Bestimmung frühe Byzantiner

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Bestimmung frühe Byzantiner

Beitragvon Anastasius_I » Di 05.02.19 20:51

Hallo zusammen,
ich habe ein paar Exemplare in meiner Sammlung (insgesamt 5 St.), die alle aus der Zeit vor der Münzreform meines Namensvetters stammen. :wink:
Da ich in dieser Epoche nicht wirklich firm bin und sie natürlich auch nicht mein Sammelgebiet sind, wollte ich euch bitten mir bei der Bestimmung zu helfen. Mir wäre vor allem auch wichtig, die richtige Katalognr. aus RIC herauszufinden.
Evtl. ist meine Anfrage aber auch hier fehl am Platz und müsste ins Römer-Forum verschoben werden?! Für diesen Fall wäre ich sehr dankbar fürs Verschieben und sage schon mal vorab herzlichen Dank! :D
Los geht es mit einem Follis von Constantinus I. Leider besitze ich den RIC nicht und habe auch keinen Zugang in irgendeiner Form. Ich habe mal ein bisschen im Internet recherchiert und glaube, es könnte sich um die Katalognr RIC 35 handeln. Ist das zutreffend?
Viele Grüße ins Forum,
A.
Dateianhänge
20180825_205903.png
Auf dem Revers sitzende Victoria, sie hält Palmzweig in der linken und Lorbeerzweig in der rechten Hand.Vor ihren Füßen liegender Gefangener und Trophäe. CONSTANTINIANA DAFNE. Links im Feld ϵ, im Abschnitt CONS.
20180825_205836.png
Kupferfollis, Avers und Revers. Auf dem Avers: Büste des Kaisers nach rechts. Er trägt Diadem und Paludamentum. CONSTANTINVS MAX AVG.
Anastasius_I
 
Registriert: So 04.11.18 18:42

Re: Bestimmung frühe Byzantiner

Beitragvon Posa » Mi 06.02.19 19:18

Lieber Anastasius,

auch wenn einige Leute mit gutem Grund "Byzanz" mit Konstantinoplel beginnen lassen, bist Du mit constantinischen Münzen bei den Römern besser aufgehoben. - Liebe Mods, bitte verschieben! - Danke

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Bestimmung frühe Byzantiner

Beitragvon Anastasius_I » Do 07.02.19 20:50

Hallo Posa,
schönen Dank fürs Verschieben-Veranlassen! :)
Wie sähe es für meine verbliebenen 4 Stücke aus? 2 Follis von Constantius II. sowie zwei Nummi jeweils von Theodosius II. und Leo I. ? Vielleicht dann besser auch direkt bei den Römern posten, oder ?
Viele Grüße,
A.
Anastasius_I
 
Registriert: So 04.11.18 18:42

Re: Bestimmung frühe Byzantiner

Beitragvon minimee » Do 07.02.19 22:13

Ja Anastasius,
auch der Rest ist bei den Römern gut aufgehoben
Benutzeravatar
minimee
 
Registriert: Di 14.10.03 21:12
Wohnort: Neuhausen


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bestimmung frühe Byzantiner