Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon beachcomber » Mi 30.12.15 18:42

Locnar hat geschrieben:
. sondern die Archäologie ist eine Hilfswissenschaft der Numismatik.


Ohne die Numismatik könnten die meisten Fundstellen gar nicht datiert werden !

das wäre aber ein schwaches bild, wenn die archis immer 'ne münze bräuchten um ihre fundstellen zu datieren, das glatte gegenteil ist der fall!
das ist das immer wieder hervorgebrachte argument gegen 'raubgräber' und sonst nix! jedes stückchen keramik reicht vollkommen aus, um eine fundstelle zu datieren!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Mi 30.12.15 21:05

Naja, wenn wir bei Römischem bleiben: Datiere mal eine Grabstelle "ca. 2. bis 4. Jh." allein anhand von "Scherben" (von mir aus auch Waffen, Schmuck, ...). Geht nicht gut! Liegt aber eine Münze dabei (am besten gleich mehrere, und alle aus einer anhand der Erkenntnisse der Numismatik aus derselben Zeitepoche stammend, die dann vielleicht sogar aufs Jahr genau eingegrenzt werden kann...), dann hat man wenigstens den terminus post quem.

Allerdings ist damit auch der "archäologisch-historische Aussagegehalt" dieser Beifunde in diesem Kontext komplett erschöpft (im Gegensatz zu individuell hergestellten Kunstwerken, wie z.B. ein Siegelring des Toten oder so). Genau das wollen die Archäologiban aber nicht wahrhaben. :roll:

Es könnte natürlich sein, daß unter diesen Münzen sich eine numismatische Kostbarkeit befindet - das ist dann aber auch Gegenstand der Numismatiker bzw. Historiker, und nicht mehr der Archäologen, die dann hier in der Tat die Rolle der "Hilfswissenschaftler" hatten, indem sie das Teil gefunden haben und der Numismatiker/Historiker jetzt weiß: "Diese absolut einzigartige Münze ist da und dort gefunden worden.", was z.B. Rückschlüsse auf den Prägeort oder das Herrschaftsgebiet zuläßt. Sowas hatten wir ja neulich erst: der zweite Antoninian des Domitianus von Gallien!! :) Ooops, und wer war dessen Entdecker?! Nach BRD-"Recht" ein sog. "Raubgräber": http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/engl ... 518621.stm
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 30.12.15 21:30

Eben, das englische Recht macht daraus eine Win-Win-Situation. Eigentlich schlau. Schlauer als unsere Leute.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon McXXL » Do 31.12.15 13:03

Nehmen wir mal an, dass - so wir alle hoffen - das Kulturgutschutzgesetz nicht durchgeht,
könnte man dann nicht den Spieß umdrehen und das aktuelle Fundrecht in der Öffentlichkeit
zur Debatte stellen?

Ich frage mich, wie es passieren konnte, dass die Gegenseite so eine Publicity bzw. Zustimmung
in der Politik erhalten konnte... :roll:
Benutzeravatar
McXXL
 
Registriert: So 05.01.14 14:46

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon raeticus » Do 31.12.15 20:14

Wie es passieren konnte ?
Na dann schau doch mal in die seit über einer Dekade laufende Kommunikationskampagne, die bis in Schulen geht, flächendeckend von Flagschiffen unserer Presselandschaft genau wie von Provinzpresse kritiklos übernommen und verbreitet...


Zu unserem Pressespiegel - hier neue Artikel zum Jahreswechsel:

https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/wo ... 97402.html

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/kultu ... 08,3607227

und hier noch ein Nachruf auf 2015 für Frau Grütters:

http://www.deutschlandradiokultur.de/mo ... _id=341069
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 31.12.15 20:20

Es kommt einem der Kaffee hoch, oder wie es Max Liebermann über die Machtübernahme der Nazis gesagt haben soll: "Ick kann jarnich so viel essen, wie ick kotzen möchte!"

