Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon klunch » Do 11.08.16 22:58

Ach Du bist das! :-)
Lernen, lernen und nochmals lernen.
Benutzeravatar
klunch
 
Registriert: Di 24.11.09 12:03
Wohnort: Frankfurt

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Fr 12.08.16 17:33

http://www.ebay.de/itm/Savoca-Coins-Cri ... SwbsBXoH~H

Sind das an der Unterseite der Münze Reste eines Gusses (Münz-Oberfläche)?
Kann es sein, dass dieses Stück eine antike Fälschung (auch bezogen auf das Metall)? Ich kenne Messing nur von Dupondien oder gibt es auch Folli aus Messing?

LG Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon justus » Fr 12.08.16 17:46

Sieht tatsächlich aus wie die Reste eines Gusszapfens.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 12.08.16 17:48

Ich glaube, das ist am ehesten ein Rückstand vom Guß des Schrötlings.
Was das Metall betrifft: Sicher wurde immer wieder Altmünzmetall recycelt, ich habe einen Reitersturz aus Messing. Da wurde eben gerade eine Ladung oller Sesterzen eingeschmolzen... schnief...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon justus » Fr 12.08.16 17:55

Das wäre eine sinnvolle Erklärung.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Fr 12.08.16 19:14

Hört sich gut an! Danke Homer!
LG Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon kalle123 » Mi 07.09.16 10:51

Hallo!
Erst mal herzliche Grüße aus dem Süden Deutschlands, bzw. den Norden Bayerns.
Da das Thema Ebay schon hier angesprochen ist, möchte ich hiermit nach der Echtheit einer Münze, bzw. der Echtheit von weiteren angebotenen Münzen dieses Verkäufers fragen. Die Angebotsnummer lautet: ay-Artikelnummer: 282158974846. Der Verkäufer versichert, dass es sich um das "Originalfoto" handelt. Meine Frage: Ist diese Münze ein Original? Zweifeln lässt mich das fast gleiche Revers auf anderen angebotenen Münzen dieses Verkäufers und der gleiche Stil der angebotenen Münzen.
Habe so eben bei einer negativen Berwertung des Verkäufers "Bulgarien" gelesen. Müssen da die Alarmglocken angehen?

MfG
kalle
kalle123
 
Registriert: Mo 04.12.06 15:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon Mynter » Mi 07.09.16 12:29

kalle123 hat geschrieben:Hallo!
Erst mal herzliche Grüße aus dem Süden Deutschlands, bzw. den Norden Bayerns.
Da das Thema Ebay schon hier angesprochen ist, möchte ich hiermit nach der Echtheit einer Münze, bzw. der Echtheit von weiteren angebotenen Münzen dieses Verkäufers fragen. Die Angebotsnummer lautet: ay-Artikelnummer: 282158974846. Der Verkäufer versichert, dass es sich um das "Originalfoto" handelt. Meine Frage: Ist diese Münze ein Original? Zweifeln lässt mich das fast gleiche Revers auf anderen angebotenen Münzen dieses Verkäufers und der gleiche Stil der angebotenen Münzen.
Habe so eben bei einer negativen Berwertung des Verkäufers "Bulgarien" gelesen. Müssen da die Alarmglocken angehen?

MfG
kalle


Auf Grund der einen negativen Bewertung eigentlich nicht, zumal es sich um eine bulgarische Münze aus dem Jahr 1912 und nicht um eine ( mutmasslich ) in Bulgarien gefälschte Römermünze handelt.
Die Severina gefällt mir vom Aussehen nicht, egal, ob falsch oder nicht.
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon antoninus1 » Mi 07.09.16 12:35

Ich würde da keine römische Münze kaufen :roll:
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon Numis-Student » Mi 07.09.16 12:38

Die Severina ist modern.

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon kalle123 » Mi 07.09.16 13:22

und höchstwahrscheinlich eine ganze Menge anderer angebotener Römer dieses Verkäufers. Kannst Du die Fälschungen lokalisieren? Bulgarien?
Danke für Deine fachmännischen Antworten.
kalle
PS.: Danke auch für die anderen Antworten
kalle123
 
Registriert: Mo 04.12.06 15:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: Einschätzung von Ebay-Angeboten

Beitragvon Numis-Student » Mi 07.09.16 15:02

Zumindest die Römer 1-22 oder sowas sind modern, zum Schluss gibt es einige, die wohl echt sind. Aber ein vertrauenswürdiger Ebay-Verkäufer sieht anders aus ;)

Zur Herkunft vermute ich Serbien eher als Bulgarien... die gehören alle übrigens zur gleichen Familie wie die häufigen Probusfälschungen und die Fälschungen von Carus-Antoninianen.

Wenn dir genau Infos zur Herkunft der Fälschungen wichtig ist, kannst du mal über google nach "Probus Carus Fakes" suchen, da gibt es mehrere Forendiskussionen. Ih meine, an manchen Stellen stand auch etwas zur Herkunft.

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon antisto » Do 08.09.16 08:35

Ebay ist das richtige Stichwort.
Auch wenn ich kein Kaufinteresse habe, würde mich doch eure Einschätzung zu diesem Sesterz interessieren:
http://www.ebay.de/itm/Faustina-Diana-s ... Swi0RXxvup
Der verkaufte Vespasian dieses Verkäufers macht auf mich einen ziemlich geschnitzten Eindruck...
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon richard55-47 » Do 08.09.16 09:19

M. E. stark geglättet und nachbearbeitet.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Wer nicht bei Ebay kauft hat selbst Schuld...

Beitragvon beachcomber » Do 08.09.16 09:45

richard55-47 hat geschrieben:M. E. stark geglättet und nachbearbeitet.

mitnichten! da ist alles ok, und die patina ist super!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten - Seite 20