römische Objekte und Artefakte.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon kijach » Di 06.12.16 20:18

Hallo heute ist mir wieder ein Stück in den Briefkasten gefallen und ich hätte gerne wieder eure Meinung auch auf die Gefahr hin dass es wieder nicht römisch ist :oops:

Verkauft wurde es als römische Speerspitze. Die Maße sind 9cm lang und 12gramm schwer. Erscheint mir eigentlich etwas klein für einen Speer oder ?
Dateianhänge
15354297_1169689356445941_1824979124_o.jpg
15387453_1169689296445947_823762094_o.jpg
15387638_1169689273112616_983524514_o.jpg
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 104/120
Neuester Kopf: Britannicus & Marciana
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon kijach » Mi 07.12.16 14:07

Keiner der helfen kann? :P
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 104/120
Neuester Kopf: Britannicus & Marciana
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon harald » Mi 07.12.16 16:16

Ich halte sie nicht für römisch, sondern für keltisch aus der Periode LT. D.
Es ist auch keine Speerspitze, sondern eine Pfeilspitze.
Die Form und Größe entspricht dem Typ Pieta 1.2, K. Pieta, Die Keltische Besiedlung der Slowakei, S289, Taf. 125, Abb. 2ff

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon kijach » Mi 07.12.16 17:02

Hallo Harald, danke für deine Meinung. Kannst du mir noch sagen was LT. D. bedeutet und in welchem Zeitraum diese Periode zugeordnet werden kann?

Edit:

Schon selbst gefunden Latenezeit A-D :mrgreen:
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 104/120
Neuester Kopf: Britannicus & Marciana
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon harald » Mi 07.12.16 18:23

Hallo kijach!

Das entspricht etwa dem Zeitraum 80-15 v. Chr.

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior

Frage zu römischen Artefakten

Beitragvon stilgard » Mo 09.01.17 12:57

Hallo Sammlergemeinde,

ich weiß jetzt nicht, ob meine Frage hier bei Münzen richtig ist, aber ich versuchs mal, hat ja auch mit Rom zu tun ;-))

Ich möchte neben ein paar römischen Münzen (2 schöne Stücke hab ich ja schon:-) ), auch 2 oder 3 römische Artefakte würden mich brennend interessieren, quasi als geschichtliche Referenzstücke.
Am meisten würde mich ein einfaches, schlichtes römisches Öllämpchen interessieren, aber auch eine Fibel, Pfeilspitze, etc... eigentlich egal was.

Wie liegen solche Sachen preislich? Wo kann man so etwas am besten kaufen, ohne das man Angst haben muß sich eine Neufertigung einzufangen? Werden solche Artefakte auch auf der Numismatika angeboten?


Gruß
Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon stilgard » Mo 09.01.17 18:48

man hat mir diese beiden Artefakte angeboten, kann vielleicht jemand was zur Originalität sagen, das wäre nett ;-)

Gruß
Alex
Dateianhänge
31056q00.jpg
31076q00.jpg
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon Peripatos » Mo 09.01.17 20:16

Hallo Alex,

anbei ein Link zu einem Händler aus Freiburg
https://www.galerie-puhze.de/kunst-der- ... ampen.html

Die Galerie Puhze ist nach meiner Ansicht eines der erfahrensten Antikenhändler in Deutschland und man kann sicher sein, dass die Öllämpchen auch echt sind. Nach meinem Kenntnisstand werden gerade diese Öllämpchen in Massen in Nordafrika gefälscht, so dass ich mir sehr gut überlegen würde, ob ich nicht lieber etwas mehr Geld ausgebe.

Meine Erfahrung ist die, dass du an guten Stücken sehr lange Freude haben wirst. Und gute Stücke stellen auch in aller Regel eine gute Wertanlage dar. Zudem ist der Preis auch Verhandlungssache. Und was bei Antiken auch immer wichtiger wird ist eine gute Provenienz.

