Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » So 05.02.17 01:17

Werte Forumskollegen,
Zur Info, passend zur Numismata München kommt ein neues Buch der Staatlichen Münzsammlung München zu Römischen Portraits raus, 470 Seiten, ca. 800 sehr großformatige Portraitmünzbilder, fast jede auf römischen Reichsmünzen gezeigte kaiserliche Person ist im Katalog vorhanden, ca. 220 Personen, mit verschiedenen Portraittypen wo überliefert. Mit 14 Artikeln zur Portraitforschung.
Wer sich das Porto sparen will bitte über PN melden, es kann auf die Numismata gebracht werden. Mehr zum Buch auch unter http://www.romancoins.info
Zuletzt geändert von raeticus am Mo 13.03.17 00:33, insgesamt 1-mal geändert.
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » Sa 18.02.17 16:40

Noch eine Frage: besteht auch Interesse Bücher nach Trier zur Münzbörse zu bringen ?
Bitte melden via PN, damit ich die jeweilige Zahl abschätzen kann. Danke

Das Gewicht ist ca. 2,5kg, also zB das DHL Porto in Deutschland sonst etwa 8-9€ (incl Verpackung).

Unter www.romancoins.info ist jetzt ein pdf Beispiel der ersten Seiten zu sehen (Englischer Text der zweisprachigen Intro; die Portraitstudienartikel sind in Deutsch bis auf einen).
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » So 05.03.17 00:52

Nach Tag 1 der Numismata Danke ich all den vielen Käufern, es macht natürlich sehr viel Freude zu sehen das die jahrelange Arbeit so vielen gefällt !
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » Mo 06.03.17 12:08

Auf der Trierer Börse wird Marc Walter an seinem Stand das Buch haben. Bitte aber um kurze PN wer eines will, damit wir genügend mitbringen können.
Bis dann in Konz.
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon bajor69 » So 12.03.17 11:54

Hallo Forumsfreunde,
das von raeticus avisierte Buch „ 500 Jahre Römische Münzbildnisse“ kann ich jeden Sammler römischer Münzen nur empfehlen. Ich habe es mir auf der Numismata in München zugelegt und finde es einfach großartig. :)
Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon Homer J. Simpson » So 12.03.17 18:41

Ein tolles Buch, ohne Zweifel. Ich habe es mir auch gleich in München zugelegt. Aber ALLE auf römischen Münzen abgebildeten Leute sind doch nicht drin! Wem ist was aufgefallen, wer noch fehlt? Fünf habe ich bisher... ;-)

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » So 12.03.17 20:32

Danke und freut mich sehr. Ein solches Buch bedeutet ja viel viel Arbeit über viele Jahre, und die Freude der Leser daran ist die Belohnung.

Wer fehlt denn im Buch der auf römischen Reichsprägungen gezeigt wird (Provinzprägungen werden im Buch aus Absicht nicht abgedeckt, ich habe nur wenige Ausnahmen gemacht, und zwar dort wo mir der Portraitstil der Provinzmünze relativ zur Reichsprägung und Skulptur wichtig war).

ich dachte auch schon an einen Wettbewerb zur 2. Auflage: Wer meint eine bessere Münze zu besitzen als die im Buch gezeigte, bekommt sie von mir Fotographiert und wird für die zweite Auflage ins Auswahl Rennen geschickt. Wer nimmt die Herausforderung an ?
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon Homer J. Simpson » So 12.03.17 21:02

Ich wünsche Dir, daß Dein Lohn nicht nur in der Freude der Leser bestehen möge, sondern hoffe, daß es sich auch gut verkauft. Sicher bist Du ja ganz schön in Vorleistung gegangen. Und für die grandiosen Bilder ist das Buch auch wirklich günstig.

Und was die Qualität der Porträts betrifft, werde ich mal mein Haupt schamvoll verhüllen... ;-)

Von den auf Provinzlern abgebildeten Leuten wären mir jetzt spontan Vespasianus Junior, Pertinax Junior und Titiana eingefallen; von den Menschen, die's auf Reichsmünzen geschafft haben, sind's immerhin noch zwei: Silbannacus und Constantia.

