Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Avalanche » Sa 02.12.17 01:42

Hallo Com,
Meine Oma fand während des ww2 auf der Flucht 4 alte Münzen auf einem Feld ...
Daher - so als Laie gesehen - kann ich mir nur schwer vorstellen, das insbesondere die Dekadrachme gefälscht sein könnte...

Aber bei meiner Suche im Internet stieß ich auch auf einen alten Beitrag der von "alter Fälschung" sprach..

Darum hoffe ich hier ein wenig darüber zu erfahren, wie ich erkennen kann, ob es Fälschungen sind oder nicht.

Der Zustand ist bei allen Münzen nicht 1a ...
Aber ich hab auch deutlich schlechtere gesehen.

Vielen Dank für Eure Hilfe !
Die Fotos stammen von Smartphone, wenn sie nicht gut genug sind, mache ich neue mit der Digicam.

Die Bilder sind für hier zu groß, ich lade sie extern hoch und füge hier die Links ein...dauert paar Minuten

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Avalanche
 
Registriert: Sa 02.12.17 01:21

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Avalanche » Sa 02.12.17 02:47

Da ich eben bemerkte, das besonders die Syrakus sehr unscharf ist, hab ich fix davon nochmal ein paar bessere Bilder gemacht ...
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Avalanche
 
Registriert: Sa 02.12.17 01:21

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Altamura2 » Sa 02.12.17 08:51

Avalanche hat geschrieben:... Darum hoffe ich hier ein wenig darüber zu erfahren, wie ich erkennen kann, ob es Fälschungen sind oder nicht. ...

Das ist ganz einfach: Diese Dekadrachmen aus Syrakus mit einer Quadriga auf der Rückseite sind Silbermünzen, und nach Silber sieht Dein Exemplar eher nicht aus, oder? Die Dekadrachme aus Syrakus ist also keine :? .
Echte kann man hier sehen: https://www.acsearch.info/search.html?t ... 1&company=

... Die Bilder sind für hier zu groß, ich lade sie extern hoch und füge hier die Links ein ...

Das mögen hier die meisten nicht, mich eingeschlossen :| . Und da ich einen Werbeblocker installiert habe, bekomm' ich die Bilder der anderen Münzen auch nicht richtig zu sehen :? .
Bitte koch die Bilder klein und lade sie hoch, wie das geht steht z.B. hier: viewtopic.php?f=14&t=14169

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Mithras » Sa 02.12.17 09:50

Ahoi Avalanche,
aufschlussreich wären eventuell der genaue Fluchtweg und die Dauer.
Ab etwa den 90ern wurden derartige moderne Messinggüsse in der Türkei und in Tunesien zuhauf an ahnungslose Touris vertickt.
;-)
Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Avalanche » Sa 02.12.17 12:52

Ähm ...
Danke Altamura - das zeigt mir allerdings nur, das es von der Münze dann wohl auch eine Bronze-Version gegeben haben muss - vlt. Dann keine Drachme sondern Sesterze oder was auch immer - sorry, bin da Laie ...
Ich dachte eher an Auffälligkeiten, an denen man erkennen kann, ob das über 2.000 Jahre alte Münzen sind, oder Reproduktion en auch damals schon "wertvollerer" Münzen...

Danke Mithras
Flucht im wwII bedeutet, das meine Oma 1944 mit meinem Vater als 2 jährigem auf dem Arm von Pommern nach Schleswig-Holstein geflohen ist ... durch Meck-Pomm..
und irgendwo unterwegs beim graben nach essbarem diese 4 Münzen fand ...
Münzen würden wohl Jahrhunderte lang vergraben um sie vor Plünderung zu schützen ...
Daher weiss ich nicht, wo genau und wie lange die da in der Erde lagen ...
Fand es zwar sehr seltsam, solche Münzen so weit im Norden - aber darum will ich ja auch wissen, ob die "echt" sein könnten..
Avalanche
 
Registriert: Sa 02.12.17 01:21

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon mike h » Sa 02.12.17 13:02

Hallo Avalanche

Wie Altamura bereits andeutete, die Dekadrachme ist falsch.

Allerdings sind auch die Fotos so miserabel, das man die Münze kaum beurteilen kann. Wenigstens scharf sollten sie sein. Makro-einstellung (Blümchen) verwenden, sonst gibt das nix.

Die einzige Münze, die Echtheit vermuten lässt, ist der Gordianvs. Aber garantieren könnt ich das anhand der Fotos nicht.

Martin
126 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Mithras » Sa 02.12.17 13:20

Avalanche hat geschrieben:Ähm ...
...
Danke Mithras
Flucht im wwII bedeutet, das meine Oma 1944 mit meinem Vater als 2 jährigem auf dem Arm von Pommern nach Schleswig-Holstein geflohen ist ... durch Meck-Pomm..
und irgendwo unterwegs beim graben nach essbarem diese 4 Münzen fand ...
..


Damit ist meine Vermutung und für mich plausible Erklärung einer jahrzehntelangen Flucht mit einer Route über z.B. Tunesien widerlegt.
Ein enttäuschter Tourist hätte sie ja vielleicht nach Erkennen der Verarsche weggeschmissen haben können... und deine Oma las sie wieder auf.
Ok. Abgehakt. ;-)
Alles andere dazu haben Martin und Altamura ja schon geschrieben.

Schmunzelnde Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon justus » Sa 02.12.17 13:42

Meiner Ansicht nach alles moderne Fälschungen. Aber Legende und Kontext zeugen zumindest von großer Phantasie! :lol:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Altamura2 » Sa 02.12.17 15:13

Avalanche hat geschrieben:... das zeigt mir allerdings nur, das es von der Münze dann wohl auch eine Bronze-Version gegeben haben muss - vlt. Dann keine Drachme sondern Sesterze oder was auch immer ...

