Gedenkmünzen ab 1952

Münzen aus der BRD von 1948 - 2001

Moderator: Wurzel

Gedenkmünzen ab 1952

Beitragvon vemira » So 26.03.06 17:47

Servus,
wer kann mir sagen von wann bis die unterschiedlichen verpachungen der Gedenkmünzen waren, also Noppenfolie, Kapseln, ...usw. Und wo man dies alles nachlesen kann.
:idea:
vemira
 
Registriert: Di 25.10.05 13:56
Wohnort: Straßkirchen

Beitragvon mfr » So 26.03.06 17:59

Hallo,
Stempelglanz-Stücke wurden zu allen Zeiten nur lose ausgegeben.
Die Verpackung der PP- und später Spiegelglanz-Stücke änderte sich mehrmals.
Germanisches Museum (1952) und Schiller (1955) wurden in Seidenpapier eingewickelt ausgegeben.
Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden (1955) bis Reichsgründung (1971) wurden in weichmacherhaltigen Kunststofftaschen ausgegegeben.
Ab Dürer (1971) bis Bundesverfassungsgericht (2001) wurde die Noppenfolie verwendet.
Die Kapseln werden erst seit dem Euro verwendet.
DM-Gedenkmünzen in Kapseln wurden nachträglich umgepackt.

Wo man das alles nachlesen kann, weiß ich nicht, viele dieser Informationen habe ich im Laufe der Zeit erhalten und zusammengetragen. Ich kann sie jetzt jederzeit in meinem Jaegerkatalog nachlesen. ;)
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22

Beitragvon vemira » So 26.03.06 18:17

Servus,
und danke. Und im Jaegerkatalog kann mann das alles nachlesen? Ich habe die Kataloge von Battenberg und da steht leider nichts obwohl sie nicht gerade billig sind.
vemira
 
Registriert: Di 25.10.05 13:56
Wohnort: Straßkirchen

Beitragvon Henrik » So 26.03.06 18:45

wenn ich das richtig lese, hat Muenzenfreund das selber reingeschrieben, warum hätte er stonst das ich unterstreichen sollen ;) (Korrigier mich bitte wenn ich falsch liege^^)
Auch Euro und Deutsche Mark erzählen viele Geschichten, ihr müsst nur hinhören ;)
Benutzeravatar
Henrik
 
Registriert: Fr 14.10.05 11:29

Beitragvon vemira » So 26.03.06 18:48

Kann schon sein, aber wie gesagt habe ich nur die Battenbergausführung. Den Jarger, wie du jalesen kannst, habe ich nicht.
vemira
 
Registriert: Di 25.10.05 13:56
Wohnort: Straßkirchen

Beitragvon navada » Do 30.03.06 19:07

Und wie war das bei den KMS in Stempelglanz? Waren die ab 1974 in Noppenfolie? War der Wechsel der KMS in Spiegelglanz von Folie zu Noppen auch 1971?
sehr schön ist mir am liebsten!
Benutzeravatar
navada
 
Registriert: Do 16.02.06 01:43
Wohnort: Buseck

Beitragvon mfr » So 16.04.06 22:37

Hallo,
die Stempelglanzsätze waren von Beginn an, also ab 1974, in Noppenfolie verpackt. Bei den Spiegelglanzsätzen weiß ich es nicht.

Kennt eigentlich jemand die Ausgabepreise der älteren Ausgaben ?
Mich würde besonders interessieren zu welchem Preis die ersten 4 bzw. 5 Gedenkfünfer abgegeben wurden. Sie waren soweit ich weiß nur direkt ab Prägestätte erhältlich. Die VfS in Bad Homburg übernahm erst 1964, also ab Fichte (oder doch erst ab Leibniz ?) den Vertrieb.
mfr
 
Registriert: Fr 26.04.02 13:22


Zurück zu Bundesrepublik Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Gedenkmünzen ab 1952