antike Stätten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: antike Stätten

Beitragvon emieg1 » Di 13.01.15 21:04

ga77 hat geschrieben: Palazzo di Giustizia. Nicht gerade mein Architekturgeschmack, aber doch recht imposant.


Darum heisst er auch Il Palazzaccio... ergo der 'Hässliche'... :wink:

Aber die Bilder sind richtig schön... da werd' ich schon wieder hibbelig. Danke für's Zeigen.
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: antike Stätten

Beitragvon Dapsul » Do 15.01.15 12:44

Auch eine antike Stätte: die Thermopylen am 31. Dezember. Aber das hätten die Spartaner auch ausgehalten ...
Gruß aus dem Süden - Frank
Dateianhänge
IMG_6668.JPG
Benutzeravatar
Dapsul
 
Registriert: Do 28.04.05 17:50
Wohnort: Vicus Scuttarensis

Re: antike Stätten

Beitragvon justus » Do 15.01.15 13:29

Dapsul hat geschrieben:Aber das hätten die Spartaner auch ausgehalten ...

Aber die Perser sicherlich nicht ... ! Dann würde auf der Gedenktafel vermutlich heute stehen: "„Wanderer, kommst du nach Sparta, verkündige dorten, du habest
Uns hier frieren gesehn, wie das Gesetz es befahl.“ :lol:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: antike Stätten

Beitragvon emieg1 » Fr 13.03.15 16:08

Leider habe ich von meinem letzten Besuch Roms nichts 'numismatisches' mitbringen können. Man muss der Tatsache ins Auge blicken, dass die Münzen in den Museen stiefmütterlicher denn je behandelt werden. Nicht anders im arch. Museum zu Neapel: Die Tür zum dortigen Münzkabinett war verschlossen.

Nun zählt ja bekanntlich die Qualität und nicht die Quantität; im Rahmen einer Sonderausstellung zu Ehren Augustus fand ich einen vierfachen Aureus bemerkenswert und das insbesondere wegen seines Pedigrees: Gefunden am 1. März 1759 in Pompei ... und da sagt man immer, die Italiener wären mit so etwas schlampig :lol:

Leider ohne Rückseite...
Dateianhänge
P1060640.jpg
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: antike Stätten

Beitragvon beachcomber » Fr 13.03.15 16:55

nummis durensis hat geschrieben:
Leider ohne Rückseite...

eindeutig ein lugdunum-porträt, da hilft ein blick in den RIC denn da gibt's nur ein multiplum, und siehe da aus neapel: ein diana-rv IMP XV SICIL ! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: antike Stätten

Beitragvon emieg1 » Fr 13.03.15 16:59

beachcomber hat geschrieben:
nummis durensis hat geschrieben:
Leider ohne Rückseite...

eindeutig ein lugdunum-porträt, da hilft ein blick in den RIC denn da gibt's nur ein multiplum, und siehe da aus neapel: ein diana-rv IMP XV SICIL ! :)
grüsse
frank


Den RIC betr. Augustus & Co. hatte ich mangels Sammelleidenschaft in die Tiefen meines Systems verbannt, aber herzlichen Dank !
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Sa 14.03.15 10:19

nummis durensis hat geschrieben:... fand ich einen vierfachen Aureus ...

Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt 8O .

nummis durensis hat geschrieben:... Leider ohne Rückseite ...

Die müsste man eigentlich hier sehen: http://cir.campania.beniculturali.it/mu ... =10&cols=1
tja, wenn denn die Neapolitaner ihren technischen Kram im Griff hätten. Bei mir zumindest wird ewig geladen, es kommt aber nichts :? .

Ich bin aber zufällig noch über einen Artikel zu dieser Münze gestoßen: https://www.academia.edu/1465922/Il_med ... p._459-487
Da auf Italienisch, fang' ich selbst leider nichts damit an :| , aber vielleicht hilft es jemandem von Euch weiter.

