Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz

Moderator: Numis-Student

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon docisam » Mo 24.08.15 23:27

Strengenommen keine Pressemitteilung, aber immerhin doch eine öffentliche Verlautbarung (vom 24.8.2015):

http://linksfraktion.de/im-wortlaut/kulturgut-mehr-als-ware

Wenns ums Expropriieren geht, gibt es offenbar keinen Unterschied zwischen CDU, SPD, und der Linken.

"Die Tiere draußen blickten von Schwein zu Mensch und von Mensch zu Schwein, und dann wieder von Schwein zu Mensch; doch es war bereits unmöglich zu sagen, wer was war."


Gute Nacht!
Docisam

Wichtig: https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-des-privaten-sammelns
docisam
 
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon ChKy » Di 25.08.15 09:50

docisam hat geschrieben:Strengenommen keine Pressemitteilung, aber immerhin doch eine öffentliche Verlautbarung (vom 24.8.2015):

http://linksfraktion.de/im-wortlaut/kulturgut-mehr-als-ware

Wenns ums Expropriieren geht, gibt es offenbar keinen Unterschied zwischen CDU, SPD, und der Linken.

"Die Tiere draußen blickten von Schwein zu Mensch und von Mensch zu Schwein, und dann wieder von Schwein zu Mensch; doch es war bereits unmöglich zu sagen, wer was war."


Gute Nacht!
Docisam

Wichtig: https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-des-privaten-sammelns


Dies ist für mich in diesem ansonsten rhetorisch ausgefeilten Artikel der entscheidene Satz:

Wir sollten die Novelle des KGSG als Anlass nehmen, öffentlich über die Akkumulation von Vermögenswerten, über Erbschafts- und Vermögenssteuern, die Regulierung der Finanzmärkte, u.a. mit einer Finanztransaktionssteuer, und letztlich über den kapitalistischen Eigentumsbegriff nachzudenken.

Hier geht es um einen Angriff auf die aufgeklärten, bürgerlichen Strukturen. Diese Strukturen waren Kommunisten schon immer ein Graus.
cogito ergo sum
ChKy
 
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon docisam » Di 25.08.15 10:41

Von den Linken habe ich nichts andres erwartet. Nur geht nunmehr der 'Angriff auf die aufgeklärten, bürgerlichen Strukturen' von einer bürgerlichen Partei aus. Das ist ja das Elend.

Viele Grüße,
Docisam
docisam
 
Registriert: So 25.05.14 17:36

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Di 25.08.15 12:47

... vor "Partei" streiche "bürgerlich" und ersetze es durch "klerikalfaschistisch"...

"Back to the roots!" - Stichwort "Urchristentum" - oder von mir aus auch Mittelalter/frühe Neuzeit: nur Christen/Die Kirchen dürfen Besitz haben und entscheiden, was "Kultur/Unkultur/Bildung" sind bzw. beinhalten und wer dazu Zugang haben darf.

BRD im 21.Jh., wie ich schon sagte: Aufklärung ist von vorgestern und Menschen-/Freiheitsrechte sind von gestern... Ist leider so! :evil:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Peter43 » Do 27.08.15 17:38

Ein furchtbarer Artikel über den Umgang der IS mit Antiken und den Mord am Chef-Archäologen von Palmyra im heutigen Stern Nr. 36 vom 27.8.2015 von Anja Lösel. Zu Wort kommt Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst in Berlin. Das Fazit: Die Terroristen sind vor allem scharf auf kleine Antiken, die gut zu transportieren du - noch viel wichtiger - nicht registriert sind. Weber: "Sie heuern gezielt Grabräuber an. Die müssen beim Verkauf in Fünftel des Ertrags an den IS zahlen." Die Beute schleusen die Räuber nach Mitteleuropa oder in die Golfstaaten, von wo aus sie dann in Sammlungen in der ganzen Welt verschwinden. Es wird geschätzt, das der Umsatz Milliarden beträgt. So wird der IS-Terror finanziert.

Weber: "Viele Sammler machen sich nicht klar, was sie tun. Wie bei Pelzen und bei Elfenbein müsste ein Bewußtsein entstehen, daß es nicht schick ist, so etwas zu kaufen. Weil an dieser Beute Blut klebt."

