seltene und schöne rückseiten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

seltene und schöne rückseiten

Beitragvon beachcomber » Fr 11.09.09 17:36

um chinamul's forderung nach etwas abwechslung zu dem ständigen bestimmen von ruinen und diskussion um fälschungen nachzukommen, (obwohl ich das letztere nicht lassen werde :wink: ), möchte ich heute mal diesen thread beginnen.
als alter portätsammler habe ich zwar immer mehr wert auf ein gutes porträt gelegt, und 'die stehende oder sitzende langeweile' auf dem rv war mir dabei ziemlich egal,(im gegenteil - die gibt's halt günstiger :wink: ),
aber manchmal lässt sich eine interessante rückseite eben nicht vermeiden :)
ausserdem kommt irgenwann der punkt, wo man bemerkt, dass es eigentlich die rv's sind, die die geschichte der münze erzählen!
das scheint mir auch einer der gründe zu sein,warum hier letztlich viele zum sammeln von provinzprägungen übergegangen sind, denn dort ist die variationsbreite der rv's doch etwas höher.
nichtsdestotrotz gibt es natürlich auch auf den reichsrömischen prägungen so einiges was von den 'gewöhnlichen' darstellungen von göttern und personifikationen abweicht.
anfangen will ich deshalb mit diesem sesterz des traian, der auf seinem rv das 'congiarium tertium' preist.
ursprünglich von congius, einem mass für wein und öl (im gegensatz zu modius, dem getreidemass) abstammend, wurden dann auch geldspenden des kaisers an sein volk als congiarium bezeichnet.
diese dritte geldspende des traian fand wohl nach dem 2. daker-feldzug statt, und sollte so nach 106 geprägt worden sein.
grüsse
frank
Dateianhänge
congiarium.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Submuntorium » Fr 11.09.09 17:37

Wahnsinn,mit solch einer tollen Darstellung werde ich nicht mithalten können.Werde mal suchen...
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Fr 11.09.09 18:33

Hammer Revers Frank!
So eine hätt ich auch gerne :)

So eine Belebte Rückseite muss mal erst getopt werden!
Ich glaube nicht, dass ich da konkurieren kann.

Glaube, dass dieser Hadrian Sesterz gut in die Reihe passt, auch wenn er keine schönheit ist.
Die Münze wurde auf die Heeresreform des Hadrian geprägt.

Grüsse
Simon
Dateianhänge
Hadrianus.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Beitragvon nexram » Sa 12.09.09 10:01

Hallo,

schönes Thema.

Ich finde Münzen interessant, auf deren Rückseiten reale Personen oder reale Szenen dargestellt sind.

Beispielsweise die opfernden Tetrarchen auf diesem Argenteus.

Diokletian 284 – 305
Argenteus Nicomedia 295
Av.: DIOCLETI-ANVS AVG, Kopf mit Lorbeerkranz n. r.
Rv.: VICTORIAE SARMATICAE / SMNΓ, Tetrarchen opfern über Dreifuß vor Lager mit sechs Türmen
Gewicht: 3,35g; Nr.: RIC 19a
Dateianhänge
Diocletian RIC 19a klein.jpg
Benutzeravatar
nexram
 
Registriert: Di 20.02.07 18:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Peter43 » Sa 12.09.09 11:36

Sehr hübsche Münze. Glückwunsch.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Sa 12.09.09 12:40

Dieser Thread ist sehr zu begrüßen, und die beiden ersten Postings zeigen zu meiner großen Genugtuung, daß es nicht immer die großartigen Erhaltungen sein müssen, die einen zum Kauf veranlassen können. Nexrams Argenteus fällt da wegen seiner absolut perfekten Erhaltung ein wenig aus dem Rahmen.
Es ist sehr zu hoffen, daß diese ersten Beispiele jetzt viele Forumsfreunde veranlassen, ihre Schätze vorzustellen, auch wenn diese nicht immer allerhöchsten Ansprüchen hinsichtlich ihrer Erhaltung genügen.
Ich selbst habe diesbezüglich mein Pulver leider schon weitgehend verschossen, verspreche aber neue Münzvorstellungen, wenn ich wieder mal etwas Interessantes erwerbe.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon beachcomber » Sa 12.09.09 13:16

