neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Privat ausgegebene Münzen, Notgeld und Münzersatzmittel

Moderator: KarlAntonMartini

neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Beitragvon rista » Di 31.03.15 14:41

Hallo zusammen,

es gibt eine neue Auflage des Kataloges "Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland 1840 bis 2002" von Peter Menzel und zwar handelt es sich um die erste digitale Ausgabe 2014. Offizieller Verkaufsstart ist der 1. April 2015 und nein, es ist kein Aprilscherz.

Zuerst einige allgemeine Angaben zum Inhalt, der digitale Katalog ist in 7 Teile gegliedert.

Teil 1: Vorwort mit 19 Seiten

Teil 2: Ausgabeorte bekannt mit 5807 Seiten, Orte Aach - Zywiec (Nr. 1 - 35522)

Teil 3: Marken der Deutschen Demokratischen Republik 1948 bis 1989 (abgekürzt: DDR) mit 497 Seiten, Orte Aderstedt - ohne Ortsangabe (Nr. 35523 - 38074)

Teil 4: Marken der deutschen Kriegsflotten (abgekürzt: Flotte) mit 30 Seiten, Ausgaben Admiral Graf Spee - Zerstörer 29 (Nr. 38075 - 38250)

Teil 5: Marken US-amerikanischer und kanadischer Militär- und Nachfolgeeinrichtungen in Deutschland (Dollarwährung) (abgekürzt: USA) mit 29 Seiten, Orte Augsburg - ohne Ortsangabe (Nr. 38251 - 38422)

Teil 6: Ausgabeorte unbekannt mit Suchverzeichnis (abgekürzt: o.O.) mit 1252 Seiten mit den Nummern 38423 - 45333

Teil 7: Nachtrag mit 4 Seiten (Nr. 45334 - 45352)

sowie dem Literatur- und Quellennachweis in 33 Seiten mit 554 Quellenangaben

Die neue Auflage ist die erweiterte und verbesserte Fortsetzung des 2005 im Verlag B. Strothotte, Gütersloh erschienenen Kataloges. In den letzten 10 Jahren sind über 15.000 Münzen und Marken hinzugekommen, die Zahl der Ausgabestellen hat sich von 34.317 auf 45.352 erhöht!

Es wurden drei neue Typen von Wertmarken festgelegt, die 2005 noch unter den sonstigen Marken (SO) erfasst waren: Biermarken (BI), Marken für die Fahrzeugpflege wie bspw. Waschmarken (FA) und Marken für Molkereierzeugnisse wie bspw. Milchmarken (MO).
Die bereits aus der Auflage 2005 bekannte und meiner Meinung nach bewährte Systematik der Nummerierung mit einstelligen Unternummern ohne Buchstaben oder römische Ziffern wurde beibehalten. Jedoch musste aufgrund des um 30% (!) vergrößerten Umfanges eine komplette Neunummerierung durchgeführt werden, im Grunde wie auch schon von der Auflage 1993 zu 2005 geschehen. Wer seine Sammlung mit dem neuen Katalog abgleichen will oder Stücke veräußern bzw. erwerben möchte, sollte auf diesen Umstand achten. Neben der offensichtlichen Hauptnummer können sich auch Unternummern geändert haben, sofern bspw. neue Wertstufen bekannt geworden sind.

Ebenfalls beibehalten wurde die m.E. minimalistische Form der Beschreibung, die jedoch ganz und gar nicht nachteilig ist, da sie alle relevanten Merkmale enthält und so eine eindeutige Identifizierung erlaubt. Für etliche Marken konnten bisher fehlende Details ergänzt werden und für viele 2005 noch unbekannte Ausgabeorte konnte inzwischen eine Ortsbestimmung vorgenommen werden.

Die bisher nur als Anhang geführten Marken der alliierten Streitkräfte in Westdeutschland wurden als eigenständiger Teil aufgewertet. Weiterhin wurden die eindeutig der Ära der DDR zuzuordnenden Marken aus dem Hauptteil ausgegliedert und in einen eigenständigen Teil überführt, dies ist so weit nachvollziehbar, da es sich um ein abgeschlossenes Sammelgebiet handelt und da sich verschiedene Sammler ausschließlich mit den DDR-Marken beschäftigen - für mich ein weiterer Pluspunkt.

Analog zur gedruckten Auflage wird pro Exemplar nur ein Preis genannt. Wie üblich werden die Bewertungen die meisten Diskussionen hervorrufen, die Preise wurden komplett aktualisiert, es gibt im Vergleich zur Auflage von 2005 sowohl Anhebungen als auch Senkungen und gleich gebliebene Preise. Spezial- oder Heimatsammler werden immer für ein gesuchtes Stück mehr bewilligen als ein Alles-Sammler, allein schon aus diesem Grund ist eine konkrete Preisfeststellung auf Grundlage von nur wenigen Verkäufen sehr schwierig zu gestalten. Für meinen Sammlungsteil kann ich mit den neuen Preisen leben, auch wenn ich für das ein oder andere Stück vielleicht mehr als den Katalogpreis bezahlt habe - über alles gesehen, gleicht es sich relativ aus.

