PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Altamura2 » Di 21.04.15 18:26

Da ist der Spiegel seiner Zeit aber ein gutes Stück hinterher. Die Präsentation in Rom war schon im Januar 8O :
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/Ra ... y/16642435
http://bazonline.ch/panorama/vermischte ... y/23307251
http://derstandard.at/2000010699310/Gew ... ergestellt
...
Da hat das Blatt seit Augsteins Tagen wohl etwas nachgelassen :wink: . Passt aber gut zu dem, was die in letzter Zeit sonst noch so an Qualitätsjournalismus verzapft haben :? .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Altamura2 » Di 21.04.15 18:32

Altamura2 hat geschrieben:... Da ist der Spiegel seiner Zeit aber ein gutes Stück hinterher. ...

Ich glaube, ich hab's jetzt kapiert :? .
Das von stampsdealer verlinkte Teil ist wohl nur der Aufreißer zu einem längeren Artikel, den man nur in der Printausgabe (oder gegen Bezahlung) lesen kann, und in dem es dann vielleicht um mehr als nur die Ausstellung in Rom geht. Alleine dieser Aufreißer sagt nun nicht so wahnsinnig viel Neues :| .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Di 21.04.15 21:55

Die Printausgabe braucht wegen dem Artikel auch niemand zu kaufen. Der ist wohl später aus dem Archiv kostenfrei abrufbar. Dann kann ich ja eine Verlinkung vornehmen.

Gruß

Jürgen
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Di 21.04.15 22:10

harald hat geschrieben:Manchmal füllen sie eine Sammlungslücke und wahrscheinlich beruhigt so mancher Kurator sein Gewissen mit der Ansicht, das bedeutende Einzelstücke besser bei ihm aufgehoben wären, wo sie auch einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht werden können, als sie verschwinden als Anlageobjekt in einem Safe, oder Dekorationsobjekt in der Villa eines betuchten Zeitgenossen.

Da muss ich dir, mein lieber Harald, ob ich will oder nicht, Recht geben!

nummis durensis hat geschrieben:Das ist doch genau so wenig verwerflich, als wenn die Regierung Steuersünder-DVD's erwirbt... der Zweck heiligt die Mittel

Aha ... deshalb bist du früher auch immer durch den Gotthard nach Italien gefahren, was? :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Iulia » Di 21.04.15 22:35

Altamura2 hat geschrieben:Da ist der Spiegel seiner Zeit aber ein gutes Stück hinterher. Die Präsentation in Rom war schon im Januar 8O :
Altamura


Das Numismatikforum war aber schneller, denn schon im Januar hat nummis durensis auf die Ausstellung in den Diokletiansthermen aufmerksam gemacht!
viewtopic.php?f=49&t=51525&start=30

Mit diesem schönen Link:
http://roma.repubblica.it/cronaca/2015/ ... 31518/1/#1
Iulia
 
Registriert: Di 03.02.09 16:53
Wohnort: Pompeji

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Altamura2 » Di 21.04.15 22:43

Iulia hat geschrieben:... schon im Januar hat nummis durensis auf die Ausstellung in den Diokletiansthermen aufmerksam gemacht! ...

Stimmt. Das war mir inmitten dieser höchst feinsinnigen Stierbeinstellungsdiskussion gar nicht aufgefallen :wink: .
... Mit diesem schönen Link: ...

Der gibt ja nun wirklich was her 8O .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mi 22.04.15 11:29

Understanding popular Latin of Roman Hispania through graffiti on pottery

150416084202-large.jpg

Researchers are studying the popular Latin of Roman Hispania through the graffiti found on 'terra sigillata' ceramic ware. As part of this approach, analyses of the graffiti kept in the Spanish Royal Academy of History have just been started. 'Research focuses on the words written on the surface of these everyday ceramic pieces which can provide linguistic data, but also territorial and ethnological information', says the author of the work.

Quelle & Photo: http://www.sciencedaily.com/releases/20 ... 084202.htm
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Fr 24.04.15 11:21

Millionenschatz aus Weltkriegswrack gehoben

Münzenwoche vom 23. April 2015

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=3380
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon stampsdealer » Mi 29.04.15 00:00

Rare Roman Iron Age clasp found on Bornholm

http://cphpost.dk/rare-roman-iron-age-c ... -bornholm/
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon Marc » Mi 06.05.15 01:15

Die alte Frage, wie stark restaurieren, was lassen. Kennt fast jeder Sammler alter Dinge.

http://www.tagesschau.de/ausland/antaky ... k-103.html
Benutzeravatar
Marc
 
Registriert: Mi 07.09.05 15:37

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mi 06.05.15 23:10

Niedergermanischer Limes soll UNESCO-Welterbe werden

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und die Niederlande wollen den Niedergermanischen Limes als Welterbe bei der UNESCO anmelden. Das sieht eine Vereinbarung der beiden Bundesländer mit den Niederlanden vor, die im LVR-LandesMuseum Bonn unterzeichnet wurde.

