antike Stätten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: antike Stätten

Beitragvon nephrurus » Mo 26.09.11 20:03

sehr schöne Bilder- vielen Dank fürs zeigen!
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: antike Stätten

Beitragvon klausklage » Mo 11.06.12 21:24

Hmmm ... Tempel, Säulen und Statuen an jeder Ecke ... Sieht antik aus, aber dann auch wieder nicht ... Wo hab ich mich bloß wieder rumgetrieben?
Kleiner Tipp: Die Stadt, die nach dem Vorbild Roms erbaut wurde, hat heute 600.000 Einwohner.

Olaf
Dateianhänge
2012_06100180.JPG
2012_06100079.JPG
2012_06100075.JPG
2012_06100045.JPG
2012_06100039.JPG
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: antike Stätten

Beitragvon Amenoteph » Mo 11.06.12 21:31

Nun, recht einfach, das ist der oberste Gerichtshof in Washington DC
Benutzeravatar
Amenoteph
 
Registriert: Mi 20.05.09 19:37
Wohnort: Leipzig

Re: antike Stätten

Beitragvon klausklage » Mo 11.06.12 22:49

Das ging ja schnell :D
Es ist schon beeindruckend, wie sich dort ein Marmortempel an den nächsten reiht. Gleich mehrere Gebäude sind dem Pantheon nachempfunden, während der Bahnhof sich an die Thermen Diokletians anlehnt. Die Denkmäler für Lincoln und Jefferson schließlich vermitteln einen guten Eindruck davon, wie früher die Tempel mit den überdimensionalen Götterstatuen gewirkt haben müssen. Zugegeben, es liegt geographisch etwas außerhalb des römischen Reiches, aber ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht übel, ein paar Impressionen gezeigt zu haben. Der Antikeninteressierte kommt in Washington auf jeden Fall auf seine Kosten.

Olaf
Dateianhänge
2012_0610Washington0089.JPG
2012_0610Washington0061.JPG
2012_0610Washington0038.JPG
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Mi 03.10.12 19:24

Hallo zusammen,

diesen Sommer waren wir zwei Wochen in Frankreich in der Auvergne :D .
Was es dort an Antikem zu sehen gab, war zwar weniger spektakulär als in der Türkei letztes Jahr, aber nicht minder interessant. Also:

Kleiner Bericht aus der Auvergne - Teil 1: Oppida

In der Auvergne gab es eine ganze Reihe keltischer Oppida, von denen man heute noch einige Reste sehen kann. Da die Kelten nicht so monumental in Stein gebaut haben, wie Griechen und Römer, wirkt das heute verbliebene aber vergleichsweise bescheiden :? .

Von unserem gemieteten Ferienhäuschen aus gleich um die Ecke (sonst wären wir vermutlich gar nicht darauf aufmerksam geworden) liegt das Oppidum von Hérisson (das auch unter dem Namen von Châteloy läuft) im Norden der Auvergne. Es liegt am Zusammenfluss zweier Flüsschen, zu denen hin das Gelände steil abfällt. Auf der offenen Seite wurde das Gebiet durch einen heute noch sichtbaren Wall geschützt.

Hier der Wall von außen:

Hérisson_03.JPG

und hier vom Inneren des Oppidums aus gesehen (ein Bisschen Fantasie braucht man vielleicht schon :wink: ):

Hérisson_02.JPG

Es sieht also nicht mehr sonderlich spektakulär aus.
Allerdings hat man vor drei Jahren bei Ausgrabungen ein aus behauenen Steinen gemauertes Stadttor gefunden, was für keltische Oppida eher ungewöhnlich ist. Nach der Grabung wurde das aber (vernünftigerweise, wie man vielleicht zugestehen muss) wieder zugeschüttet, konnten wir also nicht bewundern :| . Wie das ausgesehen hat, kann man hier anschauen:
http://herisson.arafa.fr/fouilles2009.html
http://archeologies.free.fr/partage/par ... risson.pdf

Bei der Grabung ist man auch auf eine Brandschicht gestoßen, aus der man schließt, dass Hérisson eines der 20 Oppida war, die Vercingetorix auf dem Rückzug vor den Römern im Frühjahr -52 hat abbrennen lassen (von Cäsar im Gallischen Krieg so beschrieben).