Die Bibliographie und Quellen wurden auf nunmehr 554 Einträge erweitert.

Zwar hat sich der Seitenumfang von über 1.600 Seiten auf fast 7.700 erhöht, doch die Zahlen lassen sich nicht direkt vergleichen, denn die dreispaltige Formatierung wurde in der digitalen Form zugunsten einer Spalte pro Seite aufgegeben, somit lässt sich der Katalog am Monitor besser lesen und durch die Zoom-Optionen im PDF-Reader sollte eigentlich jeder Leser seine optimale Größe finden. Über das allgemein verbreitete PDF sollten eigentlich alle Betriebssysteme zu bedienen sein.

Das in der gedruckten Auflage noch vorhandene Ortsverzeichnis mit der Zuordnung zu den Ländern bzw. innerhalb des Deutschen Reiches fehlt leider in der digitalen Ausgabe, so dass einem Regionalsammler nichts anderes bleibt, als den gesamten Katalog zu durchforsten. Dies wird jedoch durch einen mitgelieferten Index (der gesamte Katalog wurde indexiert) erheblich erleichtert, man hat hier eine der Stärken des PDF ausgenutzt, über die Suchmaske lässt sich relativ viel suchen und finden, ich konnte alle mir schon bekannten Orte und Ausgabestellen aufsuchen. Die Suche über Index funktioniert auch schneller als die ebenfalls mögliche sequentielle Suche innerhalb eines Katalogteils. Problematisch ist aus meiner Sicht eigentlich nur der Punkt der neu erfassten Ausgabeorte v.a. für Regionalsammler, hier hilft wirklich nur ein Durchgehen der Katalogteile am Stück oder die sequentielle Suche nach allgemeinen regionalen Begriffen wie "Bayern".

Insgesamt lässt sich ein sehr positives Fazit ziehen. Obwohl sich der Umfang um etwa 30% vergrößert hat, ist der Katalog unter dem Strich für den Käufer im Preis auf etwa 30% gefallen! Wer seine Sammlungen heute digital dokumentiert und mit dem Rechner vertraut ist, wird mit dem neuen Katalog unter dem Format PDF schnell zurecht kommen und kann seine eigene Dokumentation sehr komfortabel ergänzen - wer lieber die Seiten in einem echten Buch umblättert, der hat natürlich das Nachsehen, dafür leben einige Bäume hoffentlich länger ;-)
Für mich daher nachvollziehbar ist die Entscheidung, den Katalog nur noch digital zu veröffentlichen, denn so kommt man sehr preisgünstig an einen der umfangreichsten Kataloge, den ich kenne und ich bin mir sicher, dass ein Verkaufspreis im Bereich von vielleicht 120~160 Euro (bzw. auch die Schallmauer von 100 Euro) für ein gedrucktes Exemplar sich eher hindernd ausgewirkt hätten.

Dem Autor Herrn Peter Menzel kann man wiederum zu dieser Fleißarbeit nur gratulieren und ich bin sehr froh über diese neue Auflage und über den neuen digitalen Weg der Veröffentlichung 10 Jahre nach dem Erscheinen der letzten gedruckten Auflage. Ich wünsche dem Katalog eine gute Verbreitung unter der Sammlerschaft und im Handel und vor allem viele neue Katalognutzer - der Katalog ist seinen Preis mehr als wert!!!

Für eine mögliche Fortsetzung würde ich mich über die Wiedereinführung des Ortsverzeichnisses freuen und über die Unterscheidung der Varianten, die v.a. bei Nicht-Ortsmünzen teils angegeben, aber nicht weiter beschrieben sind.

Der Katalog kann über folgende Adresse zum Preis von 29,90 portofrei bezogen werden:

Winfried Bogon, Verlag für digitale Publikationen, Jägerstr. 63 C, 10117 Berlin, Deutschland.
Tel. +49 30 2265 1625 oder +49 172 3112945.
E-Mail: winfried@bogon.de. Internet: http://www.bogon.de.

Gruß rista
Benutzeravatar
rista
 
Registriert: So 15.10.06 18:22
Wohnort: Thüringen

Re: neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Beitragvon KarlAntonMartini » Di 31.03.15 18:07

Danke für die ausführliche Rezension! Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden

Re: neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Beitragvon Gingko » Do 18.05.17 20:17

Gibt es zum digitalen Katalog noch andere Meinungen?
Läuft mal etwas schief, Kinn hoch, beide.
Gingko
 
Registriert: Mo 12.09.05 21:13
Wohnort: Bremen

Re: neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Beitragvon 4,99€ » Do 18.05.17 23:05

Ausser das ich fleißiger Nutzer bin nicht wirklich. PDF-Nutzung inc. Suchfunktion und man hat alles was man braucht, um bei der Masse an Informationen auch verwertbares zu bekommen.
Danke und Gruß
4,99€
4,99€
 
Registriert: Do 08.01.09 21:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"

Beitragvon KarlAntonMartini » Fr 19.05.17 08:48

Interessante Ergänzungen finden sich im Wertmarkenforum. Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!
Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden


Zurück zu Token, Marken & Notgeld

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: neue Auflage! Peter Menzel: "Deutschsprachige Notmünzen"