Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.

Beitragvon Panther » Mi 09.11.05 20:59

Hallo,
wer kann mir bei der Bestimmung dieser Münze weiterhelfen?
Vielen Dank schon mal im Voraus.
Dateianhänge
3497.jpg
Benutzeravatar
Panther
 
Registriert: Mo 18.10.04 19:30
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon blade_runner » Fr 11.11.05 13:20

Hallo Panther,
also ich hab sie bisher nicht genau gefunden, würde sie aber in Bayern ansiedeln. Die eine Seite passt mit Otto II 1231-53 siehe Peus Katalog 319 Nr. 537 eigentlich ganz gut zusammen allerdings ist auf der Rückdeite kein Löwe abgebildet. Der würde vielleicht für Nürnberg sprechen, aber sicher weiss jemand besser Bescheid als meine Vermutungen :D .

Gruss
Frank
Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon Panther » So 13.11.05 15:01

Hallo, zu Nürnberg habe ich leider keine Literatur. Der einzige Hinweis, den ich bis jetzt gefunden habe, ist aus der Beschreibung des Fundes von Hersbruck aus den Mitteilungen der bayerischen Numismatischen Gesellschaft aus dem Jahr 1936. Dort ist unter der Nummer 103 ein Hälbling abgebildet, der exat das gleiche Bild zeigt. Bei meiner Münze handelt es sich aber nicht um einen Hälbling. Er entspricht in Größe und Gewicht (soweit ich das ohne Münzwaage abschätzen kann) dem folgendem Regensburger Pfennig (Emmerig Nr. 207). Die Ähnlichkeit ist für mich erstaunlich. Allerdings findet sich ein Einhorn nirgends im Emmerig.
Schöne Grüße
Thomas
Dateianhänge
Emmerig_207_klein.JPG
Beschreibung_103_klein.JPG
Bild_103.JPG
Zuletzt geändert von Panther am So 13.11.05 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Panther
 
Registriert: Mo 18.10.04 19:30
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon Panther » So 13.11.05 15:35

Da ist jetzt etwas schief gelaufen, ich wollte nur einen Tippfehler oben berichtigen. Sorry.
Benutzeravatar
Panther
 
Registriert: Mo 18.10.04 19:30
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon bernima » So 13.11.05 19:11

Hallo,

Nach langer suche kann ich nur vermuten dass es sich um einen ( wegen der Rückseite ) unedierten Regensburger Pfennig handelt, oder ( wegen der Vorderseite )um ein Österreichisches Stück. In Nünberg, Bamberg und Würzburg sowie Regensburg ist das Stück jedenfalls auch nicht vertreten.
Vieleicht findet ja noch jemand einen weiteren Hinweis.

mfg. bernima
Benutzeravatar
bernima
 
Registriert: So 13.10.02 17:24
Wohnort: bayern


Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.