Armenien?

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Armenien?

Beitragvon blade_runner » Fr 07.11.03 18:43

Hier wieder mal ein schwerer Fall zum aufklären:
Bild
Tja, bis auf ein Kreuz und wirres Zeug auf der anderen Seite kann ich nicht viel erkennen.
Ich vermute das es eine Kreuzfahrermünze aus Armenien sein könnte.
Dateianhänge
Bronze17mm-ss-8,50E.JPG
So, das ist die Münze, die hier vorher zu sehen war und ich hoffe damit das Missverständnis ausgeräumt. Leider konnte sie bisher keiner bestimmen.
Zuletzt geändert von blade_runner am Di 01.03.05 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Die Geschichte ist das Bett, das der Strom des Lebens sich selbst gräbt.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon Locnar » Sa 08.11.03 19:14

Hallo,

Ich bin mir nicht sicher,aber es könnte sich um Armenien;Levon IV.
1320-1342 handeln.
Gruß
Locnar
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Beitragvon blade_runner » Mi 12.11.03 19:02

@ locnar
Hast du ein Bild der betreffenden Münze bzw. kennst du die Umschrift der Münze, das würde mir vielleicht weiterhelfen. Ansonsten sehe ich schwarz, hab nochmal alle meine vorhandenen Münzbücher durchgeschaut und nichts gefunden. :cry:
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon Obelix » Mi 12.11.03 19:45

@blade_runner

Auf die Antwort mußt Du ein wenig warten, da Locnar im Urlaub ist! :wink:
Bild
Benutzeravatar
Obelix
 
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitragvon blade_runner » Mi 12.11.03 19:55

Danke Obelix.
Na dann wünsch ich locnar gute Erholung und viel Sonne 8) .
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon Obelix » Mi 12.11.03 19:57

Ich denke der Kommt verbrannt wieder! 8)
Las Palmas hat wohl Wettergarantie, oder? :wink:
Bild
Benutzeravatar
Obelix
 
Registriert: Fr 26.04.02 16:54
Wohnort: NRW

Beitragvon heripo » Sa 15.11.03 18:34

..ich glaube eher, daß es sich um eine sizilianische Münze des 15. JH handelt ... das schlechte billon ist ja für Sizilien bekannt - aber um sie genauer zu bestimmen sieht man halt ( wie bei der Sorte üblich ) zu wenig - vielleicht weiß atkon darüber mehr ? Gruß heripo
heripo
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitragvon heripo » Sa 15.11.03 18:42

dies dürfte wohl dieselbe sein - aber auch nicht besser erkennbar - ein wenig mehr vom Profil des vermtl. frz. "Vernichters der Staufer" ???

Bild
heripo
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitragvon Gast » So 16.11.03 10:51

@heripo

sorry, aber die beiden gezeigten Kreuze passen garnicht übereinander !
Ich tippe auch eher auf irgendeinen Kreuzfahrerstaat.

(wobei wir mal wieder beim heiteren Raten gelandet sind)

Gruß, petzlaff
Gast
 

Beitragvon heripo » So 16.11.03 16:59

na ja petzlaff - "im Prinzip ja" ...aber... häufig werden halt auch sizilianische Münzen der "Kreuzfahrerei" zugerechnet, was aufgrund der strategischen Lage als Seefahrerstützpunkt eineseits und der Abtenteuerlust der frühen Normannen wegen - man denke an die Boemundus'se und Tancred's - auf die sog. Sarazenen konnten nie aus dem unteren Stiefel "vertrieben" werden. Drum hab ich so mein Problem mit einer numismatischen Ordnung "Kreuzfahrer". Ich ordne lieber nach Personen oder - es gab ja schliesslich ein Königreich Jerusalem und es gab
Herzogtümer und Grafschaften bis sich schliesslich auch Kleinkönigtümer herausbildeten. Ein spannendes Thema, v.a. weil viele vergessen, daß es sich innerhalb des "oströmischen Kaiserreichs" abspielte. Aber, zurück zu den oftmals stark korrodierten Münzlein der Kreuzfahrerzeit .... auch wenn wir sie nicht immer genau identifizieren können - sie trotzdem in Händen halten, Augen schliessen und von damals erzähelen lassen .... jedes Münzlein könnte sicherlich sei eigenes Buch schreiben - wenn es denn könnte !
heripo
 
