Fälschungs - Galerie

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Locnar » Mo 13.01.14 14:38

Mein Vorschlag, in einem Unterforum, so kann jede Mümze einzeln bearbeitet werden.
Gruß
Locnar
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Locnar » Di 14.01.14 15:42

keine Antwort ?
Gruß
Locnar
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Do 16.01.14 01:54

Comthur hat geschrieben:" wer meint das eine Münze eine Fälschung ist, sollte sie kaufen und beweisen!°"

Mit diesem frechen Spruch sollte man die Seiten wechseln und in den Handel gehen ... "Experte" werden. Nahezu alles lässt sich mit diesem Totschlagargument dem Sammler anhängen.


Was schon ist, kann nicht werden - oder so ähnlich :wink:

"Beweisen" die Händler die Echtheit? Bestenfalls garantieren sie die Echtheit, was lediglich heißt, dass (bei Auktionen) ein Rückgaberecht besteht, wenn sich die Fälschung "beweisen" lässt...

Andererseits sollte solange eine Unschuldsvermutung gelten, solange man nicht etwas Konkretes in der Hand hat. Aber wie schon gesagt, in grenzwertigen Fällen stellt die Beweisführung ein echtes Problem dar.


Und wo sollen jetzt die verdächtigen Stücke behandelt werden?

Mein Vorschlag wäre die "Fälschungs-Galerie" parallel mit "echt oder falsch" in eine übergeordnete Rubrik wie z.B. "Erkennung von Fälschungen" oder "Alles über F." einzubinden, in der auch die gängigen Fälschungsmethoden und deren spezifischen Merkmale beschrieben werden. Klar, ist mit Arbeit verbunden, dafür aber sehr hilfreich.

Andere Vorschläge?

VG
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Comthur » Do 16.01.14 11:11

Vielleicht sollte man einfach dem Thema "zeitgenössische Fälschungen" das Thema "moderne Fälschungen" (-und was dafür gehalten wird...) hinzugeben. Schon hätte man - zur Diskussion - alles abgedeckt. In der Fälschungsgalerie kann man dann die (von uns so angesehenen) Fälschungen verewigen ... bis ein stichhaltiges Gegenargument kommt.
Das Thema die gängigsten Fälschungsmethoden und die spezifischen (Erkennungs-)Merkmale wäre ebenfalls (m.E. besonders!) für ein "übergeordnetes Thema in der Riege bei den "zeitgenössischen Fälschungen" (jew. unter der entsprechenden Unterteilung Mittelalter / Antike etc. einzurichten) geeignet. Dafür haben wir aber richtige Spezialisten unter uns, die dann dieses Thema ausführlich bearbeiten können und eine alles verwässernde Diskussion eigentlich ausgeschlossen werden sollte.
Schon hätten wir das Thema Fälschungen, umfänglich geordnet, vom Tisch.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT
Benutzeravatar
Comthur
 
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Comthur » Mo 24.02.14 10:28

Nachdem in der "Galerie" schon über (fast) 2 Seiten keine Bilder mehr zu sehen sind - hier ein aktuelles Angebot im Allegro, handgeschlagene Kopie einer Deutschordensmünze (Langkreuz-)Schilling Michael Kuchmeister, ab 1416. Künstlich gealtert und als Original angeboten.

http://allegro.pl/szelag-michal-kuchmei ... tabsAnchor

Zumindest vom Anschein her ist dies durchaus ein recht talentiert hergestelltes Machwerk. 3 schöne Abbildungen inklusive Rand !
Genau darum geht es mir bei dieser Vorstellung - denn so manch ein Händler könnte sich hier mit dem allgemein recht beliebten Tatschlagargument des "Nicht-beweisen-könnens" zurücklehnen. Jeder, der den Stempelschnitt eher außen vor lässt ... fällt auf derlei Stücke herein.

Aber : Bei diesem Stück sind die technischen Daten wie Dm und Gewicht nicht angegeben --- dürften erheblich abweichen. Auch das kleine "KOPIA" ist noch ganz schwach zu sehen.
Dies jedoch ist leich "wegzumanipulieren" und / oder die Stempel in Betrugsabsicht leicht auch etwas kleiner zu gestalten, ohne den Hinweis auf eine Kopie ... . Kann man gelegentlich in Polen auch schon kaufen.
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT
Benutzeravatar
Comthur
 
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Mo 24.02.14 22:25

Sogar der Rand wird gezeigt! Leider viel zu undeutlich, um wirklich etwas sagen zu können...

Ich denke, in der Fälschungsgalerie ist deshalb nicht mehr viel zu sehen, weil offensichtliche Fälschungen nicht wirklich interessant sind, und bei weniger offensichtlichen Fälschungen scheitert es in der Regel an der Beweisführung.
Daher wäre eine "echt/unecht"-Diskussionsmöglichkeit (eigener Thread), wie bereits vorgeschlagen, sicherlich wünschenswert.

Bei solchen Stücken http://www.ebay.de/itm/271401246939?ssP ... 1423.l2648 nämlich habe ein flaues Gefühl im Magen, aber das war's dann auch schon... Vielleicht frisch aus dem Boden? Auch die Rückseite lässt Zweifel an einer Fälschung aufkommen. Davon abgesehen hielten nicht wenig Bieter das Stück für echt...


