Alles rund um LITERATUR

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Numis-Student » Do 26.07.12 20:19

Hallo,

immer wieder kommen im Forum Hinweise, dass es nun ein Buch irgendwo im Angebot gibt...
Oder es wird ein bisher nicht bekannter Titel vorgestellt...
Oder es kommen immer wieder mal Fragen zur "Anfängerliteratur"...

Leider gehen die meisten dieser Artikel recht schnell unter. Daher beginne ich nun diesen Artikel in der Hoffnung, dass wir hier solche Hinweise zentral sammeln und diese Liste (oder Diskussion einzelner Werke) uns allen nutzen wird.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Numis-Student » Fr 27.07.12 14:27

Zur Belebung:

(und da ich den Hinweis interessant finde) hier der Link zu einem Katalog über Viminacium:

viewtopic.php?f=6&t=45470

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Peter43 » Fr 27.07.12 14:39

Wie hatten vor einigen Jahre einmal vorgehabt, eine Liste der Fachbücher im Besitz der Forumsmitglieder anzulegen. Ich glaube, das wurde damals deshalb abgelehnt, weil die Gefahr bestand, daß sich Interessanten per PN an das betreffende Mitglied wenden könnten und dadurch die offene Diskussion Schaden genommen hätte. Was meinst Du dazu?

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Numis-Student » Fr 27.07.12 15:59

Hallo,
mir geht es auch nicht so sehr darum, eine genaue Liste zu erreichen, wer welche Literatur hat, sondern eher eine Diskussion über Literatur im Allgemeinen. Irgendwo hatten wir mal Hinweise zum Bruck (spätrömische Kupfermünzen), es gab mal einen Artikel zum "kleinen Pauly im Sonderangebot", mal etwas zum RIC bei ebay... Ich würde nur gerne solche Hinweise und Diskussionen etwas bündeln, dass man sich schneller und einfacher über die aktuelle Literatur informieren kann.
Ausserdem gehen da solche Hinweise nicht so unter wie Einzelbeiträge, die doch recht schnell auf Seite 2 oder 3 landen ;)

So eine 5- oder 15seitige Diskussion bietet auch für Neulinge immer e in paar gute Hinweise...

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Sulcipius » Fr 27.07.12 16:21

Grüß Euch :wink:

Ich denke auch, daß so ein Thread interessant sein müßte, sowohl für Anfänger,als auch für "alte Hasen" :D , denn für Anfänger ist es nicht leicht, sich mit der richtigen Literatur auseinander zu setzen, aber auch für die Fortgeschrittenen unter uns ist es interessant zu erfahren, wo gibt es zur Zeit Was, ist das oder jenes Werk empfehlenswert, etc...
Vielleicht könnte man die Moderatoren /Admins lieb bitten den Thread als WICHTIG einzustufen, so wäre er wenigstens gleich auffindbar und würde nicht im Forenstrudel untergehen.

Bei uns im Café führen wir übrigens einen Literatuthread, wo Literatur der einzelnen Fachgebiete gelistet wird.
Wer Lust/Liebe hat, ist herzlichst eingeladen, einen Blick darauf zu tätigen, eventuelle Fragen könnten ja hier diskutiert, beantwortet werden.

Liebe Grüße
sulcipius
<< ODERINT DUM METUANT >>
Sulcipius
 
Registriert: Mo 11.08.08 20:27
Wohnort: Pannonische Niederung

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon fareast_de » Fr 27.07.12 18:41

Hallo,
wollte Euch mal fragen, inwiefern der Kauf des Römerkatalogs von Frau Kampmann vor dem Hintergrund Sinn macht, daß sich der alte Kankelfitz (gebundene Ausgabe von 1981) in meinem Besitz befindet. Ist das erstgenannte Werk nur ein Neuaufguß des Kankelfitz mit Preisen in Euro oder eine weitgehende Neuschöpfung ?
Bin zwar kein ausgesprochener Römerspezialist, jedoch lief das Gebiet bei mir neben Preußen und Braunschweig- Lüneburg seit 30 Jahren nebenher. Jetzt möchte ich es neu beleben und mit aktueller Literatur anfangen.
Beste Grüße Uwe
fareast_de
 
