Münzenhändler leben gefährlich!

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon stampsdealer » Fr 29.04.16 05:54

Münzhändler in Chicago ermordet

von Björn Schöpe

28. April 2016 Münzenwoche

http://muenzenwoche.de/de/News/Muenzhae ... 28.04.2016
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon justus » Fr 29.04.16 07:56

Bart's Coins & Collectibles
Dateianhänge
bcc.JPG
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon Arminius » Sa 30.04.16 00:33

justus hat geschrieben:Bart's Coins & Collectibles


Schönes Foto - aber ist dort irgendetwas geschehen?
Besucher und Nutzer willkommen

Einstein zugeschrieben: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Benutzeravatar
Arminius
 
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon Altamura2 » Sa 30.04.16 07:38

Arminius hat geschrieben:... aber ist dort irgendetwas geschehen? ...

Ja, der im Beitrag davor angesprochene Raubmord.

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon Senatuspopulsque » Do 05.05.16 14:57

Traurig ist das. Immer wieder sind es irgendwelche IQ-Monster, die von Numismatik keine Ahnung haben, welche glauben, durch einen solchen Überfall die große Nummer abzuziehen. Dabei sind die Bestände in der Regel regsitriert und sorgfältig dokumentiert - eine öffentliche und legale Wiederveräußerung ist somit praktisch ausgeschlossen. Gestohlene Münzen sind wertlose Münzen. Sieht man von einigen, wenigen Spinnern ab, die sich an gestohlenen Münzen erfreuen, welche sie dann bis zum Gang ins Grab behalten dürfen. Jedenfalls gilt das für antike Münzen, die fast immer unverwechselbare Einzelstücke sind.
Sunt qui dicunt .... EGO AUTEM DICO.
Benutzeravatar
Senatuspopulsque
 
Registriert: Mo 28.03.16 23:02
Wohnort: Castra Nemaninga

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon Altamura2 » Do 05.05.16 16:24

Senatuspopulsque hat geschrieben:... eine öffentliche und legale Wiederveräußerung ist somit praktisch ausgeschlossen. Gestohlene Münzen sind wertlose Münzen. ...

Ich glaube das war viel simpler. Vermutlich wollte der Täter einfach nur Bargeld und Edelmetall abgreifen und hat geglaubt, in einer Münzhandlung gäbe es das zuhauf :| .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon klunch » Sa 07.05.16 22:38

Vielleicht sollten sich die Münzhändler auf die zunehmende Dummheit bzw. Unkenntnis der Kriminellen einstellen und mittels Schildern darauf hinweisen, daß nur geringe Bargeldbestände und keine nennenswerten Edelmetallbestände vorhanden und daß die Münzen in der Auslage billige, nur einseitig geprägte Kopien sind? Was bei Bankfilialen, die gleichzeitig auch als Edelmetallhändler fungieren, funktioniert, das sollte doch auch bei Münzhändlern klappen?

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon stampsdealer » Do 16.06.16 14:30

Wachmann überwältigt Dieb, US-Münzbörse

http://www.coinsweekly.com/en/News/Secu ... 16.06.2016

Der Link fand sich im heutigen Newsletter von Frau Dr. Kampmann.
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon stampsdealer » Do 18.05.17 16:11

Einbruch wie im Action-Film

18. Mai 2017, Münzenwoche

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=4701
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Münzenhändler leben gefährlich!

Beitragvon Mynter » Sa 20.05.17 06:52

stampsdealer hat geschrieben:Einbruch wie im Action-Film

18. Mai 2017, Münzenwoche

http://www.muenzenwoche.de/de/page/4?&id=4701

Was mag die Beute auf dem US- Markt wert sein ?
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Vorherige

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mike h und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Münzenhändler leben gefährlich! - Seite 3