Nein, hat es nicht (aber man sieht mal wieder schön: die Hoffnung stirbt zuletzt :wink: ).

... Ich dachte eher an Auffälligkeiten, an denen man erkennen kann, ob das über 2.000 Jahre alte Münzen sind, ...

Die Auffälligkeit hab' ich Dir genannt: Wenn eine Silbermünze in Bronze daherkommt, dann ist sie vermutlich nicht echt :| .

Gruß

Altamura
Altamura2
 
Registriert: So 10.06.12 20:08

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon Avalanche » Mo 04.12.17 22:15

Altamura2 hat geschrieben:Die Auffälligkeit hab' ich Dir genannt: Wenn eine Silbermünze in Bronze daherkommt, dann ist sie vermutlich nicht echt :| .

Gruß

Altamura

Ja, das sehe ich doch ein...
Nunja, was mir nicht einleuchtend, warum fälscht jemand eine sehr bekannte wertvolle Münze - die bekanntermaßen aus Silber ist - und nutzt dafür Bronze ?

Egal, dachte ich mir, sind also eh falsch - ergo wertlos ..

Und darum wollte ich sie etwas putzen - hab sie lediglich 30 Minuten in Natron gebadet - strikt nach Anweisung.

Was ich da nach 30 Minuten herausholte ..

War etwas glibberiges umhüllt von einer schwarzen Schlammschicht.

Was auch immer das war, Bronze war es nicht !

Allerdings ....

Kann ich mir das nicht erklären - schlecht zu sehen, aber unter diesem gelblichen Film - der deutlich heller ist als bei den beiden anderen ...glänzt es silbern ...
Was nicht bedeuten muss, das es silber ist ...
Dateianhänge
IMG_20171204_205444-500x450.jpg
IMG_20171204_205342-500x450.jpg
Avalanche
 
Registriert: Sa 02.12.17 01:21

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon antoninus1 » Mo 04.12.17 23:00

Jetzt sehen die Münzen wie Güsse aus, auf die irgendeine Schicht, die Du jetzt abgelöst hast, aufgetragen war.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon tilos » Di 05.12.17 01:50

Solcherart Touristenfälschungen "billiger Machart" hatten wir schon öfter, z.B. hier:

viewtopic.php?f=6&t=55358

Gruß
Tilos
Benutzeravatar
tilos
 
Registriert: Di 21.08.07 17:47

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon indiacoins » Di 05.12.17 13:25

Die oben vorgestellten Toursitenimitationen aus Gussmetall mit einer Patina aus Meerwasser und Autobatteriesäure werden seit Beginn der 90ger Jahre ( Damit meine ich 1990 - und nicht 1890) in Tunesien hergestellt.
Die Manufaktur dazu befindet sich in Nabeul.
-An Angeboten für Zeitmaschinen bin ich immer sehr interessiert.-
Zuletzt geändert von indiacoins am Di 05.12.17 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31

Re: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?

Beitragvon indiacoins » Di 05.12.17 13:44

Zitat"Nunja, was mir nicht einleuchtend, warum fälscht jemand eine sehr bekannte wertvolle Münze - die bekanntermaßen aus Silber ist - und nutzt dafür Bronze" Zitatende.
Weil man damit bevorzugt Touristen betrügt, die in ihrem Leben mit antiken Münzen nie etwas zu tun gehabt haben.
Man bietet ihnen diese Fälschungen für 2-5 Dinare an, erzählt dazu eine tolle Geschichte - oftmals befinden sich diese Stücke in einem Behälter voller Schmutz, Erde und einigen tatsächlich echten antiken Münzen, welche aber nicht kaufbar sind. Bei den angefangenen und nun offengelassenen Ausgrabungen in Hammamet dagegen lungern auch viele Beduinen herum, die echte Münzen und Schmück, bzw herausgebrochene Edelsteine anbieten. Hier allerdings bemerkt man den Unterschied. Eine ganz normale ungereinigter römische Kleinbronze von 13-14 mm beginnt im Preis bei 10 Dinare aufwärts. Also meistens schon mit enthaltener Wertsteigerung der nächsten 50 Jahre. Ich bekam hier auch mehrere Skelette zum Kauf angeboten, die noch offen in einer Erdgrube lagen. jedoch von ihrer guten Erhaltung her bestimmt nicht aus der Römerzeit stammen, sondern eher aus der Zeit des 2.Weltkrieges. Nun ist Tunesien ein Land, wo man hart bestraft wird, wenn man Zigaretten auf der Strasse kauft und dabei erwischt wird. Da kommt dann auch die Polizei mit Fotos und Bußgeldbescheid ins Hotel und versucht dort, die Touristen zu schnappen. Aber im Gegensatz dazu liegen überall zerschlagene antike Säulen, Statuen, Menschenknochen, Amphoren einfach so herum. teilweise sogar direkt innerhalb der Hotelanlagen. Dieses Land mag ich nicht mehr. Ein Forenkollege ist dort hingereist und wurde zusammen mit seiner Ehefrau verhaftet, weil er die Zustände an den verwüsteten Kulturdenkmälern fotografiert hat. Im Polizeigebäude wurde er wie ein Schwerverbrecher behandelt. Seine Kamera wurde zerstört.
indiacoins
 
Registriert: Sa 13.12.08 00:31


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Syrakus Dekadrachme + 3 weitere Münzen - echt ?