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... den-33702/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mi 06.05.15 23:11

Antike Technikwelt am Römerbergwerk Meurin wird eröffnet

Am Freitag, den 8. Mai 2015, wird die Antike Technikwelt am Römerbergwerk Meurin in einem ersten Abschnitt offiziell eröffnet. Unter dem Motto "Vom Steinbruch zum Palast" wird der Besucher in die Welt des römischen und mittelalterlichen Bauwesens entführt und dies in einer Region, die noch heute von der Baustoffindustrie lebt.

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... net-33699/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mi 06.05.15 23:20

History Museum in Bulgaria’s Sliven Receives Ancient Greek, Roman, Byzantine, Austrian Coins Seized from Treasure Hunters

The Regional History Museum in the eastern Bulgarian city of Sliven has received from the police and judicial authorities a total of 386 coins and other archaeological artifacts from different archaeological periods which have been confiscated from now sentenced treasure hunters.

The confiscated archaeological items turned over to the Sliven Regional Museum of History have been used as evidence in the trial of two treasure hunters, Rumen Ivanov and Kiril Zhelev, found guilty by the Sliven District Court, whose sentence has now been confirmed by the Appellate Court in the Black Sea city of Burgas, the Appellate Court press service has announced.

sliven-burgas-appellate-court-coins.jpg

Both treasure hunters have received 1-year suspended sentences with 3-year probation periods, and fines of BGN 3,000 (app. EUR 1,500).

Zhelev and Ivanov, who found the artifacts during illegal treasure hunting excavations at archaeological sites in Bulgaria, were arrested by the Bulgarian police in April 2012 at a gas station diner while they were meeting with a third man to negotiate a sale. “We want to direct [the public’s] attention to what is positive, to the fact that we are fighting treasure hunting crime together,” Nikolay Sirakov, Director of the Sliven Regional Museum of History, is quoted as saying.

Background Infonotes:

Treasure hunting and illegal trafficking of antiques have been rampant in Bulgaria after the collapse of the communism regime in 1989 (and allegedly before that). Estimates vary but some consider this the second most profitable activity for the Bulgarian mafia after drug trafficking. One recent estimate suggests its annual turnover amounts to BGN 500 million (app. EUR 260 million), and estimates of the number of those involved range from about 5 000 to 200 000 – 300 000, the vast majority of whom are impoverished low-level diggers.


http://archaeologyinbulgaria.com/2015/0 ... e-hunters/

Photo: archaeologyinbulgaria.com
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon justus » Mi 06.05.15 23:31

Stolen Ancient Roman-Thracian Silver Mask Helmet Returned to Archaeology Museum in Bulgaria’s Plovdiv 20 Years Later

An Ancient Roman and Ancient Thracian mask helmet, which was stolen from the Museum of Archaeology in the southern Bulgarian city of Plovdiv back in 1995, has now been returned, Bulgaria’s Prosecutor’s Office has announced. The mask helmet, which is dated to the 1st century AD, was discovered in 1905 during archaeological excavations in a burial mound in the Kamenitsa Quarter in the city of Plovdiv.

mask-helmet-1.jpg

The extremely rare artifact was stolen in an armed robbery of the Plovdiv Museum of Archaeology exactly 20 years ago – in April 1995. Back then, two armed men attacked the museum shooting and wounding a security guard.

The Bulgarian Prosecutor’s Office does not reveal where exactly the archaeological artifact was found after it had been missing for 20 years. After it was stolen, the silver mask helmet vanished with no trace; there had been rumors, however, that it had ended in the antique collection of a collector from Switzerland.

Most probably, the Ancient Roman and Thracian artifact has now been returned from abroad since a huge number of Bulgarian archaeological artifacts discovered by treasure hunters end up exported illegally, and sold to rich collectors in Western Europe, North America, Japan, or the Arab World.

http://archaeologyinbulgaria.com/2015/0 ... ars-later/

Photo: Bulgaria’s Prosecutor’s Office
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL "Archäologie und Numismatik"

Beitragvon klausklage » Mo 18.05.15 12:20

squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber und 9 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 94