Bitte helft mir bei der Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon sugarfrog » Di 24.01.17 19:58

Huhu,
normalerweise bin ich nur stille Mitleserin, jetzt habe ich aber einige Münzen, da komm ich mit der Bestimmung nicht wirklich weiter.

Also mal meine Erste:
Bilde mir ein "DN THEODOSIVS PF AVG" könnte es sein.....wenn ja, dann der I oder der II ?
rm1.JPG
rm2.JPG

Gewicht: 1,22 Gramm Durchmesser: ca 13 mm

die Zweite:
kann da gar nicht wirklich was entziffern....würde auf einen Constantivs tippen....
017v.JPG
017h.JPG

Gewicht: 2,05Gramm Durchmesser: ca 18 mm
wie ist Eure Meinung, noch ein wenig reinigen, oder so lassen?

Nummer drei der Unbekannten:
da gibt es nicht mal irgendeine Idee von mir
018v.JPG
018h.JPG

Gewicht: 2,14 Gramm Durchmesser: ca 16 mm

mein Lieblingsstück ist die vier:
kann auf der Rückseite "ALE" entziffern und würde auf Gold tippen (jaja die Hoffnung ;) )
019v.JPG
019h.JPG

Gewicht: 3,14 Gramm Durchmesser: ca 20 mm

Nummer fünf:
ist eindeutig ein " DN VALENS PF AVG", "GLORIA ROMANORVM", hätte auf RIC 14 getippt, aber finde keine mit "star A" im rechten Feld .....
sugarfrog
 
Registriert: Di 17.05.16 08:15

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon sugarfrog » Di 24.01.17 20:01

020v.JPG
020h.JPG

Gewicht: 1,9 Gramm Durchmesser: 14 mm

Liebe Grüße
Claudia
sugarfrog
 
Registriert: Di 17.05.16 08:15

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon beachcomber » Di 24.01.17 20:28

die ersten beiden sind dem porträt nach folles von constantin I, die 3 ein antoninian des gallienus mit dem rv AETERNITAS AVG, stehender sol mit globus.
die vierte eine provinzausgabe aus nikaia, und der letzte wie du richtig siehst ein valens! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon Numis-Student » Di 24.01.17 21:41

Hallo,
bei der ersten scheinen die Bilder nicht zu stimmen: Vs wie Frank sagt, constantinische Dynastie, die Rs ist aber später und könnte zu Theodosius I passen.

Das Provinzstück aus Nikaia ist nur blankpoliertes Messing.

Bitte nicht weiter reinigen, die Münzen sind so schon zu stark gereinigt.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon mike h » Di 24.01.17 21:46

Das hast du aber sehr nett formuliert.. 8)

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon Redditor Lucis » Mi 25.01.17 10:22

Und der Valens ist dieser hier:
https://www.acsearch.info/search.html?id=3527141


Viele Grüße

Stefan
Benutzeravatar
Redditor Lucis
 
Registriert: Fr 14.02.14 22:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon Retroriese » Do 26.01.17 21:50

Ich wollte keinen neuen Thread öffnen, daher packe ich meine Anfrage hier rein.

Liege ich richtig, dass hier Alexander Severus vorliegt? Diese Rückseite kommt schon recht nah: https://www.acsearch.info/search.html?id=58906
Allerdings verwirrt mich die Vorderseite mit dem lesbaren "IMP ANTO...".

Edit: Es scheint wohl dieser Elagabalus zu sein: https://www.acsearch.info/search.html?id=2710775

Lohnt es sich, die Münze zu reinigen?

Danke für eure Hilfe!
Dateianhänge
muenze.jpg
Benutzeravatar
Retroriese
 
Registriert: Mo 02.01.17 21:56

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon hjk » Do 26.01.17 22:41

hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon Peter43 » Do 26.01.17 22:52

Hallo Retroriese!

Es ist immer besser für jede neue Münze auch einen neuen Thread zu eröffnen. Dann ist die Verwirrung kleiner.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon areich » Sa 28.01.17 18:22

Nochmal zu den ersten Münzen hier. Die sind brutalst "totgereinigt". Es gibt zwar jede Menge davon aber das haben sie trotzdem nicht verdient.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon sugarfrog » Fr 21.04.17 09:07

Hallo Leute,
danke für Eure Rückmeldungen, Ihr habt mir sehr geholfen :)

Hiermit gelobe ich feierlich keine Münzen mehr zu töten ....... sind leider mein Lehrgeld das ich zu bezahlen hatte :(

Ich hoffe Ihr helft mir trotzdem noch weiter......auch wenn sicher mal wieder etwas schief geht ;)

Liebe Grüße
Claudia
sugarfrog
 
Registriert: Di 17.05.16 08:15

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon indiacoins » Fr 21.04.17 10:27

Man kann übrigens durchaus auch schon seit langer Zeit römische Münzen für Beträge um 1-5 Euro kaufen, die in bester Erhaltung sind, ihre ursprüngliche Patina noch besitzen und voillständig erkennbar sind. Wer das Geld nicht investieren kann, der sollte nicht anfangen, römische Münzen zu sammeln.
Für billigen ungereinigten Schrott, wo am Ende nichts sinnvolles mehr herauskommt, sollte man kein Geld bezahlen; auch nicht umgerechnet 10 cent pro Münze.
Münzen, die billigst in Lost angeboten werden, sind immer schlecht.- Auch bei ausländischen Anbietern, weil man denkt, der Preis wäre nur so günstig, weil die Ware von einem " armen" Land aus anbgeboten wird.
Niemand hat etwas zu verschenken. Es gibt keine Lots mit ungereinigten/ (also nicht vollständig erkennbaren) Fundmünzen in guter Qualität.
Niemand verkauft Münzen im Lot, die er nicht zuvor auf die Möglichkeit / Wirtschaftlichkeit, gereingt und einzeln angeboten zu werden, überprüft hat.
Zuletzt geändert von indiacoins am Fr 21.04.17 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon sugarfrog » Fr 21.04.17 17:07

Hallo indiacoins,

sorry verstehe den Sinn Deines Posts nicht so recht.....wieso nimmst Du an ich könnte mir keine besseren Münzen leisten :?
Ganz ehrlich ich finde das ein wenig unverfroren von Dir........

Ich bin Neuling bei den Münzen, ja, aber ich habe eben Spaß daran Münzen zu reinigen.......ein Ausgleich zu meiner stressigen Arbeit.......und nicht mehr :D

Mit freundlichen Grüßen
Claudia
sugarfrog
 
Registriert: Di 17.05.16 08:15

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon mike h » Fr 21.04.17 17:29

Hallo Claudia,

die Münzen, die du da zeigst, sind keineswegs das Ergebnis einer fachgerechten Reinigung. Die sind blitzeblank (geschrubbt, gesäuert... was weiss ich)

Wenn du Freude am Reinigen hast, dann lies dich mal durch die Oben aufgeführten Reinigungs-Themen... und kaufe etwas besseres Ausgangsmaterial.

Mein Lieblingsspruch in diesem Zusammenhang:

"Man kann nur rausholen, was drin ist."

Wenn nur Trümmer drin sind, wirst du auch nur Trümmer rausholen.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Bitte helft mir bei der Bestimmung

Beitragvon sugarfrog » Fr 21.04.17 17:55

Danke mike :)

yep die Münzen waren ein Konvolut.....eben weil ich erst begonnen habe :)
sugarfrog
 
Registriert: Di 17.05.16 08:15

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: quisquam und 19 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bitte helft mir bei der Bestimmung