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon Katja » Sa 14.03.15 10:40

Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: antike Stätten

Beitragvon mike h » Sa 14.03.15 10:45

Wie kriegt man einen Münzsammler dazu, zu bellen?

Zeige Ihm einen vierfachen Aureus von Augustus!

Wow!
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: antike Stätten

Beitragvon emieg1 » Sa 14.03.15 10:50

mike h hat geschrieben:Wie kriegt man einen Münzsammler dazu, zu bellen?

Zeige Ihm einen vierfachen Aureus von Augustus!

Wow!


Bei Museumbesuchen hab ich immer ein Tüchlein dabei, um den Sabber von den Panzerglasscheiben wieder zu entfernen 8)

Altamura2 hat geschrieben:Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt 8O .



Ich vor ein paar Wochen auch nicht.
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: antike Stätten

Beitragvon antoninus1 » Sa 14.03.15 10:59

Habt ihr in dem Artikel auch das kleine Goldmedaillon des Augustus mit AEGYPTO CAPTA - Rvers gesehen? Mit der Abbildung eines Flusspferdes!
Da denkt man, man hat alles gesehen und es kann einen bei den römischen Münzen nichts mehr überraschen 8O

Im Bild ganz oben, leider sehr klein.
Dateianhänge
14-70563c0970.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Sa 14.03.15 11:50

antoninus1 hat geschrieben:... leider sehr klein. ...

Hier etwas größer (man kann das noch weiter vergrößern, wenn man auf das "+" in der Leiste links klickt) :D : http://ceres.mcu.es/pages/Viewer?accion ... ontraste=0
(ich hoffe, der Link ist ein permanenter).

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon klausklage » So 19.04.15 23:33

Hier kommen ein paar Schnappschüsse aus dem Fitzwilliam Museum in Cambridge. Von den angeblich in deren Sammlung liegenden 25.000 römischen und 30.000 griechischen Münzen ist leider nur eine kleine Handvoll ausgestellt. Und bei der EID MAR haben sie das Avers nach oben gedreht. Naja, hat ja nicht jedes Museum zwei davon wie das KHM Wien, um beide Seiten gleichzeitig zu zeigen. :wink: Die Bildqualität ist nicht überragend - besser ging es ohne Blitz nicht.

Olaf
Dateianhänge
2015_0419Cambridge0151.JPG
2015_0419Cambridge0152.JPG
2015_0419Cambridge0153.JPG
2015_0419Cambridge0155.JPG
2015_0419Cambridge0156.JPG
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Re: antike Stätten

Beitragvon Altamura2 » Sa 20.06.15 07:22

Hallo zusammen,

im Mai und Juni waren wir für vier Wochen in Arizona, wo ja eigentlich keine antiken Stätten in unserem Sinne zu erwarten sind. Wenn man den Begriff aber ein bisschen großzügig auslegt, dann gibt es da doch etwas, von dem ich in aller Kürze berichten will :D . Also:

Ganz kurzer Bericht aus Arizona (und ein bisschen Nevada) - einziger Teil

Als wir durch das Arizona History Museum in Tucson gingen, staunte ich nicht schlecht, als ich plötzlich vor zwei Vitrinen mit angeblichen römischen Artefakten stand 8O .
Am 13.09.1924 wurde etwas nördlich von Tucson in den Ruinen eines alten Kalkbrennofens ein bleiernes Kreuz gefunden, das mit lateinischen und hebräischen Buchstaben beschriftet war. Bei mehreren Nachgrabungen kamen weitere 31 Objekte zu Tage. Die Artefakte waren bis auf eines alle aus Blei, aufgrund der Beschriftungen wurden sie um das Jahr 800 AD datiert.