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Do 31.12.15 21:48

Ja, und das zu Silvester... :evilbat:

Okay, der folgende, oben von raeticus verlinkte, Knaller ist zwar schon von gestern, aber echt pervers (Quelle: https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/wo ... 97402.html ):
Dabei, so Heumann, sei es egal, ob wie in der Ausstellung dargestellt, antike Münzen aus Gold, Silber und Kupfer plötzlich bei einer Polizeikontrolle in Alsfeld zum Vorschein kommen, über deren Herkunft es aber keine Dokumente gibt, oder ob es sich um Raubgrabungen im Wolfhager Land handelt.

Und das kann in praxi sehr, sehr schnell gehen - man muß nur aus irgendwelchen Gründen in das "Raster" der "Ordnungshüter" passen. Mir passiert das in der BRD jedenfalls regelmäßig (mehrmals jährlich), daß mich bewaffnete Uniformträger anblaffen: "Steh'nbleiben! Ausweis her! Tasche auf!"

Genau das war mir auch am 07.03. d.J. im Münchner Hbf. passiert. Und da hatte ich einen recht umfangreichen Posten von der Numismata dabei. Zum Glück konnte ich den Typen einreden, daß das alles Fälschungen/Nachahmungen seien und die Goldmünzen (mit Beschreibungszetteln: "AV Dinar") nur aus Messing bestünden: das ligierte "AV" stehe dabei für "AVrichalcum", lat. Messing. Das haben die dann geglaubt, vor allem, da die wohl mehr am Inhalt meines Smartphones und irgendwelchen "Drogen" interessiert waren, die sie aber selbst trotz anschließender, ausführlicher Analbefingerung nicht finden konnten... Schwein gehabt: sonst wären an jenem Tag nämlich "bei einer Polizeikontrolle" in München "antike Münzen aus Gold, Silber und Kupfer plötzlich zum Vorschein gekommen, über deren Herkunft es aber" außer ein paar kleinen Unterlegzettelchen "keine Dokumente" gab...

Wobei ich da noch insofern Glück im Unglück hatte: Wäre mir das auf dem Hinweg passiert, hätte ich zwar keine "antiken Münzen aus Gold, Silber und Kupfer" dabei gehabt (außer meiner "Spielmünze" im Portemonnaie), dafür aber einen höheren vierstelligen Eurobetrag in bar. Jemand, der so aussieht wie ich (ich laufe nur in schlampigen "Clochard"-Klamotten rum [BTW: die Automatik-Zensur von politically incorrecten Worten in der Forensoftware ist kontraproduktiv...] - sowas wie einen "Anzug" besitze ich nicht einmal...), wäre die Penunze in der BRD jedenfalls sofort los, da ich natürlich auch "keine Dokumente" über die "Herkunft" dieses Bargeldes bei mir hatte...

Na denn: "Schönes" 2016 allerseits!
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon ChKy » Fr 01.01.16 14:58

raeticus hat geschrieben:Wie es passieren konnte ?
Na dann schau doch mal in die seit über einer Dekade laufende Kommunikationskampagne, die bis in Schulen geht, flächendeckend von Flagschiffen unserer Presselandschaft genau wie von Provinzpresse kritiklos übernommen und verbreitet...


Zu unserem Pressespiegel - hier neue Artikel zum Jahreswechsel:

https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/wo ... 97402.html

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/kultu ... 08,3607227

und hier noch ein Nachruf auf 2015 für Frau Grütters:

http://www.deutschlandradiokultur.de/mo ... _id=341069


Kommentar:

Es ist immer wieder spannend, wie schnell man mit Argumenten eine Beweislastumkehr fordert. Ist den Protagonisten eigentlich bewusst wie schnell man der Gesellschaft und unserem Justizsystem nachhaltig Schaden zufügen kann?

Mit auf guten Vorsätzen begündeten Unterstellungen und der moralischen Keule lassen sich nahezu alle menschlichen Regungen ächten, kriminalisieren und anschließend verbieten.

Hierzu gibt es eine Petition, die nicht nur von Händlern und Sammlern unterstützt wird. Auch Wissenschaftler und Mitarbeiter von Museen unterstützen diese Initiative:

https://www.openpetition.de/petition/on ... n-sammelns

Als Beispiel soll ein Beitrag des Bayerischen Rundfunks über das Museum Solnhofen dienen:

http://www.br.de/mediathek/video/sendun ... ime=&time=

Man kann nur jedem empfehlen, sich über das Pro & Contra, dem Umfang, aber auch die Machbarkeit des Kulturgutschutzgesetz auseinander zu setzen. Wichtig ist auch zu erfahren welche Gruppierungen betroffen sind und wessen Interessen in letzter Konsequenz vertreten werden.