chinamul,
ich finde es macht gar nichts, wenn man münzen schon mal woanders vorgestellt hat, und sie jetzt hier nochmal zeigt, weil sie zum thema passen!
denn schliesslich werden die wenigsten neuankömmlinge die hunderte (oder tausende ?)von alten beiträgen durchlesen!
deshalb kommt hier nochmal ein geta-sesterz, den ich auch schon früher mal gezeigt habe.
leider mehr selten als wirklich schön erhalten, aber mit einer wunderschönen patina!
eine adlocutio-szene, wo septimius severus und seine söhne caracalla und geta auf einer plattform stehen, und eine ansprache an soldaten halten.
laut RIC 210 n.chr. geprägt
grüsse
frank
Dateianhänge
geta sesterz.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » Sa 12.09.09 13:20

Eine wundervolle Münze!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: seltene und schöne rückseiten

Beitragvon drakenumi1 » Sa 12.09.09 13:23

beachcomber hat geschrieben:
nichtsdestotrotz gibt es natürlich auch auf den reichsrömischen prägungen so einiges was von den 'gewöhnlichen' darstellungen von göttern und personifikationen abweicht.


Nun, bei diesem Vorhaben sind natürlich alle die im Vorteil, die große Bronzen sammeln, auf denen sich scenische Darstellungen gut unterbringen ließen und denen das Geld nicht leid tat, was für deren Erwerb den Besitzer wechseln mußte. Da mein Münzkasten lediglich Fächer von 30x30 mm hat, ist damit gesagt, daß ich mich mit dem Bereich darunter begnügen muß :wink: : Also Götter und ab und zu einmal ein Kaiser und diverse Gerätschaften. -

Und doch gibt es aus dem Grenzbereich von diesen zu beachcombers Anspruch manchmal Darstellungen, auf denen der Blick gerne etwas länger verweilt, weil sie vom Üblichen abweichen. Wie die folgende (sicherlich vor Jahren von mir schon einmal gezeigt), auf einem Denar des Trajan:

Dessen Revers zeigt den großen li. stehenden Jupiter, Blitz und Zepter haltend und den "kleinen" Kaiser Trajan mit seiner Gestik beschützend, indem er links unter seinem Arm steht und einen Zweig hält.
Wohl der einzige Fall, der durch den zur Schau gestellten Größenunterschied zugesteht, daß es eine noch über dem Kaiser waltende höhere Macht gibt!

drakenumi1
Dateianhänge
img23788.jpg
img23786.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon beachcomber » Sa 12.09.09 13:28

wunderschönes stück, sowohl von der erhaltung als vom stil!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Peter43 » Sa 12.09.09 13:44

Ich bin jetzt mal meine Münzen durchgegangen und habe eine Münze gesucht, deren Rs. die komplexeste Darstellung zeigt. Natürlich ist es eine Provinzialmünze. Sie gehört wohl zu den begehrtesten Münzen, und ich habe sie für einen Schnäppchenpreis bekommen!

Im Historischen Thread gibt es einen Artikel über sie mit dem Titel 'Der Reichtum Thrakiens'.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
pautalia_caracalla_Ruzicka634_2.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Sa 12.09.09 14:10

Das macht jetzt richtig Spaß!!!
Deshalb:
Dateianhänge
RIC 34 (Gaius).jpg
RIC 396.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon areich » Sa 12.09.09 15:02

Tolle Münze Frank, die Oberfläche auf dem Revers sieht aus wie stürmisches Wetter!
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon beachcomber » Sa 12.09.09 16:42

die Oberfläche auf dem Revers sieht aus wie stürmisches Wetter!

stimmt! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Sa 12.09.09 17:35

Na das ist doch ein Super Thread der sich hier entwickelt!
Wundervolle Münzen die Ihr hier präsentiert,

Dein Sesterz ist wirklich klasse Frank !

Dann misch ich auch noch mal ein wenig mit,
Hier eine für Spätrömische Zeit unübliche Rückseitendarstellung zwar schon gezeigt aber passt denke ich hier rein:

Nil auf Urne gestützt n.l mit Schiff auf der Hand.
Dies ist eine Festemission für das Isis-Fest.
Dateianhänge
Medallion Decentius.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: seltene und schöne rückseiten