Gruß

Peter
Peripatos
 
Registriert: Fr 13.05.11 21:10
Wohnort: Mittelfranken

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon stilgard » Mo 09.01.17 20:50

Hallo Peter,

ich danke dir für den link zu dem Händler, werde mich dort mal umsehen.
Vielleicht gibt es ja doch noch Meinungen zu den oben gezeigten Artefakten.

GRuß
Alex
stilgard
 
Registriert: So 25.12.16 21:45

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon Numis-Student » So 08.10.17 20:22

Hallo,

heute habe ich diese Bleiplombe mitgenommen:

Ist die römisch ? Zeigt die ein Kaiserportrait und ist genauer bestimmbar ?

Schöne Grüße,
MR
Dateianhänge
P1740600.jpg
P1740600.jpg (7.05 KiB) 1383-mal betrachtet
P1740599.jpg
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon justus » So 08.10.17 22:04

Auf keinen Fall ein Kaiserportrait. Bleiplomben mit 1 bis 6 Büsten sind äußerst zahlreich zu finden. Es handelt sich dabei überwiegend um private oder zumindest halbstaatliche Objekte. Ein guten Überblick über dieses römische Spezialgebiet finden sich in ----->

Band 3: Leukel, H.-J.: Römische Bleiplomben aus Trierer Funden (1995). Leider seit Februar 2003 ausverkauft.

9783923575176.jpg

Band 4: Leukel, H.-J.: Römische Plomben aus Trierer Funden (1995-2001) 152 Seiten, über 60 Tafeln; Preis 18 € (ISBN 3-923575-30-0). NOCH LIEFERBAR!

9783923575305.jpg

http://www.muenzfreunde-trier.de/ -----> Wissenschaftliche Reihe
Zuletzt geändert von justus am So 08.10.17 22:21, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: römische Objekte und Artefakte

Beitragvon justus » So 08.10.17 22:16

... ein paar Beispiele aus meiner recht umfangreichen Sammlung römischer Bleiplomben -----> :wink:

IMG_4508 NF.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Bürgerring?

Beitragvon bajor69 » Mi 20.12.17 15:05

Vor einigen Jahren habe ich diesen Ring erstanden, von dem man mir sagte, es wäre ein römischer Bürgerring. Von der Form her wäre er auf dem Daumen zu tragen. Nun ist er mir wieder untergekommen und ich habe versucht heraus zubekommen, was es mit einem solchen Bürgerring auf sich hat. Leider Fehlanzeige. Irgendwo stand geschrieben (leider finde ich die Seite nicht wieder), dass freigelassene Sklaven so einen Ring bekamen. Das ist alles, was ich dazu gefunden habe. Vielleicht weiß einer unserer Forumsmitglieder mehr darüber, was es damit auf sich hat.
Der Ring ist oval mit einen Durchmesser von 27mm auf 29mm und wiegt 4,83g.
Dateianhänge
Ring 1.JPG
Ring 3.JPG
Ring 2.JPG
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: Bürgerring?

Beitragvon bajor69 » Fr 22.12.17 08:18

Niemand eine Idee? 8O
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Keine Münze, aber vielleicht kann wer helfen

Beitragvon Kaili » So 24.12.17 16:55

Liebe Leute,
vorab wünsche ich euch ein frohes Weihnachtsfest.
Zufällig bin ich im Internet auf ein Teil gestoßen, dass ähnlich aussieht wie ein Fund von mir.
Es ist zwar keine Münze, aber ich glaube etwas "römisches"
Glaube eine römische Pfeife...
Vielleicht kann mir hier wer weiterhelfen ob meine Annahme stimmt.
Größe: 1,9cmx1cm, 4 Gramm
Hoffe ihr könnt mir hier helfen!!
LG und FROHES FEST!!!
KAILI
Dateianhänge
Pfeife.jpg
Kaili
 
Registriert: Mo 15.08.16 17:23

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: römische Objekte und Artefakte. - Seite 31