Viele Grüße,

Homer

PS: Wäre es bei einer 2. Auflage denkbar, hinter den Hauptbilderteil einen Teil mit Sammeltafeln zu setzen, wo von jedem der Porträtstücke noch die Rückseite abgebildet ist? Kleiner natürlich, ich dachte so an 3x4 oder auch 4x5 Bilder pro Seite. Mir als Nicht-nur-Porträt-sondern-auch-Münzsammler fehlen die Rückseiten etwas.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » Mo 13.03.17 00:12

Wir kommen da in sehr esotherische Gefielde :?

zB ist die im RIC als Referenz genannte Münze der Constantia in der Bibliotheque Nationale in Paris nach Auskunft der sehr hilfsbereiten Mitarbeiter leider seit Jahren/Jahrzehnten nicht mehr auffindbar, und es gibt auch keine Abbildung dort. Das erschwerte das Fotographieren dann doch erheblich :-)

Und es gibt ja auch zahlreiche Usurpatoren deren Münzen sehr umstritten sind und wohl Sammleranfertigungen zB aus dem 19. Jdt.

Ein Buch der verschwundenen und strittigen Kaiser/innen würde sicherlich Spaß machen...

Da der Schwerpunkt des Buches Portraits sind und bei ca. 800 Münzen die Abbildung der Rückseiten auch bei 1:1 reichlich Platz, Zeit, und Geld beanspruchen (alleine das Freistellen der Rs Bilder, Layout, zusätzliche Druckseiten und daher noch dickeres Buch etc), ist hier darauf verzichtet worden. Natürlich gibt es die Rückseitenfotos, mal sehen, vielleicht stelle ich sie ins Internet.
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 13.03.17 01:02

raeticus hat geschrieben:Wir kommen da in sehr esotherische Gefilde :?


Ganz ohne Zweifel!

raeticus hat geschrieben:zB ist die im RIC als Referenz genannte Münze der Constantia in der Bibliotheque Nationale in Paris nach Auskunft der sehr hilfsbereiten Mitarbeiter leider seit Jahren/Jahrzehnten nicht mehr auffindbar, und es gibt auch keine Abbildung dort. Das erschwerte das Fotographieren dann doch erheblich :-)


DAS ist natürlich ein canis corpulentus! Soviel zum Thema "antike Schätze gehören ins Museum"... wenn nicht mal Spitzenmuseen auf ihre Spitzenstücke aufpassen können!

raeticus hat geschrieben:... Natürlich gibt es die Rückseitenfotos, mal sehen, vielleicht stelle ich sie ins Internet.


DAS wäre eine coole Idee!!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon aquensis » Mo 13.03.17 16:24

Ich hab mir das Buch von der Münzbörse in Konz mitgebracht . Ein Traum 8O !
Für mich seit langem das beste Buch zur römisch-kaiserzeitlichen Münzprägung , mit unschlagbar tollen Abbildungen !

Grüsse Franz
Benutzeravatar
aquensis
 
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon raeticus » Fr 24.03.17 16:39

Für Münchener, München Besucher, und Eure Reiseplanung:
Ab dem 31.3. bis Ende Juni gibt es eine römische Portraitmünzenaustellung in der Staatlichen Münzsammlung München (in der königlichen Residenz). Ca. 350 römische Münzen. „500 Jahre römische Münzportraits“
Inkl. Objekten zur Rezeption römischer Kaiserportraits (vom Mittelalter bis in die Neuzeit, ua mit Münzen, Portraitgemmen, Medaillen).
Viel Spaß dabei !
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München

Beitragvon bajor69 » Fr 24.03.17 18:54

Hallo raeticus. Danke für die Info. Da werde ich mich wohl auf den Weg machen müssen. :D
Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus



Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Peter43 und 18 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Römisches Portraitbuch fertig zur Numismata München