PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Mi 23.12.15 16:37

Altamura2 hat geschrieben:Auf jeden Fall scheint die Betonung auf "neu" zu liegen, daher ist wohl der Artikel über die Ausgrabungen in Trier vom Juli wieder verschwunden, der hier heute Morgen noch stand :wink: .

Alles etwas konfus 8O .

Gruß

Altamura


Den Artikel über die Ausgrabungen in Trier vom Juli hast du mit Sicherheit nur im Trier-Thread gelesen, denn nur dort habe ich ihn auch eingestellt ! :wink:

Siehe unter: viewtopic.php?f=6&t=50952&start=315
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Altamura2 » Mi 23.12.15 18:13

justus hat geschrieben:... Den Artikel über die Ausgrabungen in Trier vom Juli hast du mit Sicherheit nur im Trier-Thread gelesen, denn nur dort habe ich ihn auch eingestellt ! :wink: ...

Das war der Beweis: Bei dieser dauernden Umbenennerei wird man völlig konfus und kommt dem finalen Wahnsinn wieder um einige Schritte näher :wink: .

Aber da es ja stramm auf den Jahreswechsel zugeht, würde mir in diesem Zusammenhang ein hervorragend geeignerter guter Vorsatz fürs neue Jahr für Dich einfallen :D .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Iulia » Mi 23.12.15 18:46

Ich frage mich in diesem Zusammenhang folgendes:
Warum musste man für diese Untersuchung:

ein derartig schlecht erhaltenes Exemplar der Tetradrachme von Kleopatra Thea und Antiochos VIII. abbilden?
Ist das schon eine Auswirkung der neuen politischen Korrektheit und des kommenden Kulturschutzgesetzes, dass man keine Abbildungen mehr aus dem Handel nutzt, sondern lieber auf die Schrottmünzen der Institutssammlung zurückgreift, auch wenn darunter bereits die wissenschaftliche Aussage leidet?
Zuletzt geändert von Iulia am Mi 23.12.15 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Iulia
 
Registriert: Di 03.02.09 16:53
Wohnort: Pompeji

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Mi 23.12.15 20:08

Berühmte Ruine: Restaurateure vermasseln Rettung Pompejis

105 Millionen Euro der EU sollten die zerfallende Ruinenstadt Pompeji bei Neapel retten. Doch das Geld wird nicht ausgegeben. Was ist da los?

image-666226-breitwandaufmacher-qpzx-666226.jpg

Jahrelang stürzten in Pompeji Ruinen und manchmal ganze Gebäude ein. Als Ende 2010 das weltbekannte "Haus der Gladiatoren" nach schweren Regenfällen zusammenbrach, folgte ein Aufschrei über die Grenzen Italiens hinaus. Mit Folgen: 2013 stellte die EU-Kommission 105 Millionen Euro bereit, um bis Ende 2015 den Verfall zu stoppen.

Jahr für Jahr besuchen Millionen von Touristen das 66 Hektar große Gelände. Doch Pompeji wurde sich selbst überlassen. Inkompetenz, Bürokratie, die Mafia, politisches Desinteresse und Touristenmassen setzten nicht nur den alten Mauern zu, sondern auch dem Image Pompejis.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 69271.html
Zuletzt geändert von justus am Mi 23.12.15 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Iulia » Mi 23.12.15 20:56

justus hat geschrieben:Was ist denn bei dir zu Hause los, liebe Jule ? :lol:


Was ist das für ein unterirdischer Diskussionsstil!
Konntest Du überhaupt meine Frage nachvollziehen?
Die Frage ist berechtigt, denn ich bin mir nicht mal sicher, ob diese Tetradrachme überhaupt echt ist.
Iulia
 
Registriert: Di 03.02.09 16:53
Wohnort: Pompeji

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Iulia » Mi 23.12.15 21:38

Diese Bemerkung stand ursprünglich über justus' posting " Berühmte Ruine..."

justus hat geschrieben:Was ist denn bei dir zu Hause los, liebe Jule ? :lol:


Nachdem ich mich beschwert habe, wurde sie von justus wieder gelöscht, als ob sie nie dagestanden hätte.

So viel zum unterirdischen Diskussionsstil.
Iulia
 
Registriert: Di 03.02.09 16:53
Wohnort: Pompeji

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Peter43 » Mi 23.12.15 22:25

Iulia hat geschrieben:Konntest Du überhaupt meine Frage nachvollziehen?

Das finde ich aber auch sehr frech und ungehörig!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 23.12.15 23:35

Och Leute - auch wenn bei uns Sammlern zur Zeit die Nerven blank liegen, kloppt Euch doch bitte nicht so kindergartenmäßig.