Auf der Landspitze über dem Zusammenfluss der zwei Flüsschen steht heute eine romanische Kirche, aber das wäre ein anderes Thema ;-) .

Hérisson_01.JPG


Das nächste Oppidum, das wir angeschaut haben, war das von La Groutte, das schon nördlich der Auvergne im Berry liegt.
Weniger prominent, wieder am Zusammenfluss zweier Gewässer gelegen. Erhalten ist nur der Wall, der inzwischen von Bäumen bewachsen ist.

La_Groutte_03.JPG


La_Groutte_02.JPG
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Mi 03.10.12 19:40

Kleiner Bericht aus der Auvergne - Teil 2: Oppida (Forts.), Lezoux

Von vornherein geplant war unser Besuch in Gergovia, wo Vercingetorix -52 einen Sieg über Cäsar erringen konnte.
Insgesamt etwas ernüchternd, denn vom alten Oppidum sieht man außer ein paar Wällen nicht mehr viel. Das Museum vor Ort ist ganz nett, aber mehr auch nicht :? .

Gergovia_01.JPG

Gergovia_03.JPG

Aber man hat eine grandiose Aussicht über das Tal des Allier und kann dann schön suchen, wo denn genau das große und das kleine Lager der Römer gewesen sein muss :D .

Gergovia_02.JPG


Als Übergang zur römischen Zeit nehm' ich jetzt Lezoux, liegt zwischen Clermont-Ferrand und Thiers.
Hier gab es ab dem ersten Jahrhundert eine große Produktion von Terra Sigillata, die ins ganze Römische Reich geliefert wurde. Heute ist in einer sehr schön renovierten Keramikfabrik aus dem 19. Jahrhundert (mittendrin noch die über zwei Stockwerke gehenden Brennöfen) ein großartiges Museum über die römische Keramikherstellung untergebracht.

Hier ein rekonstruierter Brennofen.

Lezoux_01.JPG

Und hier (daher der Übergang zwischen keltischer und römischer Zeit) einer der längsten Texte in gallischer Sprache, in lateinischer Schrift auf einen Teller oder Schale geritzt.

Lezoux_02.JPG

Eindeutig entziffert ist der Text noch nicht, es scheint sich aber um eine Art Auflistung von Lebensweisheiten zu handeln.
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Mi 03.10.12 19:49

Kleiner Bericht aus der Auvergne - Teil 3: Drevent, Puy de Dôme

In Drevant (gleich um die Ecke vom Oppidum in La Groutte, also strenggenommen auch nicht mehr in der Auvergne) befinden sich die Reste einer kleinen gallo-römischen Stadt. Das Amphitheater liegt sehr malerisch in einer Art Park am Canal du Berry (sieht man auf den Bildern aber nicht), bei dessen Bau die Ruinen angeblich auch entdeckt wurden.
Der Bau scheint sowohl als Theater als auch als Arena gedient zu haben, war also eine Art Vorläufer der heutigen "salle polyvalente" (Mehrzweckhalle), die keine 200 Meter neben dem Theater liegt.

Drevant_Theater_01.JPG

Drevant_Theater_02.JPG

Überreste einer Tempelanlage kann man auch noch sehen.

Drevant_Tempel_01.JPG


Gewissermaßen der Höhepunkt an Antikem (zumindest im wörtlichen Sinne :wink: ) war der Merkur-Tempel auf dem Puy de Dôme.
Letzterer ist ein alter Vulkankegel, wovon es westlich von Clermont-Ferrand eine ganze Kette gibt. Der Puy de Dôme ist mit 1465 Metern der höchste davon.

Puy_de_Dome_01.JPG

Seit kurzer Zeit fährt eine moderne Zahnradbahn in mehreren Windungen auf den Gipfel, so dass wir recht bequem nach oben kamen (im August war es richtig heiß :| ).

Puy_de_Dome_02.JPG

Dort oben wurde im zweiten Jahrhundert ein damals weithin sichtbarer Tempel gebaut (ganz rechts im Bild, errichtet vermutlich auf den Resten eines schon zuvor bestehenden gallischen Heiligtums). Wiederentdeckt wurde der Tempel 1873 beim Bau des Atmosphärenobservatoriums (das kleinere Gebäude in der Mitte).
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Mi 03.10.12 19:55

Kleiner Bericht aus der Auvergne - letzter Teil (4): Puy de Dôme (Forts.)

