Mein erster Römer

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Mein erster Römer

Beitragvon Stebo69 » Do 12.10.17 12:19

Picture_20173901013942-50.jpg

[
Picture_20173108023151-50.jpg



Hallo Forum,

wie ich in meinem Vorstellungsbeitrag bereits geschrieben hatte, habe ich kürzlich auf einem Kartoffelacker an der Oberfläche einen Römer gefunden.

Ich selbst kann bei dieser Münze außer einen Kopf und einem Schriftzug nicht viel erkennen, aber in einem FB-Forum wurde mir gesagt, dass es sich bei dieser Münze um Kaiser Trajan handelt.

Die Münze hat ein Gewicht zwischen 7 und 8 Gramm und einen Durchmesser von 2,6 cm.


Ich hoffe, die Bilder sind von ausreichender Qualität, sodass ihr noch was erkennen könnt.

Da es mein erster Römer ist, möchte ich ihn gerne behalten, nur stellt sich mir die Frage, was ich mit ihm machen soll. Lohnt eine aufwändige Restauration, oder ist die Münze eh so kaputt, dass ihr sie nur noch in Wachspacken würdet....

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen,
viele Grüße,
Stebo69
Stebo69
 
Registriert: Do 12.10.17 10:34

Re: Mein erster Römer

Beitragvon alex456 » Do 12.10.17 13:51

Hallo,
ein frühes As des Trajan. Mehr ist aber leider nicht zu erkennen.

Gruß
Alex
Benutzeravatar
alex456
 
Registriert: Do 29.04.10 21:20

Re: Mein erster Römer

Beitragvon mike h » Do 12.10.17 17:23

Die Rückseite könnte eine Viktoria sein

So etwa

Kamp0027.135.3AR01.jpg


Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Mein erster Römer

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 12.10.17 19:12

Kann gut sein, daß die Münze vor hundert Jahren noch richtig schön war.
100 Jahre Kunstdünger haben aber ganze Arbeit geleistet.
Deswegen ist es so großer Blödsinn, wenn die Archäologen fordern, die Sachen in der Erde zu lassen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Mein erster Römer

Beitragvon Stebo69 » Fr 13.10.17 08:10

Ja, aber ich glaube nicht nur Kunstdünger, sondern auch die Harnsäure und andere "Stoffe" welche in der Gülle sind, greifen die oben liegenden metallischen Bodenschätze an.
Die Rückseite meines Römers ist scheinbar tot, aber vielleicht kann man auf der Vorderseite noch was retten? Was schlagt ihr vor?

Vielen Dank & viele Grüße,
Stebo69
Stebo69
 
Registriert: Do 12.10.17 10:34

Re: Mein erster Römer

Beitragvon kijach » Fr 13.10.17 11:57

Da ist leider nix mehr zu retten, die Oberfläche ist angefressen und was weg ist kann man nicht mehr herzaubern
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 89/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: Mein erster Römer

Beitragvon mike h » Fr 13.10.17 13:02

Sehe ich auch so.

Lass ihn, wie er ist.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Mein erster Römer

Beitragvon chevalier » Fr 13.10.17 13:40

Homer J. Simpson hat geschrieben:100 Jahre Kunstdünger haben aber ganze Arbeit geleistet.

Ich denke, das was da auf dem Acker ausgebracht wurde, war vor 100 Jahren kein Kunst-, sondern echter Dünger. Zumindest legt der Geruch das nahe. :wink:
Benutzeravatar
chevalier
 
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Mein erster Römer