PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon mike h » Mi 17.08.16 20:34

125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg


Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Mynter » Fr 19.08.16 20:08


Die Idee auf gea.de, Todesanzeigen rechts auf der Seite abzuspulen, ist so makaber , dass hätte sich Monty Python nicht besser ausdenken können.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Altamura2 » Fr 19.08.16 20:42

Mynter hat geschrieben:... Die Idee auf gea.de, Todesanzeigen rechts auf der Seite abzuspulen ...
Tatsächlich, war mir gar nicht aufgefallen.

Mynter hat geschrieben:... ist so makaber , dass hätte sich Monty Python nicht besser ausdenken können. ...
Aber warum ist das makaber 8O ?

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Fr 19.08.16 21:02

Nordrhein-Westfalen spart an Archäologie und Baudenkmalpflege und vergeudet dennoch öffentliche Gelder«

… mit dieser aufrüttelnden Schlagzeile wandte sich die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) am 26.11.2014 an die Öffentlichkeit. Ein Jahr nach der DGUF-Petition gegen die Mittelkürzungen in der Archäologie und der Baudenkmalpflege von Nordrhein-Westfalen (NRW) bilanzieren Frank Siegmund und Diane Scherzler die erreichten Effekte der Petition und der Renovierung des Denkmalschutzgesetzes wie folgt: »Nordrhein-Westfalen hat 2013 seinen langjährigen Sparkurs in der Archäologie und in der Baudenkmalpflege deutlich verschärft, trotz eines starken öffentlichen Bürgerprotests. Heute setzt das Land für den Erhalt seines kulturellen Erbes weniger Mittel ein als die meisten anderen Bundesländer und nur ein Drittel dessen, was in Europa üblich ist. Dennoch verzichtet das Land NRW infolge ungeschickter Gesetzesregelungen zu Gunsten von Investoren auf jährliche Einnahmen für die Archäologie in Millionenhöhe. Diese Kosten muss stattdessen die Allgemeinheit übernehmen. Das vergeudete Geld ist in Summe ein Mehrfaches dessen, was das Land selbst für die Archäologie einsetzt.«

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... fentliche/
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Fr 19.08.16 21:06

Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Die Archäologie-Wahlprüfsteine

Welche Position vertreten die Parteien in Sachen Archäologische Landesmuseum, Verursacherprinzip und Personalausstattung?

Am 8. Juni baten die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e.V. (DGUF) und ihre Partner die für den Landtag kandidierenden Parteien um Stellungnahmen zu fünf drängenden Fragen zur Zukunft der Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern. Jetzt sind die Reaktionen eingegangen und ausgewertet.
Neben den Parteienantworten im Wortlaut sowie in einer knappen Synthese hat die DGUF getrennt davon auch eine Einordnung und Bewertung dieser Positionen vorgenommen. Eine schnelle Übersicht über die fachliche Einschätzung der DGUF bietet diese stark vereinfachende Grafik. Quelle: DGUF

Neben den Parteienantworten im Wortlaut sowie in einer knappen Synthese hat die DGUF getrennt davon auch eine Einordnung und Bewertung dieser Positionen vorgenommen. Eine schnelle Übersicht über die fachliche Einschätzung der DGUF bietet diese stark vereinfachende Grafik. Quelle: DGUF

Von allen zur Wahl stehenden Parteien, die nach aktuellen Umfragen am 4. September auf Ergebnisse über 4 % der Stimmen hoffen können , meldeten sich CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und die NPD zu Wort. Die AfD antwortete nicht auf die Anfrage der DGUF und ihrer Partner.

http://www.archaeologie-online.de/magaz ... ine-40318/
http://www.dguf.de/fileadmin/user_uploa ... tation.pdf
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon beachcomber » Fr 02.09.16 20:04

weil ich gerade einen gallienus mit der bemerkung " ex South Petherton hoard" bekommen habe, hab' ich mal gegoogled, und siehe da: wieder mal ein beispiel wie die sondengänger, archäologen, und münzsammler prima zusammen auskommen - in England (wo sonst!) :(
http://www.somersetlive.co.uk/detectori ... story.html
grüsse
frank
p.s. wie ich sehen konnte, sind auch jede menge andere münzen aus diesem hort zu kaufen, z.b. bei ma-shops
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Pinneberg » Fr 02.09.16 21:08

Danke für die Info! Dann werde ich mich mal durch das reichhaltige Angebot scrollen...
Liebe Grüße
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Bei Hamburg

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Altamura2 » Mo 05.09.16 19:41

Traurig, aber leider irgendwie erwartungskonform: Die Türkei wirft die österreichischen Archäologen aus Ephesos raus :| :
http://derstandard.at/2000043820798/Oes ... ei-beenden
http://www.focus.de/wissen/mensch/archa ... 97218.html
http://science.orf.at/stories/2794865/

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon mike h » Mo 05.09.16 20:02

Für mich ist seit einiger Zeit die Türkei selbst als Urlaubsziel eine absolute NO-GO-Area..

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 06.09.16 00:12

Von Erdowahn war nichts anderes zu erwarten. Der Typ ist nur noch erbärmlich. Durch seine Machtfülle aber erbärmlich und Angst einfloessend zugleich. Sorry für die Rechtschreibung, ich schreibe an einem Tablet PC im Urlaub, und die Dinger sind eine Pest.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Numis-Student » Di 06.09.16 10:30

Bin langsam schon echt froh, dass es aus meiner Mitarbeit beim "Fundmünzprojekt Ephesos" doch nichts geworden ist (Putschversuch, Massenverhaftungen, jetzt der "Rauswurf")...

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Mynter » Mi 14.09.16 22:07

Nero- Aureus in Jerusalem gefunden. Offenbar einseitig = : ) , zumindest wurde in allen Quellen, die ich gefunden habe nur das Portrait abgebildet : https://www.sciencedaily.com/releases/2 ... 150507.htm
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon beachcomber » Mi 14.09.16 23:46

wundervolles stück, wen interessiert da die rückseite? :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Pinneberg » Do 15.09.16 01:10

Wunderschönes Portrait
Allerdings ist im Text die Rede von dem Revers.

Der Verfasser hat wohl so wie Frank gedacht! :D

Liebe Grüße
Pinneberg
 
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Bei Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Steffffan79 und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 121