Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Theo » Mi 28.06.17 22:00

Überigens, Zu meinem Erstauen habe ich neulich festgestellt, dass RIC kostenlos zum Download angeboten wird..
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Student » Mi 28.06.17 22:17

tja, das verstößt nur gegen das Urheberrecht, ist also illegal... :roll:

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Sven » Mi 28.06.17 22:39

http://numismatics.org/ocre/

Benutze lieber diese Website. Ich finde man kann mit ihr super arbeiten!

Grüße
Sven
________________________________________________________________________________________________________________________________
Collegium Josephinum: Numismatik-AG: https://user.cojobo.org/~p.niesemann/index.htm
Benutzeravatar
Numis-Sven
 
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon justus » Do 29.06.17 07:32

Andicz hat geschrieben:Du hast bestimmt auch ein paar gammelige Trierer :)

Nöööö! :wink: Außerdem kaufe ich Münzen nicht, nur weil sie angeblich extrem selten sind. Sowas hat zumindest für mich immer einen eher 'spekulativen' Beigeschmack. Bevor ich einen sog. 'Platzhalter' in schlechter Erhaltung erwerbe, warte ich notfalls mehrere Jahre lang, bis ich das entsprechende Stück in sehr schön - vorzüglich erwerben kann.

P. S. Allerdings, das muss ich eingestehen, befinden sich noch einige Stücke aus meinen Anfängerjahren in der Sammlung, die nicht diesen Kriterien entsprechen. :oops:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Andicz » Do 29.06.17 09:31

justus hat geschrieben:P. S. Allerdings, das muss ich eingestehen, befinden sich noch einige Stücke aus meinen Anfängerjahren in der Sammlung, die nicht diesen Kriterien entsprechen. :oops:

IMan man man, immer diese Anfängerfehler :)

Spekulativer Beigeschmack? Nö, kenne ich nicht. Ich kaufe schlechter erhaltene Münzen, weil ich (a) weiß, dass ich sie mir in besserer Erhaltung nicht leisten kann, oder (b) weil ich ein spezielles Sammelgebiet habe und es nicht nur um die Erhaltung, sondern auch um Varianten geht (was in meinem Fall zutreffender ist). Den Licinius hätte ich mir für 10 Euro lässig in die Sammlung gelegt. Für 26 dann eben nicht mehr.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon justus » Do 29.06.17 14:58

Andicz hat geschrieben:
justus hat geschrieben:Ich kaufe schlechter erhaltene Münzen, weil ich (a) weiß, dass ich sie mir in besserer Erhaltung nicht leisten kann, oder (b) weil ich ein spezielles Sammelgebiet habe und es nicht nur um die Erhaltung, sondern auch um Varianten geht (was in meinem Fall zutreffender ist).

Bei deinem Sammelgebiet kann ich das auch verstehen. Hier zählen natürlich alle greifbaren Varianten. Nur wer "Augusta Treverorum" sammelt weiß, dass er im Laufe seines Sammlerlebens immer nur einen winzigen Bruchteil der bekannten Münzen/Emissionen erwerben kann und dann ... zählt eben nur die "Schönheit" der Münzen.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Theo » Sa 02.09.17 22:04

Hier habe ich eine Sabina entdeckt.

Sie sieht irgendwie junger, freundlicher und volllippiger aus.

In der Regel ist ihr Bild wesentlich trockener und strenger. Vielleicht eine Fälschung?

http://www.ebay.de/itm/KAIROS-Sabina-Au ... 7675.l2557

Grüß

Theo
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon beachcomber » So 03.09.17 16:34

nein, keine fälschung! höchstens eine ver-fälschung des stempelschneiders, der es leid war immer so'ne griesgrämige alte zu porträtieren! :wink:
aber im enst, die variationen des porträts bei sabina sind schon gross!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon rosmoe » So 03.09.17 18:26

stilistisch unauffällig, gussbläschen, rand, sowie nur oberflächlich erscheinende randrisse können ein zeichen für gussfälschung sein
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)
Benutzeravatar
rosmoe
 
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon mike h » So 03.09.17 18:41

Dem möchte ich ausdrücklich widersprechen.

Ich kann keinerlei Fälschungsmerkmale erkennen und halte die Münze für echt.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Theo » So 03.09.17 19:33

Danke an euch.. Ich habe gestern genug Sabina's im Internet auch angeschaut. Tja. Als "klassisches" Bild von ihr kann man dies nicht nennen. Vielleicht ist die Münze aus der Zeiten, als sie noch jung war?

Grüße
Theo
Theo
 
Registriert: Mi 23.09.09 22:35
Wohnort: Raetia, Castra Regina

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon stilgard » Mo 02.10.17 19:40

Hallo Sammlergemeinde,

ich habe endlich einen Tiberius-Denar gefunden, der mir auf Anhieb gefällt. Kööntet ihr bitte mal drüberschaun, ob alles passt (auch nichts geschnitzt o.ä.), und ob man den bedenkenklos kaufen kann.
Sind die leichten rauen Stellen normal?

Vielen Dank

https://www.ma-shops.de/brandt/item.php5?id=5969

Gruß
Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Peter43 » Mo 02.10.17 20:48

Ist alles okay, aber teuer

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon Numis-Student » Mo 02.10.17 21:37

Hallo,
das Portrait ist gut, die Münze ist shön zentriert, Brandt ist ein sehr seriöser Verkäufer... Die Details sind gut erkennbar.

Die Oberflächen sind halt nicht mehr ganz glatt... Kann aber durch Korrosion oder Versprödung des Silbers hin und wieder passieren.

Den Preis finde ich trotzdem heftig, 300 oder 350 würden in meinen Augen reichen....

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitragvon stilgard » Di 03.10.17 15:06

ich danke euch für die Einschätzung, ihr habt recht, das mit dem Preis lass ich mir nochmal durchn Kopf gehn.

Gruß
Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ischbierra und 19 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten - Seite 37