Darüber gehen interessante Dinge unter. Z.B. der Bericht (einer unter vielen, siehe z.B. Geo 4/15), wie unfähig die Italiener sind, ihr Kulturerbe zu bewahren. Die 105 000 000 Euro sind wohl längst in Mafia-Kanälen versickert, aber Italien ist ganz vorne dabei, wenn's darum geht, den "Verlust" ihres Kulturgutes zu bejammern, siehe auch die Abkommen mit den USA. Warum gibt in Italien niemand was bei der Behörde ab, wenn er was findet? Weil keiner dem Staat auch nur für 'nen Fünfer traut, und weil er weiß, daß, wenn er einen Fund auf die Behörde bringt, entweder der Beamte es gleich selber einsteckt, oder es an seinen Vorgesetzten weitergibt und der es dann einsteckt. Und wir Deutschen sollen bald alles der Mafia ääähh den Italienern wiedergeben. Wir sind scheint's blöd genug.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon Altamura2 » Do 24.12.15 14:02

Iulia hat geschrieben:... Ist das schon eine Auswirkung der neuen politischen Korrektheit und des kommenden Kulturschutzgesetzes, dass man keine Abbildungen mehr aus dem Handel nutzt, sondern lieber auf die Schrottmünzen der Institutssammlung zurückgreift, ...

Na ja, es gäbe da schon ein paar vorzeigbarere Exemplare in öffentlichen Sammlungen, den Handel bräuchte man da nicht unbedingt :wink: :
Berlin: http://ww2.smb.museum/ikmk/object.php?i ... t=0&side=0
Paris: http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/btv1b8 ... tradrachme
New York: http://numismatics.org/collection/1967.152.642

... auch wenn darunter bereits die wissenschaftliche Aussage leidet? ...

Muss ich das jetzt verstehen 8O ?

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für neue archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Sa 02.01.16 09:11

Bibel-Archäologie: Wie entstand Israel?

JerusalemTempelberg_fotolia4139320_BorisKatsman.jpg.2083518.jpg
© fotolia / Boris Katsman

Laut Altem Testament bildete sich das Volk Israel während der 40-jährigen Wanderung durch die Wüste und der anschließenden Eroberung des gelobten Landes Kanaan. Historische und archäologische Quellen zeichnen nun ein anderes Bild: Israel war schon damals ein Schmelztiegel der Kulturen.

Gravierende geschichtliche Einschnitte haben in der Regel nicht einen einzigen Auslöser, sondern sind das Ergebnis vieler Entwicklungen, deren Zeitlinien sich in einem Punkt überschnitten haben. Bis heute suchen die Menschen nach einfacheren Zusammenhängen und formulieren den Beginn eines völlig Neuen häufig in Form von Mythen. Am Anfang der Gründung des römischen Weltreichs stand demnach der Bruderzwist zwischen Romulus und Remus; das deutsche Kaiserreich wurzelte angeblich im germanischen Aufstand gegen Rom unter Hermann dem Cherusker. Solche Gründungsmythen können historisch richtige Elemente enthalten, aber die Gesamtkomposition der Geschichtsdarstellung ist eine rein literarische Form.

http://www.spektrum.de/news/wie-entstand-israel/1389383
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Sa 02.01.16 09:24

Eine nicht mehr ganz "neue" archäologische Nachricht, aber trotzdem interessant und berichtenswert, wie ich finde. :wink:

Man With Metal Detector Finds Roman-Era Grave

uk-burial-silver-coin-150417-1.jpg

A silver coin discovered in a Roman-era grave in the United Kingdom.

A man in England went exploring with a metal detector and made the discovery of a lifetime: an exquisitely preserved Roman-era grave filled with artifacts, including bronze jugs, mosaic glassware, coins and hobnails from a pair of shoes, all dating to about A.D. 200. The grave likely belonged to a wealthy individual, said Keith Fitzpatrick-Matthews, the archaeology and outreach officer for the North Hertfordshire District Council. Once Fitzpatrick-Matthews and his colleagues located the grave, they also found evidence of a nearby building, likely a shrine or temple, attached to a villa.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Sa 02.01.16 09:35

500+ ancient Egyptian artifacts repatriated, 5,000 seized in 2015

CAIRO: More than 500 ancient Egyptian artifacts have been repatriated from several countries in 2015, The Egyptian Ministry of Antiquities announced in a statement Tuesday.

tumblr_inline_o06la8V2e01qgjbhq_500.jpg
Spanning several periods of the ancient Egyptian history, the repatriated artifacts will be on display at an exhibit scheduled to open at the Egyptian Museum in January 2016, according to the statement published on the ministry’s Facebook page.

Among the most significant artifacts repatriated in 2015 is a 2,300 year-old sarcophagus recovered through “Operation Mummy’s Curse;” a five-year investigation carried out by the U.S. Immigration and Customs Enforcement (ICE) “targeting an international criminal network that illegally smuggled and imported more than 7,000 cultural items from around the world,” according to ICE. Read more.

http://thecairopost.youm7.com/news/1854 ... -statement?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon hjk » Fr 08.01.16 19:12

Silberschatz in Brandenburg entdeckt - mehr als 2100 Münzen: http://www.stern.de/panorama/wissen/sil ... 38746.html

:D
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Fr 08.01.16 19:52

Neues aus der Ar ... chäologie -----> http://web.de/magazine/gesundheit/antik ... n-31261602 :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 08.01.16 20:58

"Antike römische Toiletten: Latrinen waren Keimschleudern"

Nein aber sowas, damit konnte ja wirklich keiner rechnen! :roll: :mrgreen:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 110