Registriert: Fr 26.04.02 15:30

Beitragvon blade_runner » So 16.11.03 17:04

@ heripo
Deine sizilianische Münze passt leider nicht, wie petzlaff schon richtig feststellte. Nicht nur das Kreuz ist anders, auch die Rückseite hat bei meiner Münze eher dickere "Striche" als dünnere wie bei deiner. Aber das bedeutet nicht das ich Sizilien ausschließen würde.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon blade_runner » Di 18.11.03 23:07

Hab mal eine starke Vergrößerung von der Münze gemacht und konnte etwas mehr erkennen oder besser vermuten.
Die Umschrift lautet in etwa:
Kreuz- h J(siegelverkehrt) E L (V) + U (T) V + V _ _ _
eventuell Thron? _ _ _ V (A) U _ _ r (A)
Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen, ansonsten hoff ich auf locnars Rückkehr.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon blade_runner » Sa 10.01.04 18:08

@ locnar
Ich hoffe der Urlaub war erholsam und sonnig, damit du zu neuen Taten schreiten kannst. Wie gesagt, es wäre nett wenn du die Umschrift von Levon IV mal schreiben bzw. ein Bild einscannen könntest.
Benutzeravatar
blade_runner
 
Registriert: Sa 01.06.02 17:31
Wohnort: Aachen

Beitragvon klaupo » Sa 19.02.05 23:24

Hallo mal wieder,

nachdem mir kürzlich auf einer Börse ein hübsches Lot Armenier unter die Finger gekommen war (Beispiel s. Bild oben), hab ich ein wenig nach Infos gesucht und bin auf diesen interessanten Thread gestoßen, weil er gut paßte und den ich deshalb mal wieder aufleben lassen möchte.

Eine weitere Suche führte zum Angebot eines Händlers, der einen Bodenfund aus Syrien aufgearbeitet hat (Beispiel s. Bild unten).

http://www.ancientcoins.ca/medievalcoinsf.html

Der Fundort ist nicht ungewöhnlich, ich habe selbst schon Bücher über Syrien nach Armenien schaffen lassen, als das noch nicht auf direktem Wege ging. Ungewöhnlich erscheinen mir die Abweichungen bei den Typen, einmal stilistisch, zum anderen zeigt die Legende von meinem Stück zu viele Buchstaben, die in den aufgearbeiteten Stücken des Händlers vielleicht dem Dremel zum Opfer gefallen sind? Irgendwie hab ich jedenfalls bei einem Vergleich der beiden Stücke ein seltsames Gefühl ... und das ganz ohne ebola! :D

Gruß klaupo
Dateianhänge
lev-5752.jpg
lev-2.jpg
klaupo
 
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW

Beitragvon Zwerg » Sa 19.02.05 23:57

Hallo klaupo

du gräbst wirklich wahnsinnig interessante Seiten aus!

Ich habe mich durch die trams durchgeklickt. Viele Münzen haben den gleichen Vorderseitenstempel, allerdings kombiniert mit unterschiedlichen Rückseiten.

Ich nehme an, daß du mit deinem Beitrag auf Fälschungen anspielst - glaube ich in diesem Fall nicht. Es sieht wirklich nach einem Fund aus.

Schade, daß er scheinbar nicht dokumentiert ist.

Inwieweit dies "offizielle" Armenier sind, weiß ich nicht. Da braucht es denn doch den Spezialisten.

Grüße
Zwerg
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Armenien?