Die Schönheit von Spätrömern

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Atila » Mo 20.01.14 19:42

Habe hier auch 2 recht schöne Spätrömer,
die ich Euch gerne zeigen möchte.
Es sind meine absoluten Lieblinge!
Grüsse Atila
k-Silberkelte 003.jpg
k-Silberkelte 004.jpg
k-Silberkelte 006.jpg
k-Silberkelte 008.jpg
Atila
 
Registriert: Mi 02.05.12 17:00
Wohnort: Nbg.

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Peter43 » Di 11.02.14 16:26

Jetzt habe ich mir doch noch 1 Ex. des Fallen Horseman aus dem Bridgnorth Hoard gegönnt, nach dem York Coins den Preis von $135 auf $80 gesenkt hatte. Zusätzlich gab es den vorläufigen Bericht des BM von Lopez-Sanchez & Abdy über den Hort, immerhin 29. Seiten!

Constantius II., 337-361
AE 3 (Centenionalis), 4.24g, 24mm, 210°
Arles, 1. Offizin, 348-350
Av.: DN CONSTAN - TIVS PF AVG
Büste, drapiert und cürassiert, mit Perlendiadem, n.r.
hinter der Büste A
Rv.: FEL TEMP - REPARATIO
Soldat mit Helm und Schild im li. Arm steht n.l. und sticht mit Speer auf gefallenen Reiter ein; dieser sitzt neben seinem Pferd n.r. und streckt die
Hände dem Soldaten entgegen (Typ FH2 sitting)
im li. Feld A
im Abschnitt PAR
Ref.: RIC VIII, Arles 140; LRBC 422; Bridgnorth Report #83
nicht häufig, SS, ovaler Schrötling

Der Bridgnorth Hoard, Scropshire/England, wurde ca. 355 vergraben und 2007 entdeckt. Er enthielt 2891 Münzen, insbesondere von Magnentius. Sie stammten aus Amiens, Trier, Lyons, Arles, Aquileia, Rom, Siscia, Constantinopel und Cyzikus.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
constantiusII_arles140.jpg
Zuletzt geändert von Peter43 am Di 11.02.14 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Mithras » Di 11.02.14 17:29

Peter43 hat geschrieben:Jetzt habe ich mir doch ... nach dem York Coins den Preis von 4135 auf 480 gesenkt hatte....
Mit freundlichem Gruß


äug.. staun...

Hallo Jochen, ist das irgend eine inflationäre Währung? Fehlt ein Komma?
Oder kam ein Follis tatsächlich 480 Euro?

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon shanxi » Di 11.02.14 17:53

Mithras hat geschrieben:
Oder kam ein Follis tatsächlich 480 Euro?

LG
Mithras


Der weniger schöne Rest ist auch nicht billig:

http://www.vcoins.com/en/stores/york_co ... st=&page=1

So ein Pedigree ist schon toll, und wenn man das Geld hat, warum nicht ?
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon mike h » Di 11.02.14 17:56

Hallo Peter

bist du sicher, was die Prägestätte angeht? Ich würde anhand der sichtbaren Teile eher auf PTR schließen... also Trier.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Peter43 » Di 11.02.14 18:31

Die 4 am Anfang der Preise sollte natürlich das $-Zeichen sein! :D Die Referenz habe ich vielleicht etwas voreilig aus dem Hort-Report entnommen. Ich werde das noch genauer untersuchen und hier einstellen.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Numis-Student » Di 11.02.14 18:33

puh, so ist der Preis schon angenehmer zu betrachten ;) Hatte auch schon einen Schreck bekommen...
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Peter43 » Di 11.02.14 18:59

Also, die Bestimmung aus dem Hort-Report scheint wirklich nicht zu stimmen. Aber mit dem A im li. und dem Punkt im re. Feld ist es schon Arles. Das gibt es nicht von Trier. Damit gehört es zu RIC VIII, Arles 141 oder 142, beide mit PAR, was unter der Lupe auch mit den Legendenresten übereinstimmt. Das Problem ist nur, daß RIC 142 zwar A und den Punkt im Feld hat, aber als Legendentrennung FEL TEMP R - EPARATIO. RIC 141 hat FEL TEMP - REPARATIO, aber nicht das A im re. Feld. In Helveticas Excel-Tabellen haben beide A und Punkt im Feld. Danach wäre es wegen der Legendentrennung RIC 141. Etwas verwirrend, finde ich!

Falling Horseman-Typen aus Trier kamen in diesem Hort übrigens nicht vor!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Numis-Student » Mo 17.02.14 12:14

Hier zeige ich mal einen recht seltenen Gratian und einen hübschen Marcianus.

MR
Dateianhänge
marc1.jpg
Marc2.jpg
Grat1.jpg
Grat2.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Redditor Lucis » Sa 01.03.14 14:45

Constantin und seine Familie sind in meiner Sammlung ziemlich häufig vertreten, wohl weil viele Münzen - selbst seltene und gut erhaltene Stücke - relativ preiswert zu haben sind.
Da mir die Münzstätte Heraclea etwas unterrepräsentiert erscheint, hier mal ein Constantinus II., der offenbar recht selten ist, da ich ihn nur sehr unregelmäßig auf dem Markt sehe:

Constantinus II. (Caesar 317-337); Follis (324); RIC 59; Heraclea (3. Off.); 18,5/17,5 mm; 3,25 g.
Avers: CONSTANTINVS IVN NOB C Büste mit Lorbeerkranz drapiert und kürassiert nach rechts
Revers: DOMINOR.NOSTROR.CAESS Kranz mit Inschrift VOT/./V, im Abschnitt SMHΓ

Constantinus II. RIC 59 A.JPG

Constantinus II. RIC 59 R.JPG


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Numis-Student » Sa 01.03.14 14:49

Hallo Stefan,
eine tolle Münze: an sich ein häufiges und eher unspektakuläres Motiv, aber in einer wirklich feinen Erhaltung. Gratulation zu diesem Schmuckstück.
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon ischbierra » Sa 01.03.14 15:10

Ja, finde ich auch, ein sehr schönes Stück welches bei einem etwas helleren Bild noch besser zur Geltung käme.
Gruß ischbierra
Benutzeravatar
ischbierra
 
Registriert: Fr 11.12.09 01:39
Wohnort: Dresden

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon mike h » Sa 01.03.14 17:22

Wirklich tolle Erhaltung.
Der ist ja fast "Stempelglanz" :wink:

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon Redditor Lucis » Fr 14.03.14 14:32

Wieder die Familie des Constantin, diesmal Crispus.
Der wirklich schwarzen Patina und eindrucksvollen Drapierung konnte ich nicht widerstehen. Zudem ist der Münztyp gerade aus der 1. Officin selten, wenn auch nicht so extrem rar wie der RIC meint.

Crispus (Caesar 317-326); Follis (317/318); RIC 169 (R5); Trier (1. Off.); 19,5 mm; 3,36 g.
Avers: FL IVL CRISPVS NOB CAES Büste drapiert und kürassiert mit Lorbeerkranz nach rechts
Revers: PRINCIPI▪ IVVENTVTIS Prinz der Jugend (Crispus) steht nach rechts, hält Lanze und Globus, links F, rechts T, unten ▪ATR

Crispus RIC 169 A.JPG

Crispus RIC 169 R.JPG


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Die Schönheit von Spätrömern

Beitragvon mike h » Fr 14.03.14 16:23

Wirklich wunderbar!

So schön ist meiner leider nicht... :cry:

Glückwunsch, Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Die Schönheit von Spätrömern - Seite 18