PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul


Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon justus » Mo 16.04.18 11:21

https://www.focus.de/wissen/mensch/gesc ... 70496.html

Wikinger-SilberschatzSchatz des Dänenkönigs Blauzahn auf Rügen entdeckt
Dateianhänge
5f9920008070e0d8.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Schwarzschaf » Mo 16.04.18 14:33

Hätte ich auch gerne gefunden!
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig
Benutzeravatar
Schwarzschaf
 
Registriert: So 26.02.06 20:50
Wohnort: Wien

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon richard55-47 » Mo 16.04.18 17:32

Schwarzschaf hat geschrieben:Hätte ich auch gerne gefunden!

Warst du auch da sondeln? :)
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Schwarzschaf » Mo 16.04.18 18:34

Nein, noch nie! Aber man wird doch träumen dürfen........ :? :roll:
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig
Benutzeravatar
Schwarzschaf
 
Registriert: So 26.02.06 20:50
Wohnort: Wien

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon mike h » Mi 02.05.18 20:03

130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg


Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 02.07.18 18:20

Ja - wir bewahren hier die kleinsten Fitzel antiker Kultur, und den Leuten mit den Bomben ist das so was von sch...-egal!

Homer :-(
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon mike h » Mo 02.07.18 18:46

Das ist bitter...

Aber was das Theater angeht, haben wir ja glücklicherweise noch eines in der Nähe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Orange_(Vaucluse)#/media/File:967_ORG2006.jpg

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon raeticus » Do 05.07.18 16:33

https://www.bbc.com/news/world-europe-44717855

41000 artefacts worth 47M€. Do schaug her ! Das erste Foto ist ein Augustus wie es scheint. Sonst gar nichts dazu gehört.

The European Law Enforcement Agency said that 43 suspects believed to be behind the trafficking of stolen goods had been detained on Wednesday.
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon chevalier » Do 05.07.18 22:29

Schmugglerring - Antiquitätenschmuggel: Italien gelingt spektakulärer Schlag

Rom/Berlin Die Polizei nimmt eine Bande hoch, die mit geraubten Ausgrabungsstücken gehandelt haben soll. Der Warenwert: über 40 Millionen Euro.

x.jpg

Foto: AP Content / picture alliance/ASSOCIATED PRESS

Die Polizei hatte die Aktion lange vorbereitet. Am Mittwoch war es schließlich so weit: 250 Beamte rückten in ganz Italien aus, sie sprengten einen internationalen Ring von Antiquitätenschmugglern, der jahrelang historische Stätten geplündert hatte.

Hinterher veröffentlichten die Behörden Fotos, auf denen ein Teil der beschlagnahmten Schmuggelware zu sehen ist: antike Amphoren, Schalen, Teller, Figuren und Silbermünzen. Sie sind nur die Spitze eines Eisbergs – insgesamt stellten die Carabinieri mehr als 20.000 Gegenstände im Wert von über 40 Millionen Euro sicher. Der spektakuläre Ermittlungserfolg wirft ein Schlaglicht auf das kriminelle Geschäft mit gestohlenen Antiquitäten.
61-jähriger Italiener in Schwaben festgenommen

Um den Ring hochzunehmen, war ein Team internationaler Fahnder nötig. Eine wichtige Spur führt über die Alpen: 23 Verdächtige wurden festgenommen, in Italien, Großbritannien, Spanien und Deutschland. Darunter ist nach Angaben der „Demetra“, einer auf den Schutz des Kulturerbes spezialisierten Carabinieri-Einheit, ein 61-jähriger Italiener, der im schwäbischen Ehingen gefasst wurde. In seiner Wohnung fand die Polizei neben zahlreichen archäologischen Relikten auch gefälschte Unterlagen und 30.000 Euro in bar.

Die gestohlenen Kulturgüter stammen aus illegalen Grabungen auf Sizilien – die größte italienische Insel war einst griechische Provinz, weshalb sich dort zahlreiche Überreste antiker Stätten befinden. Die Ware wurde unter anderem nach Deutschland exportiert und dort mit gefälschten Herkunftszertifikaten versehen, berichtet die italienische Polizei.

Deutschland als Drehkreuz des illegalen Handels

Die Behörden ermitteln gegen zwei Münchner Auktionshäuser. Einige der Gegenstände wurden demnach an reiche Sammler in Norditalien verkauft, die gewusst haben sollen, dass es sich um Hehlerware handelt. Die Bande verfügte in London, Barcelona und München über ein komplexes logistisches Netzwerk, das dabei half, die Funde durch Kuriere von Sizilien ins Ausland zu bringen. Eine entscheidende Rolle spielt offenbar der Londoner Kunsthändler William Thomas Veres (64).

https://www.waz.de/panorama/antiquitaet ... 74677.html

Bin mal gespannt um welche "Münchner Auktionshäuser" es sich handelt, aber soviele gibt es ja nicht, die mit Antiken handeln.
Benutzeravatar
chevalier
 
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Altamura2 » Fr 06.07.18 16:54

chevalier hat geschrieben:... Schmugglerring - Antiquitätenschmuggel: Italien gelingt spektakulärer Schlag ...

Das ist doch jetzt genau dasselbe, das raeticus ein paar Stunden vorher hier eingestellt hat, oder 8O ?

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Wall-IE » Fr 06.07.18 18:25

Und jetzt mal eine interessante Frage: Was macht man den nun mit den mehr als 20.000 beschlagnahmten Antiquitäten ?
Werden die nun wieder in Sizilien vergraben, verschwinden sie in einem Museums Depot, wird ein neues Museum gebaut ? .... Oder werden diese vernichtet (so wie es beim Zoll mit gefälschten Markenartikeln gemacht wird ) ????

Und woher weiß man eigentlich so genau den Handelswert der Stücke wenn es dafür legal keinen Markt geben darf ?
Per aspera at astra !
Benutzeravatar
Wall-IE
 
Registriert: Fr 14.03.14 17:49
Wohnort: Darmstadt

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 06.07.18 19:16

Die verschwinden in einem Museumsdepot, und in ein paar Jahren verschwinden sie dann wieder aus dem Museumsdepot. So wie der Reka-Devnia-Fund in Bulgarien, den seit Jahrzehnten keiner mehr gesehen hat.

Und für die Wertermittlung gibt es ja glücklicherweise die Kriminalarchäologen, die auch immer unsere Politiker so gut beraten. Das sind übrigens gute Spezln von den "Experten", die die Sammlung Gurlitt auf einen Milliardenbetrag geschätzt haben. Dazu gehen sie nach der Formel vor:
1. Das sind tausend Bilder.
2. Ich habe darunter einen Picasso gesehen, der ist 10 Millionen wert.
3. 1000 X 10 Millionen = 10 Milliarden.
4. Ich bin Experte!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitragvon chevalier » Fr 06.07.18 20:30

Altamura2 hat geschrieben:Das ist doch jetzt genau dasselbe, das raeticus ein paar Stunden vorher hier eingestellt hat, oder 8O ?

Nur eben in "Deutsch" oder ist das jetzt verboten hier? :wink:
Benutzeravatar
chevalier
 
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten - Seite 132