Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon stilgard » Sa 22.04.17 19:55

ja, da könntest du recht haben, das wäre eine logische Erklärung.

Gruß
Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Sa 22.04.17 21:41

Wie findet ihr diesen Nero hier?
http://www.ebay.de/itm/Nero-Sesterz-Ses ... SwN6JY-21B

Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Zwerg » Sa 22.04.17 22:04

Ähnlich wie diesen Stater vom selben Verkäufer :D

http://www.ebay.de/itm/Alexander-the-gr ... 2437684790

Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Sa 22.04.17 22:23

Um die Reihe zu vervollständigen:

http://www.ebay.de/itm/Julius-Caesar-de ... SwUKxYhH93


Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon stilgard » Sa 22.04.17 22:29

um als Laie es zu verstehen, sind die Münzen von dem Verkäufer top Originale oder negative Beispiele?

Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Zwerg » So 23.04.17 08:24

Das sind natürlich alles Fälschungen - die normale ebay-Masche eben.

Ein Caesar Denar in dieser Qualität kostet zur Zeit locker ca. 1.000 bis 2.000 Euro.
Auf der Numismata in WIen geisterten einige aus dem identischen "Stempel" herum.

Der Alexander ist m.E. auch völlig daneben. Vergleiche einmal stilistisch.

Persönlich habe ich mit den Käufern kein Mitleid - eben teure Schnäppchen :D

Schönen Sonntag
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Mynter » So 23.04.17 10:59

Zwerg hat geschrieben:Das sind natürlich alles Fälschungen - die normale ebay-Masche eben.

Ein Caesar Denar in dieser Qualität kostet zur Zeit locker ca. 1.000 bis 2.000 Euro.
Auf der Numismata in WIen geisterten einige aus dem identischen "Stempel" herum.

Der Alexander ist m.E. auch völlig daneben. Vergleiche einmal stilistisch.

Persönlich habe ich mit den Käufern kein Mitleid - eben teure Schnäppchen :D

Schönen Sonntag
Zwerg

Bei etablierten Händlern oder bei eher zwielichtigen Zeitgenossen ?
Grüsse, Mynter
Benutzeravatar
Mynter
 
Registriert: Do 03.09.09 23:11
Wohnort: Huttaheiti, Finsterstes Barbaricum

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Zwerg » So 23.04.17 14:22

Es läßt sich auch trefflich streiten, ob etablierte Händler nicht möglicherweise ebenfalls zwielichtige Zeitgenossen sind.

Mit dem Internet und den Verkaufsplattformen hat sich der Handel auf jeden Fall radikal verändert - zum Besseren und zum Schlechteren

Schönen Sonntag noch
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Alm-Öhi » So 23.04.17 23:52

Zwerg hat geschrieben:Es läßt sich auch trefflich streiten, ob etablierte Händler nicht möglicherweise ebenfalls zwielichtige Zeitgenossen sind.

Mit dem Internet und den Verkaufsplattformen hat sich der Handel auf jeden Fall radikal verändert - zum Besseren und zum Schlechteren


Besser hätte es das Orakel von Delphi auch nicht verklausulieren können
It is better to know some of the questions than all of the answers.
James Grover Thurber
Benutzeravatar
Alm-Öhi
 
Registriert: Mo 06.06.16 16:19
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Zwerg » Mo 24.04.17 07:37

Darum ist man Althistoriker!
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Di 25.04.17 15:48

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=2902293

Ist meine Annahme richtig, dass das Gesicht des Vitellius (2.Reihe links) in der Antike bearbeitet wurde, um einen anderen Herrscher darzustellen?
Das Gesicht ähnelt in meinen Augen Galba und/oder Vespasian, oder ist die Erhöhung vor dem Kinn nur ein Materialfehler?

Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon antoninus1 » Di 25.04.17 16:23

Ich halte es für einen Materialfehler. Wenn man die Stelle mit dem Finger abdeckt, sieht das Portrait gleich wieder wie ein Vitellius aus. Aber man wirklich etwas Galba oder Vespasian hineininterpretieren :)
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Argonaut » Di 25.04.17 16:24

So wie es aussieht nur Stempel verstopft.

Gruss Argonaut
Mit besten Grüssen der Argonaut
Benutzeravatar
Argonaut
 
Registriert: So 19.09.10 12:11
Wohnort: Zürich (CH)

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon beachcomber » Di 25.04.17 17:16

vespasian wäre allerdings wirklich der hammer! :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon richard55-47 » Di 25.04.17 18:06

Argonaut hat geschrieben:So wie es aussieht nur Stempel verstopft.

Gruss Argonaut


Ich denke, bei einer Verstopfung haftet dem Stempel aus irgendwelchen Gründen mehr Material an, als vorgesehen ist. Das ergibt dann durch den Schlag eine Vertiefung im Schrötling. Fehlt am Stempel ein an sich wichtiges Teil, gibt es im Schrötling eine Erhöhung. Eine solche sehe ich da.

Natürlich kann Material des Schrötlings oder seines Vorgängers am Stempel gehaftet haben, das beim Schlag keinen Platz zum Ausweichen gefunden hat. Das wäre dann der Fall einer Verstopfung. Aber bei der Wucht, mit der die Stempelschläge erfolgt sein müssen, glaube ich das nicht, weil das nicht ausweichen könnende Material zumindest flacher, als bei der vorgestellten Münze zu sehen, an den Schrötling gezwungen worden sein müsste.

Letztendlich komme ich natürlich auch auf einen Stempelfehler.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten - Seite 34