IMIT. BRONCE ?

Moderator: Lutz12

IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Fr 26.02.16 14:00

Hallo in die Runde ... vielleicht 'ne blöde Frage, aber ...

wenn sich auf dem Rand einer Medaille die Bezeichnung 'IMIT. BRONCE' anfindet, handelt es sich dann um ein Bronze-Imitat? bzw. eine Neuprägung oder einen Guss?
Zuletzt geändert von cyrano am So 28.02.16 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Fr 26.02.16 21:15

grad' mal eingescannt ...
Dateianhänge
imit.jpg
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon juehadob » Sa 27.02.16 17:22

Hallo cyrano, so etwas ist mir noch nicht vorgekommen, obwohl ich sehr viele Medaillen gesehen habe. Ich vermute hinter IMIT die Bezeichnung eines Herstellers oder Herausgebers. Bei der gemeinsamen Suche nach einer Antwort hilft sicherlich ein Hinweis zum Land, zum Zeitraum/Jahr und eventuell der Ausgabeanlaß. Sollte die Medaille eine Signatur oder Monogramm tragen, wäre auch gut dies zu wissen. Danke für die Infos. MfG juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Sa 27.02.16 19:57

Hallo - es handelt sich um eine Erinnerungsmedaille auf das Unglück von Echterdingen von LZ4 am 5. August 1908.
https://en.wikipedia.org/wiki/LZ_4

Vorn: Brustbild von Graf von Zeppelin n. links - Schrift: Arbeiten und nicht verzweifeln ... unten klein am Rand: E. Kiemlen Mod. (Medallieur) Mayer & Wilhelm St. (Hersteller; Stuttgart)

Hinten: Adler mit ausgebreiteten Flügeln, im Hintergrund Bodenseeufer mit Schloßkirche von Friedrichshafen. - Schrift: Zur Erinnerung an die Fernfahrt 4. u. 5. August 1908

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass diese Medaille auch in versilberter Bronze ausgegeben wurde, nur geht es mir bei diesem Randstempel ähnlich wie dir - ich habe einen derartigen Stempel noch nie gesehen.

Gruß + Danke für's Miträtseln!
Dateianhänge
LZ4.jpg
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon juehadob » Sa 27.02.16 20:55

Hallo, Medailleur bekannt, Hersteller bekannt, also warum sollte es sich mit IMIT nicht doch um eine Bezeichnung für eine bestimmte Legierung handeln. Mit Sicherheit hat man schon damals versucht Kosten zu sparen und nach preiswerteren Legierungen für Bronze gesucht oder die Oberfläche so behandelt das ein Bronzeeffekt entstand. Bei den modernen Medaillen finden wir häufig die Bezeichnung TOMBAK für eine zum prägen gut geeignete Bronzelegierung. Und von den modernen Metallegierungen gibt es eine große Anzahl. Diese haben meist keine Namen mehr, nur noch mehrstellige Nummern.
Ich schlage vor die Bezeichnung IMIT im Zusammenhang mit dem Wort Bronze tatsächlich auf einen Hinweis auf die verwendete Legierung zu betrachten, zumindest so lange bis uns jemand eines besseren belehrt. Ein Gewichtsvergleich mit einer "echten" Bronzemedaille gleicher Größe könnte vielleicht diesen Gedanken etwas unterstützen. MfG juehadob.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Sa 27.02.16 21:59

60mm ... in Bronze bringt sie ca. 80g auf die Waage ... meine liegt mit 52g deutlich darunter. von der Haptik und vom 'Klang' würde ich eher an Zink denken - dazu würde auch das Gewicht gut passen.
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon juehadob » So 28.02.16 21:36

Hallo, je mehr man sich in eine Sache hereinsteigert, um so mehr Möglichkeiten tauchen auf. Schön wäre es wenn sich jemand meldet der sich mit den bei Meyer u. Wilhelm damals verwendeten Metallen auskennt. Wurden diese leichteren Medaillen neben denen aus Bronze für die Leute mit kleinerem Geldbeutel geprägt? Oder handelt es sich eventuell sogar um einen Probeabschlag? Kennt jemand weitere Medaillen mit dem Zusatz IMIT? MfG juehadob und weiterhin viel Freude an Medaillen.
juehadob
 
Registriert: Mi 03.02.16 06:26

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Mo 29.02.16 02:18

Hier http://www.acsearch.info/search.html?id=883065 wird sie tatsächlich als Zinkmedaille beschrieben - oder täusche ich mich? wird ja nicht so richtig klar, welches Material welcher Medaille zugeordnet wird ;-)
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon cyrano » Mi 02.03.16 22:21

Habe jetzt mal bei acsearch 'IMIT BRONCE' als Suchbegriff eingegeben ... hätte ich ja auch schonmal früher drauf kommen können ;-)
Jedenfall spuckt diese Suche 3 verschiedene bronzierte Zinkmedaillen aus, die mit der Randpunze 'IMIT BRONCE' versehen sind.

... wieder was gelernt!
cyrano
 
Registriert: Mo 28.01.08 13:50

Re: IMIT. BRONCE ?

Beitragvon Sammler1313 » Sa 16.09.17 17:53

Bronzierte Zinkmedaillen stammen wohl hauptsächlich aus der Zeit kurz vor und während des Ersten Weltkriegs. (Gleichzeitig werden aus bis dahin ausgegebenen Silbermedaillen versilberte Exemplare.)
Sammler1313
 
Registriert: Fr 15.09.17 17:54


Zurück zu Medaillen und Plaketten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: IMIT. BRONCE ?