Bestimmung einer Münze

Alles was von Europäern so geprägt wurde

Moderator: Salier

Bestimmung einer Münze

Beitragvon Misomaso » Di 02.10.18 18:05

Hallo Leute!

Ich habe im östlichen Niederösterreich diese Münze mit einseitiger Prägung gefunden. Leider konnte ich nichts darüber in Erfahrung bringen.
Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen?

Mfg Stephan
Dateianhänge
CM180930-172834032.jpg
Misomaso
 
Registriert: Sa 08.09.18 09:24

Re: Bestimmung einer Münze

Beitragvon Chippi » Mi 03.10.18 21:53

Hallo,

probier´s mal im Mittelalter-Forum. Scheint mir ein Wiener Pfennig zu sein.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Re: Bestimmung einer Münze

Beitragvon Otakar » Do 04.10.18 14:21

Ich würde einmal das Bild um 90° gegen den Uhrzeigersinn drehen, dann könnte man Drachenfüße erkennen. Da kommen einige Wiener Pfennige in Frage: CNA B188, B200, B225, B251. Ich tippe am ehesten auf B251 (Albrecht II., MÜnzstätte Enns), bin mir aber nicht sicher.
Schöne Grüße!
OTAKAR
Benutzeravatar
Otakar
 
Registriert: So 23.05.10 15:45


Zurück zu Mittelalter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Bestimmung einer Münze