Groschen mit Christus

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Groschen mit Christus

Beitragvon Wankelsee » Do 17.05.18 08:45

Hallo Zusammen,

Könnte mir jemand mal bitte erklären, warum auf so vielen Münzen im Mittelalter ähnliche Darstellungen geprägt wurden. Es gibt unzählige Typen die Vorne zwei Herrscher (meist mit Fahne) und hinten Christus abgebildet haben. Insbesondere fallen mir hier Grossos aus Venedig und Serbien ein aber auch in Bulgarien und teilweise sogar Byzanz findet man Mittelalter-Münzen mit ähnlicher Prägung.
Wie kann das sein obwohl diese Gebiete zum Teil weit auseinander liegen?

Danke schonmal im Voraus!
Wankelsee
 
Registriert: Mi 25.04.18 10:24

Re: Groschen mit Christus

Beitragvon Silberpfennig » Di 22.05.18 20:30

Hallo Wankelsee,
Der Grosso aus Venedig, der die Belehnung des Duce in Gestalt des Hl. Markus durch Christus mit Venedig zeigt, wurde ab ca. dem 13. Jh. geprägt. Durch die Handelstätigkeit der venezianischen Kaufleute gelangten diese münzen dann auch in den Geldumlauf in Süd-Osteuropa und wurden hier wenig später wie Du bereits erwähntest imitiert. Doch nicht nur die Grossi trugen dieses Bild, auch der venezianische Zecchino (später als Dukaten in ganz Europa verbreitet) war damit gestaltet und wurde da er eine Goldmünze war dem entsprechend noch mehr als Fernhandelsmünze genutzt und imitiert.
Schöne Grüße von der Baar

Markus
Silberpfennig
 
Registriert: So 13.04.08 20:02
Wohnort: Baar

Re: Groschen mit Christus

Beitragvon Wankelsee » Di 29.05.18 08:06

Besten Dank Markus, für deine Antwort. Sehr erhellend!
Wankelsee
 
Registriert: Mi 25.04.18 10:24


Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Groschen mit Christus