Du auch? Ich hätte das als "blaues Blümchen" abgehakt...
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Locnar » Mo 13.04.15 21:41

@ Peter,
Hübsch, hast du auch schon Maipilze gefunden?
Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Peter43 » Mo 13.04.15 21:53

Ich wandere (oder gehe schnellen Schrittes) jeden Tag mindestens 10km. In den letzen 3 Jahren habe ich dadurch zusammen mit Essensumstellung 45kg abgenommen, von 135 auf jetzt 90kg. Damit es nicht langweilig wird, photographiere und bestimme ich wilde Blütenpflanzen. Glücklicherweise haben wir hier im Ort einen Hobbybotaniker, der an dem Monumentalwerk "Flora von Baden-Württemberg" mitgearbeitet hat, der mir netterweise hilft.

@Locnar: Maipilze kenne ich nicht. Den Tiegel-Teuerling habe ich mal vorgestellt: viewtopic.php?f=17&t=49991

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 13.04.15 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Locnar » Mo 13.04.15 22:02

Gruß
Locnar

"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht."
Kurt Tucholsky


LISTE DER FÄLSCHUNGS VERKÄUFER***FORVM's NOTORIOUS FAKE SELLERS LIST (NFSL)


Locnar`s Galerie Suche: Victorinus; Tetricus
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Hansa » Mo 13.04.15 22:14

@klunch: Die "Ideologie" des Postkartenmalers ist erfolgreich mit Bomben/Waffen bekämpft und beendet worden. Allerdings kann ich eine Ideologie bei diesen Massenmördern nicht erkennen, nur blinden und hohlen Fanatismus...
Hans
Hansa
 
Registriert: Mi 26.11.14 14:00
Wohnort: Gladbeck

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mo 13.04.15 22:35

Nachdem wir diese unselige Diskussion nun endlich beendet haben, hier ein interessanter, neuer Fund aus dem römischen Legionslager "Aliso". :wink:

81 römische Schleuderbleie in Haltern gefunden

Sie sehen nicht nur ein wenig so aus, sondern sind auch inhaltlich für die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) so etwas wie eine verfrühte Ostereier-Überraschung. Denn eine derartige Menge von Schleuderbleien auf einem Fleck hat es zumindest in den Römerlagern entlang der Lippe noch nicht gegeben.

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... den-33660/

haltern_blei1.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon klunch » Mo 13.04.15 22:56

Die Diskussion hattest übrigens Du losgetreten ;-), aber ich freue ich auch, daß sie beendet ist, obgleich es noch viel zu sagen gibt, allerdings nicht hier.

Ich hatte auch schon eine Antwort zu den Maipilzen fertig, aber Du warst schneller. :-) Trotzdem muß ich mal fragen, ob die dieses Jahr schon wachsen???

Ein paar Schleuderbleie sind übrigens neulich bei mir angekommen, bin bislang aber noch nicht dazu gekommen, sie endlich mal bei den Artefakten einzustellen, denn eines davon trägt eine Inschrift, die ich nicht entziffern kann. Bin mir zumindest ziemlich sicher, daß es eine Inschrift ist.

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mo 13.04.15 23:12

klunch hat geschrieben:Die Diskussion hattest übrigens Du losgetreten

Ich hatte sie zwar nicht losgetreten, sondern lediglich meiner Abscheu gegenüber barbarischen Kulturzerstörungen Ausdruck verliehen, aber seis drum: Im übrigen habe ich mich, wie man dem unten angefügten eigenen Zitat entnehmen kann, bereits dazu entsprechend geäußert. :roll:

justus hat geschrieben:Eine Bitte an alle! Lasst es damit gut sein und uns wieder zu den archäologisch-numismatischen Nachrichten zurückkehren.

Wenn ich gewußt hätte, dass sich hier derartige Fronten auftun, hätte ich eine andere Formulierung gewählt. Sorry! Frank hat seine Meinung gesagt und die übrigen ebenfalls. Jetzt auch noch über "westliche Moralvorstellungen" zu diskutieren, würde meiner Meinung nach nicht nur den Rahmen dieses Threads/Forums sprengen, sondern auch nicht gerade den "Forumsfrieden" fördern!


siehe hierzu -----> viewtopic.php?f=6&t=29898&start=1365
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon klunch » Mo 13.04.15 23:52

Nach besagtem thread ging hier die Post ab. Den Schuh kannst Du Dir schon anziehen...

"Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los."

Lassen wir den Besen einfach in der Ecke stehen? :wink:

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Di 14.04.15 07:46

klunch hat geschrieben:Lassen wir den Besen einfach in der Ecke stehen?

Geht klar! :)
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Schwarzschaf » Di 14.04.15 09:37

Hallo, Jochen,
Das Blümchen ist viel, viel schöner als Streit! :lol:
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig
Benutzeravatar
Schwarzschaf
 
Registriert: So 26.02.06 20:50
Wohnort: Wien

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Mo 20.04.15 21:47

In der aktuellen Printausgabe von Der Spiegel habe ich einen interessanten Artikel über den Antikenhändler Gianfranco Brecchina, der von Basel aus seine Geschäfte betrieben hat, gelesen.

https://magazin.spiegel.de/digital/?utm ... /134097276
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Di 21.04.15 16:58

Halleluja, Raubgüter für 50 Mio. in seinem Warenlager! Das die Kuratoren des amerikanischen Getty-Museums oder arabische Ölscheichs nicht unbedingt nach der Herkunft von Antiken fragen, wundert mich absolut nicht. Aber ... dass der Louvre solche Geschichten macht enttäuscht mich doch sehr ... :roll:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon emieg1 » Di 21.04.15 17:22

justus hat geschrieben: Aber ... dass der Louvre solche Geschichten macht enttäuscht mich doch sehr ... :roll:


Das ist doch genau so wenig verwerflich, als wenn die Regierung Steuersünder-DVD's erwirbt... der Zweck heiligt die Mittel :D
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon harald » Di 21.04.15 17:43

Der Beweggrund, warum manches mal große Museen heute immer noch derartige Spitzenstücke mit unklarer Herkunft erwerben, ist gelegentlich durchaus nachvollziehbar.

Manchmal füllen sie eine Sammlungslücke und wahrscheinlich beruhigt so mancher Kurator sein Gewissen mit der Ansicht, das bedeutende Einzelstücke besser bei ihm aufgehoben wären, wo sie auch einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht werden können, als sie verschwinden als Anlageobjekt in einem Safe, oder Dekorationsobjekt in der Villa eines betuchten Zeitgenossen.

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 93