Nutzt dieses Gesetz wirklich der ganzen Gesellschaft oder nur einigen wenigen Gruppen? Wer hat das Kulturministerium so gesellschaftlich katastrophal beraten? Unter vorgehaltener Hand soll das Gesetz auch nicht "Grütters-Gesetz" sondern "Schäuble-Gesetz" genannt werden.

http://www.welt.de/print/wams/kultur/ar ... glich.html
cogito ergo sum
ChKy
 
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Locnar » Sa 02.01.16 09:28

BTW: die Automatik-Zensur von politically incorrecten Worten in der Forensoftware ist kontraproduktiv...]


Mach einen Punkt zwischen .
Gruß
Locnar
Benutzeravatar
Locnar
Administrator
 
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon raeticus » Sa 02.01.16 15:56

Nicht nur Numismatisch, aber im KGSG Kontext wichtig. Der FAZ Artikel greift mE zu kurz, es ist nicht nur das Flüchtlingsthema, das verlorene Vertrauen geht viel tiefer, eine ganze (die bürgerliche) Schicht beginnt zu begreifen dass sie zerstört werden soll. Unser KGSG Thema ist Teil dieser Aktion.
2016 gibt es viele Landtagswahlen, 2017 eine Bundestagswahl. Es fehlt aber an alternativen Parteien die berechenbar wären, und an einer Zeitbegrenzung der Kanzlerschaft wie es die USA für den Präsidenten haben. Vielleicht kommt aber doch die FDP wieder ? Wird die CDU irgendwann aufwachen ? Und es wird sehr sehr viele Protestwähler geben.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/j ... 93219.html
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 02.01.16 16:26

"Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig." --- Tucholsky
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon beachcomber » Sa 02.01.16 17:33

zu dem kommentar auf faz.net kann ich nur sagen : mein gott holger! das ist ja wohl das allerletzte, seine fremdenfeindlichkeit mit angst und sorge um die errungenschaften der feministischen bewegung zu begründen! und das vom herausgeber einer zeitung,die sich ja wohl nicht wirklich um die emanzipation der frau gekümmert hat!
passt aber zu diesem artikel der an schwachsinn nicht zu überbieten ist:
http://www.faz.net/aktuell/politik/kamp ... 93339.html
nichts als panikmache, die sich wunderbar in die tendenzen der politk einfügt, noch mehr einschränkungen der bürgerrechte zu fordern!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Do 07.01.16 17:44

Die Grütters hat vorhin auf die folgende Ressource Heidelberger Archäologiban verlinkt - eine, wie ich finde, interessante Zusammenstellung der bisherigen Hetze in Rundfunk und TV der BRD gegen Sammler und Händler von Antiken; z.T. bereits aus dem Jahre 2014(!) und deshalb für viele von uns sicher neu (sowie vor allem auch interessant, wie lange das Thema bei "interessierten Stellen" schon "masterplanmäßig in Arbeit" ist; mit möglichst genauer Namensnennung der "Erzbösen", z.B. eines bekannten Auktionshauses aus München):

https://heidata.uni-heidelberg.de/dvn/d ... data/10061
(dort dann den Reiter "Data & Analysis" benutzen)

Hinweis zu Risiken und Nebenwirkungen: Konsum nur nach vorheriger Einnahme eines hochwirksamen Antiemetikums empfohlen! You have been warned.
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 07.01.16 19:02

Darf man in diesem Zusammenhang das Wort "Archäolügenpresse" benutzen?

Logik bzw. Archäolügik: ISIS besitzt Altertümer + Ich besitze Altertümer ==> Ich bin ISIS! :microwave:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon raeticus » Sa 09.01.16 00:39

Aber für den Aufbau einer massiven Kulturbürokratie mit Anwendung fremden Rechts auf Deutschem Boden sind Mittel da...

http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 03516.html
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

VorherigeNächste

Zurück zu Kulturgutschutzgesetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz - Seite 27