"Münzbestimmung" Reiter beidseitig

Moderator: Numis-Student

"Münzbestimmung" Reiter beidseitig

Beitragvon Vnf » Fr 11.05.18 19:23

Hallo,

durch ein Erbe bin ich an eine für mich recht alt wirkende Münze gestoßen.
Leider kenne ich mich aber gar nicht mit Münzen aus und hoffe hier von ein paar erfahreneren Münzsammlern einige Informationen zu bekommen.
Besonders Interessieren würde mich, wo die Münze her stammt und ob sie einen authentischen Eindruck macht.

Mit freundlichen Grüßen
Dateianhänge
31960208_1783726291692144_2381976033294286848_n.jpg
31967893_1783725901692183_1642762017909506048_n.jpg
Vnf
 
Registriert: Fr 11.05.18 19:10

Re: "Münzbestimmung" Reiter beidseitig

Beitragvon harald » Fr 11.05.18 20:12

Das ist eine moderne Gussfälschung.
Vorbild waren die Rückseiten von zwei ostkeltischen Tetradrachmen.

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior

Re: "Münzbestimmung" Reiter beidseitig

Beitragvon Vnf » Fr 11.05.18 20:27

Super vielen Dank für die Schnelle Antwort :)
Also kann man sie ruhig putzen oder könnte da theoretisch (wenn überhaupt vorhanden) Wert verloren gehen.
Vnf
 
Registriert: Fr 11.05.18 19:10

Re: "Münzbestimmung" Reiter beidseitig

Beitragvon harald » Sa 12.05.18 18:31

Putzen ist sicher möglich und auch nicht wertmindernd.
Außer dem minimalen Materialwert hat ohnehin keinen materiellen Wert.
Reinigen und als Erinnerung aufheben.

Grüße
Harald
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior


Zurück zu Kelten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: "Münzbestimmung" Reiter beidseitig