römische Objekte und Artefakte.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

römische Objekte und Artefakte.

Beitragvon chinamul » So 01.05.05 16:42

Hallo Experten!

Wie findet Ihr das hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... RK:MEWN:IT
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 74389&rd=1

Die Bilder unten sind von mir zusammengeschnitten worden. Ich bin sehr an Eurer Meinung zu diesem Angebot interessiert!!!

Gruß

chinamul
Dateianhänge
ROMA-Fibeln Av.jpg
ROMA-Fibeln Rv.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » So 01.05.05 18:38

Also ich lese RNA und nicht ROMA!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » So 01.05.05 19:40

@Peter43

An der Gestaltung gibt es nichts auszusetzen. Denke nur mal an die zahlreichen Gegenstempel, die teilweise bis zur Unkenntlichkeit ligiert sind. Das Rund der Fibel ist hier das O, und das A ist in das M einbeschrieben. Soweit ist also alles in Ordnung.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Fridericus » Di 03.05.05 11:50

Ich sammele auch römische "Kleinkunst". Ich habe solche Fibeln schon des öfteren auf Börsen gesehen. Auf mich machen die angebotenen Stücke eigentlich einen guten Eindruck. Allerdings würde ich bei den Geboten sehr restriktiv vorgehen und mich nicht in ungeahnte Höhen treiben lassen.
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon chinamul » Do 12.05.05 17:36

@Fridericus

Wie beurteilst Du denn aber die Tatsache, daß ein und derselbe Anbieter kurz nacheinander zwei fast identische Fibeln dieser seltenen Art in vorzüglichem Zustand anbietet. Ist er im Osten vielleicht auf eine antike Fabrikationsstätte gestoßen? Oder handelt es sich da nicht eher um eine moderne Werkstatt???

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon soggi » Mo 23.05.05 17:29

absolut nicht mein fachgebiet, aber wenn ich mir so weitere auktionen anschaue, wirkt der verkäufer doch schon ziemlich seriös...man kann ihm doch nicht zum vorwurf machen, mehrere seltene stücke gleichzeitig anzubieten, da würde man auch vielen anderen unrecht tun.
:morning: Tauschliste | Münzbewertungen

Ihr seid so wie sie wollen, daß ihr seid.
Und sie wollen, daß ihr bleibt wie ihr seid alle Zeit!
Benutzeravatar
soggi
 
Registriert: Do 08.04.04 16:54
Wohnort: bei Dresden

Römische Artefakte

Beitragvon moesia-superior » Sa 02.04.11 16:05

Hallo
Wo kann ich Fragen über eine Römische Artefakt (Vasen , Pokal oder Pitos) stellen?

Es ist 30 cm hoch und ein sehr schöner Zustand.

Ich habe auch ein paar Fotos vom Artefakt (Darf ich hier ein foto zustellen)?

Ich möchte wissen was das ist, und was es kostet.
moesia-superior
 
Registriert: Sa 19.03.11 12:46

Re: Römische Artefakt

Beitragvon areich » Sa 02.04.11 16:12

Zeig doch einfach ein Bild hier, Du wirst ja sehen ob jemand etwas dazu sagen kann.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Römische Artefakt

Beitragvon moesia-superior » Sa 02.04.11 16:33

Danke

Material Terracotta
Dateianhänge
vazna 1.jpg
moesia-superior
 
Registriert: Sa 19.03.11 12:46

Re: Römische Artefakt

Beitragvon justus » Sa 02.04.11 17:11

Keinesfalls "römisch" ! Neuzeitliche Kanne. Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert. Stil, Ausführung, Glasierung etc. Wert für Liebhaber: 20,00 - 30,00 EUR ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Römische Artefakt

Beitragvon gallienvs » Sa 02.04.11 17:46

Da fällt mir nur " Bezaubernde Jeannie " ein. :D
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Re: Römische Artefakt

Beitragvon nostronomo » Sa 18.06.11 20:04

Hallo zusammen, da dieser Thread schon mal da ist möchte ich ein paar Stücke reinstellen
die ich heute bei einem Flohmarktausflug gekauft habe und von denen ich denke dass sie römischen Ursprungs sein könnten.
Beim ersten bin ich mir ziemlich sicher dass es sich um ein Spindelgewicht handelt,
vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir die damalige Gebrauchsweise erklären,
ich nehme an das die Bezeichnung „Spindel“ einen Zusammenhang damit hat.
Beim zweiten würde ich meinen dass es sich um einen Appliqué handelt,
hierbei würde mich interessieren aus was die blauen Einlagen gefertigt wurden,
kannte man damals schon Glasähnliche Werkstoffe die geschmolzen eingearbeitet wurden?
Ø35 / Ø9 / 45.8g
IMG_3853.JPG

45 x 15mm / 5.7g
IMG_3855.JPG

Grüsse Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Römische Artefakt

Beitragvon chevalier » Sa 18.06.11 21:10

nostronomo hat geschrieben:Beim ersten bin ich mir ziemlich sicher dass es sich um ein Spindelgewicht handelt, vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir die damalige Gebrauchsweise erklären, ich nehme an das die Bezeichnung „Spindel“ einen Zusammenhang damit hat.

Ich vermute mal, dass du mit "Spindelgewicht" eigentlich einen "Spinnwirtel bzw. Webgewichte" meinst. Die Funktionsweise kannst du dem Link (siehe unten) entnehmen. Im allgemeinen wurden sie aus Ton, Holz, Knochen oder Stein gefertigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Handspindel

nostronomo hat geschrieben:Beim zweiten würde ich meinen dass es sich um einen Appliqué handelt, hierbei würde mich interessieren aus was die blauen Einlagen gefertigt wurden, kannte man damals schon Glasähnliche Werkstoffe die geschmolzen eingearbeitet wurden?

Die blauen Einlagen sind Emailarbeiten, wie sie in römischer Zeit recht häufig auf Fibeln gehobener Qualität vorkommen.
Zuletzt geändert von chevalier am Mi 18.04.12 08:16, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
chevalier
 
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen

Re: Römische Artefakt

Beitragvon beachcomber » Sa 18.06.11 21:26

ich denke auch nicht, dass es sich um einen spinnwirtel handelt, aber das material sieht nach blei aus. wohl irgendeine unterlegscheibe. :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Römische Artefakt

Beitragvon nostronomo » Sa 18.06.11 21:49

beachcomber hat geschrieben:ich denke auch nicht, dass es sich um einen spinnwirtel handelt, aber das material sieht nach blei aus. wohl irgendeine unterlegscheibe. :)
grüsse
frank


Also aus Blei ist es auf jedem Fall, hab mit dem Skalpel ein kleines bisschen von der Patinierung entfernt
und drunter ist ein hellgraues weiches Material zum vorschein gekommen.
Die Patinaschicht ist ziemlich dick.
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: römische Objekte und Artefakte.