Heute sieht man vom Merkur-Tempel im Wesentlichen nur noch die Grundmauern und ein paar Treppen aus Vulkangestein, damals war das Gebäude aber ein Dutzend oder mehr Meter hoch und mit Marmor verkleidet. Reste der Verkleidung (die größtenteils über die Jahrhunderte für andere Zwecke recycled wurde) und einige wenige Fundstücke vom Tempel kann man heute im Musée Bargoin in Clermont-Ferrand sehen.

Puy_de_Dome_03.JPG

Puy_de_Dome_04.JPG

Puy_de_Dome_05.JPG

Puy_de_Dome_07.JPG

Puy_de_Dome_06.JPG

Inzwischen gibt es Pläne, einen Teil des Umgangs und der Terasse auf der östlichen Seite zu rekonstruieren. Ich bin da eher skeptisch, ob das dann besser aussieht (was weg ist, ist weg, da hilft auch Rekonstruktion nichts :? ), aber warten wir es mal ab.

Dies war nun ein Bisschen Antikes aus der Auvergne (zumindest für dieses Jahr :wink: ). Daneben gab es von frühem Mittelalter bis hin zu Jugendstil noch viel, viel mehr zu sehen, aber das wäre dann Material für ein anderes Forum :wink: .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon Plinius » So 07.10.12 17:17

Hallo zusammen,

ich war lange nicht mehr im Forum, möchte mich aber mit einigen Fotos einer rund 30 Jahre zurückliegenden Reise nach Tunesien, El Djem und Douz, zurückmelden. Ich habe die Abzüge abfotofrafiert und das Ergebnis ist gar nicht so schlecht, zumal die Fotos aus der Zeit um 1980 fast schon als Zeitdokumente gelten können.

Gruß
Frank
IMG_1864.1.jpg
Das Amphitheater von El Djem um 1980
IMG_1875.1.jpg
In der Nähe der ehemaligen Südgrenze des Römischen Reichs
Dateianhänge
IMG_1868.1.jpg
IMG_1866.1.jpg
IMG_1873.1.jpg
Plinius
 
Registriert: Mi 17.11.04 02:02
Wohnort: Bayreuth

Re: antike Stätten

Beitragvon nostronomo » Di 15.01.13 22:39

Hallo zusammen, ich weilte über das Neujahr in Spanien in der Nähe von Tarragona
und habe dort die römischen Überreste von Tarraco besucht.
Hier ein paar Impressionen davon, etwas erstaunt war ich darüber wie nahe um die Ruinen gebaut wurde,
da stehen sich 2000 Jahre Geschichte voll im Kontrast.

Die reste der Basilika:
IMG_6502.JPG
IMG_6484.JPG

IMG_6499.JPG
IMG_6488.JPG

IMG_6490.JPG
Zuletzt geändert von nostronomo am Di 15.01.13 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: antike Stätten

Beitragvon nostronomo » Di 15.01.13 22:43

Das Amphitheater:
IMG_6550.JPG

IMG_6509.JPG

IMG_6510.JPG

IMG_6512.JPG

IMG_6521.JPG
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: antike Stätten

Beitragvon Priscus » Di 15.01.13 22:48

sehr schön!!

das ist mir diese und letztes auf meinen reisen durch spanien auch aufgefallen. die leben mitten in den ruinen und der geschichte.

das findet man in fast jeder grossstadt! aber immer noch besser als das sie alles mit ihren beton bebauen.

priscus
Benutzeravatar
Priscus
 
Registriert: Sa 06.03.10 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: antike Stätten

Beitragvon nostronomo » Di 15.01.13 22:49

DerCircus und teile der Gewölbe:
IMG_6575.JPG

IMG_6555.JPG

IMG_6562.JPG

IMG_6566.JPG
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: antike Stätten

Beitragvon nostronomo » Di 15.01.13 22:53

Und hier noch was aus dem Museum,
ein paar bekannte Gesichter:
IMG_6603.JPG

IMG_6606.JPG

IMG_6607.JPG

IMG_6608.JPG

IMG_6609.JPG
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: antike Stätten

Beitragvon nostronomo » Di 15.01.13 22:56

und noch was zum übersetzen :wink: :
IMG_6610.JPG

IMG_6623.JPG

IMG_6625.JPG

IMG_6627.JPG


Grüsse Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: antike Stätten - Seite 14