Vor einem Jahr und einigen Monaten sagte mir der Begriff "Numismatik" noch nichts, und ich war auch kein Münzensammler, dafür aber ein (weitestgehend) normaler Mensch. :mrgreen: Dank dieses Forums und Plünderung meines Kontos habe ich mir innerhalb kürzester Zeit sehr viel an Wissen angeeignet, und die Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht...

VG
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Comthur » Di 25.02.14 16:44

@Albert von Pietengau
Da kann man Dir nur recht geben. Mittlerweile muß man aber auch recht tief in der Materie resp. dem Spezialgebiet stecken, um wenigstens ein Bauchgefühl im Ansatz mit Worten zu untermauern.
Bei dem von Dir gezeigten Brakteaten würde ich ebenfalls auf eine Fälschung tippen ... so manch ein anderer ---- auf "Beischlag". Das Modewort, was man seit einigen Jahren immer häufiger zu hören / lesen bekommt.

Ich denke uns numismatikern wird nichts anderes übrig bleiben, als uns intensiver auch mit der Stempelherstellung - ganz besonders auch im Vergleich mit möglichst vielen anderen Stücken (nachweislich[!] alter Sammlungen) - zu beschäftigen.

Mir sind mittlerweile 2 Nichtnumismatiker bekannt, welche über die Numismatik ihre Dissertation geschrieben haben. Des einen Buch möchte ich zumindest in Teilen fast als unaussprechlich bezeichnen ... den anderen habe ich Live erleben können ---- und nur übergroßer Anstand ließ ihn vor den echten Numismatikern im Raum bestehen (-sie hätten seine Dissertation um ei Haar in der Luft zerrissen).

Kurz : Man sollte die Numismatik keinesfalls unterschätzen - sie hat sagenhaft viele Facetten und besteht nicht nur aus dem Zusammentragen oder Kaufen von Münzen !
HONOR MAGRI JVDICIVM DILIGIT
Benutzeravatar
Comthur
 
Registriert: So 15.05.05 19:44
Wohnort: München

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Sa 08.03.14 20:13

Diesmal dt. Standort und anderer Anbieter bzw. unter anderem Namen. "100% Original"
http://www.ebay.de/itm/Augsburg-Hartman ... 72491?pt=Münzen_Medaillen&hash=item5405e9f8ab
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Mi 02.04.14 23:53

http://www.ebay.de/itm/Lindau-Friedrich ... 38317?pt=Münzen_Medaillen&hash=item417ecb794d

Vor Kurzem der falsche Augsburger, nun Lindau! Ziemlich schlecht gemacht.

Zum Vergleich ein echtes Stück:
Dateianhänge
K800_P1080444.JPG
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Andechser » Fr 20.06.14 22:16

Jetzt bin ich mal wieder auf ein Ebayangebot gestoßen, bei dem mein Fälschungsradar voll ausgeschlagen hat. Wenn das Stück nicht falsch ist, dann sollte ich besser mit dem Sammeln von Münzen aufhören.
http://www.ebay.de/itm/Unbestimmte-unbekannte-Munze-Silber-Pfennig-Denar-/271527783217

Viele Grüße
Andechser
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Mo 14.07.14 22:11

Hallo,

dass diese beiden Stücke zurückgezogen wurden, ist kein Wunder: http://www.acsearch.info/search.html?id=1346006
http://www.acsearch.info/search.html?id=1346007

Im Vergleich dazu zwei Originale (ganz schön happig!): http://www.acsearch.info/search.html?id=668585 http://www.acsearch.info/search.html?id=690132


Gruß
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Andechser » So 03.08.14 17:28

Leider musste ich heute bei der Bucht eine Fälschung eines Landshuter Vierschlagpfennigs zur Kenntnis nehmen. Der Vierschlag ist eindeutig ein schlechter Fälschungsversuch und sieht unnatürlich aus und das gilt auch für die Helmdarstellung auf der Rückseite. Also insgesamt ist das Stück für Anfänger sehr gefährlich, dürfte aber einen Sammler mit etwas Erfahrung im Sammeln mittelalterlicher Pfennige nicht mehr täuschen können.
http://www.ebay.de/itm/1-Pfennig-Landshut-Bayern-Niederbayern-/231298533426

Viele Grüße
Andechser
Zuletzt geändert von Andechser am So 03.08.14 20:38, insgesamt 2-mal geändert.
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » So 03.08.14 20:01

Sieht sehr verdächtig aus. Kaum zu glauben, was alles gefälscht wird! :P


LG
AvP
DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Andechser » So 03.08.14 21:17

Es wird wohl inzwischen fast alles gefälscht. Zum Glück sind die Fälschungen im Bereich der Vierschlagpfennige noch immer eher stümperhaft.

Viele Grüße
Andechser
Andechser
 
Registriert: Sa 17.09.11 16:07

Re: Fälschungs - Galerie

Beitragvon Albert von Pietengau » Mo 25.08.14 17:03

DEUS UNUS EST (Meister Eckhart)
Benutzeravatar
Albert von Pietengau
 
Registriert: So 19.05.13 19:58
Wohnort: NRW (Raum K bzw. Bocholt)

VorherigeNächste

Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungs - Galerie - Seite 11