Registriert: Mo 27.06.11 21:07

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon beachcomber » Fr 27.07.12 19:22

lohnt sich meiner meinung nach nicht, wenn du den kankelfitz schon hast. mittlerweile gibt es soviele informationen im netz, da kannst du fast schon besser mit bestimmen als mit den beiden werken. im übrigen die kankelfitz-preise als euro gerechnet sind auch nicht besser oder schlechter als frau kampmanns angaben! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon quisquam » Fr 27.07.12 19:25

Hallo Uwe,

der Kampmann hat ein vollständig anderes Konzept. Gelistet sind nur die Rückseiten für jeden Kaiser, er ist dafür aber rückseitenmäßig weitestgehend komplett. So findet man alle Münzen (bzw. genauer deren Rückseiten), die auch im RIC sind, mit Ausnahme der großen Seltenheiten (in allen Varianten seltener als R2), bei seltenen Kaisern auch darüber hinaus. Fehler sind natürlich dabei nicht ausgeschlossen, und überhaupt scheint man alte Fehler (die ungleich seltener sind als im Kankelfitz) in der kürzlich "überarbeiteten" Kampmann-Ausgabe kaum bereinigt zu haben. Die Preise sind auch unverändert geblieben. Die "Komplettheit" mit der Beschränkung auf die Rückseiten ist in meinen Augen ein großer Vorteil. Welches Werk man besser findet ist aber letztendlich Geschmackssache.

Ich stimme Frank grundsätzlich zu.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Argonaut » Sa 28.07.12 09:01

und wer es ausführlicher möchte und keinen RIC findet oder besser gesagt sich dann auch leisten kann,
gibt es noch von David R.Sear " Roman Coins and their Values Band I - V ", ist zwar auch ein wenig die höhere
Preisklasse bei der Anschaffung aber es lohnt sich für jemand wo sich genauer mit der Materie beschäfftigen
möchte, ich bin auf alle Fälle sehr zufrieden mit dieser Literatur habe zwar nur Band I - IV weil ich auf den V
verzichten kann da er eigentlich nicht mehr in mein Sammlergebiet fällt, ich denke der hatt auch weiniger
Fehler mit den RIC-Nummern.

Gruss Argonaut :)
Benutzeravatar
Argonaut
 
Registriert: So 19.09.10 12:11
Wohnort: Zürich (CH)

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon ga77 » Sa 28.07.12 13:10

Ich habe mir den Kampmann zugelegt, als ich anfing zu sammeln. Allerdings habe ich ihn fast nie gebraucht. Er ist gut um ein wenig darin zu blättern, Portraits, Kaiser und Münztypen kennen zu lernen. Aber wenn man ernsthaft sammeln will, kommt man, wenn man nicht stundenlang im Web suchen will, kaum um den RIC oder Vergleichbares rum.

Valete
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon kc » Sa 28.07.12 13:18

Den RIC gibt es ja auch auf CD - supergünstig und platzsparend.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon beachcomber » Sa 28.07.12 13:21

kc hat geschrieben:Den RIC gibt es ja auch auf CD - supergünstig und platzsparend.

bloss leider illegal (und ziemlich unpraktisch)! :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon kc » Sa 28.07.12 14:22

Illegal wohl schon, aber unpraktisch gar nicht. Wenn man erstmal oft genug Münzen "nachgeschlagen" hat,
weiss man, in welchem Band welche Kaiser gelistet sind. Es ist einfacher mit ein paar Mausklicks ein Stück nachzusehen
als extra den richtigen Band im Regal zu suchen usw. usf. :wink:
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon Numis-Student » Sa 28.07.12 14:25

ich habe ihn "nur" als Papierform, und auch da geht es recht schnell. Ich hatte aber schon andere Literatur als pdf, und ich empfinde es als furchtbar nervig, wenn man 10 oder 15 Seiten scrollen muss, um Abbildungen zu vergleichen o.ä. Bei Büchern kann man Lesezeichen reinlegen und schnell hin- und herblättern...
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Alles rund um LITERATUR

Beitragvon kc » Sa 28.07.12 14:34

Ich wäre eher genervt, wenn ich erst quer durch die Wohnung laufen und Bücher suchen müsste. Aber beides
hat wohl seine Vor- und Nachteile.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Alles rund um LITERATUR