Tucson_Artefacts_alle_b.jpg

Meine Bilder hier sind nicht besonders toll, da sich im Vitrinenglas ständig irgendwas spiegelte und meine Taschenknipse auch über keine Möglichkeit verfügt, ein Polarisationsfilter zu montieren :? . Bessere Bilder findet man beispielsweise hier:
http://ancientamerica.com/calalus-775-9 ... ts-part-1/
http://ancientamerica.com/calalus-775-9 ... ts-part-2/
https://www.azpm.org/p/top-news/2013/3/ ... an-colony/

Die Funde stießen in der akademischen Welt eher auf Ablehnung (woran sich bis heute nichts geändert hat, auch das Museum teilt diese Haltung), da sich allerlei Merkwürdigkeiten auftaten (Schwerter aus Blei taugen nicht zum Kämpfen, die Bleikreuze sind zu schwer für ein Mitführen bei Feldzügen, die Texte sind bruchstückhaft und ergeben keinen vernünftigen Sinn, auf einem Artefakt ist ein den Römern generell unbekannter Dinosaurier abgebildet, usw.). Es bildete sich aber auch eine Gruppe von Leuten, die die Existenz einer römisch-jüdischen Siedlung namens Calalus in den Jahren 775 - 900 AD ableiteten, die von westwärts segelnden "verlorenen Stämmen des Volkes Israel" gegründet wurde (oder irgendwie so ähnlich :wink: ), und diese These wird von manchen bis heute eifrig verteidigt (siehe die ersten beiden Links oben).

Einzuordnen ist diese Geschichte in eine ganze Reihe von mehr oder weniger abstrusen Theorien, die eine Besiedlung Amerikas vor Kolumbus aus der alten Welt heraus nachzuweisen versuchen, da gab es in den Staaten noch weitere ähnlich zweifelhafte Funde.

Schön zusammengefasst ist die Geschichte der "Tucson Artifacts" in Don Burgess and Wes Marshall, Romans in Tucson? The Story of an Archaeological Hoax, Journal of the Southwest, Vol. 51, No. 1 (Spring 2009), pp. 3-135 (mit einem Zugang zu JSTOR kommt man da ran).

Aus der römischen antiken Stätte in Arizona wurde also leider nichts :? , man hat mit den "Tucson Artifacts" aber ein nettes Stück Amerika wie es leibt und lebt vor sich :wink: .

---

Wenn man den Begriff "antike Stätte" noch etwas weiter fasst, sowohl zeitlich als auch kulturell, dann hat Arizona eine große Zahl an Ruinen der indianischen Ureinwohner zu bieten. Die Stätten stammen meist aus der Zeit zwischen 700 und 1450 AD und sind damit nach landläufigem amerikanischem Verständnis selbstverständlich antik :wink: .

Ruinen_alle_d.jpg

Die zeitliche und geografische Einordnung der verschiedenen Kulturen des nordamerikanischen Südwestens ist aber recht kompliziert, da hab' ich mich relativ schwer getan :| . Einem Topf oder Korb anzusehen, ob er jetzt zu Anasazi, Hohokam oder Mogollon gehört, kann man eben nicht mal schnell in zwei Wochen lernen :? .

---

Und wenn wir schonmal dabei sind, das mit den antiken Stätten etwas großzügiger zu sehen, dann kann ich noch einen draufsetzen, aus Las Vegas, Nevada :D :

Caesars_alle_a.JPG

Es ist kaum zu glauben, wie viel antikisierenden Kitsch man pro Quadratmeter unterbringen kann, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt :wink: . Aber als Besucher läuft man trotzdem staunenden Auges von einer dieser Monstrositäten zur nächsten und ist tief beeindruckt :D .

In den vier Wochen Arizona haben wir natürlich noch ganz andere Dinge angeschaut, aber das auch noch unter "antike Stätten" zu subsumieren, traue ich mich dann doch nicht :wink: .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: antike Stätten

Beitragvon emieg1 » Sa 20.06.15 12:01

Es ist nie verkehrt, auch mal über den Tellerrand (und den grossen Teich) zu schauen. Mit der alten Kultur der Indianer befasst sich sogar das vatikanische Museum intensive.

Vielen Dank für's Zeigen, Altamura :)
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: antike Stätten - Seite 25