Womöglich würde der Beschützer Palmyras, Chaled al-Asaad, noch leben, wenn der Handel mit Antiken aus Syrien nicht so einfach wäre. Das Kulturgutschutzgesetz muss her.

Der letzte Absatz scheint nicht von Weber zu sein, sondern von der Sternredaktion.

Also haben wir Sammler auch noch Schuld an dem brutalen Mord an al-Asaad. Jetzt hackt es aber wirklich!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon beachcomber » Do 27.08.15 18:03

ja, unsere lieben journalisten der freien presse, die ja ganz was anderes sind als die vollstrecker staatlicher vorgaben, schaffen es immer wieder am puls der zeit zu sein!
grüsse
frank
p.s. wen's interessiert, und auch wenn der hier interviewte ex-chefredakteur der faz mittlerweile bei pegida aufgetreten ist, seine berichte aus der zeit bei der faz sind erschütternd!
http://kenfm.de/blog/category/rubriken/ ... tyPhoto/8/
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon stampsdealer » Do 27.08.15 20:45

Hier ein Artikel von Rüdiger Kruse.

http://www.zeit.de/2015/33/monika-gruet ... ettansicht

Abgeordnetenwatch läßt mich noch weiter pausieren und veröffentlicht meine Fragen immer noch nicht.

Wer schreibt Rüdiger Kruse bei Abgeordnetenwatch? Besten dank im voraus!

http://www.abgeordnetenwatch.de/ruedige ... 37741.html
Zugriff auf ein Nachlasskonto "Spende"

viewtopic.php?f=17&t=55975

Prof. Andreas Urs Sommer in der NZZ: Staaten als Kulturräuber

http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_arch ... 1.18696818
Benutzeravatar
stampsdealer
 
Registriert: Mo 03.06.13 21:07
Wohnort: Berlin

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon ChKy » Fr 28.08.15 08:40

cogito ergo sum
ChKy
 
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Leserbrief im Schwarzwälder Boten

Beitragvon Peter43 » Fr 28.08.15 10:46

Nach mehrmaligen Nachfragen und Insistieren hat der Schwarzwälder Bote heute doch noch meinen Leserbrief gebracht. Er ist allerdings gekürzt worden und alle Hinweise auf die Petition sowie natürlich der Link selbst wurden entfernt. Hinzugefügt wurde ein großes Bild der grinsenden Grütters.

"Die Staatssekretärin für Kultur und Medien, Monika Grütters, plant ein neues Gesetz zum Schutz des nationalen Kulturguts. Durch eine Indiskretion ihrer Behörde sind Teile dieses Gesetzes an die Öffentlichkeit gelangt. Die Bundesregierung hat also vor, das private Sammeln so einzuschränken, dass es praktisch zum Erliegen kommt. Aber was viele nicht wissen: Tatsächlich geht es auch um alltägliche Objekte wie Möbel, Fossilien, Münzen, Briefmarken. Alles was älter als 50 Jahre ist, soll nur mit Zustimmung des Staates verkauft werden dürfen. Und alle Objekte für die man keine Kaufbelege über die letzten 20 Jahre zeigen kann, gelten als illegal erworben und können eingezogen werden. Natürlich hat niemand solche Belege. Angeblich soll so der IS bekämpft werden. Tatsächilch aber will der Staat billiger an Kunstgegenstände herankommen, weil die auf ausländischen Auktionen viel zu teuer verkauft werden können."

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Fr 28.08.15 12:12

Naja, die Systemmedien Marke BRD haben eh schon lange nix mehr mit echtem Journalismus zu tun. Reine Verlautbarungsorgane der HERRschenden... wie im direkten Rechtsvorgänger, bzw. diesem toitomanischen Kleinstaat östlich der Elbe. :(

Dummerweise ist der Leserbrief in der o.g. Form inhaltlich leicht angreifbar: denn die 50/70 Jahre gelten - so wie ich's verstanden habe - nur für "große Kunst", bzw. ledigleich für Einzelobjekte über 2500,- €.

Nur bei "archäologischen" Kulturgütern wird's "haarig": dort gilt eine Wertgrenze von lächerlichen 100,- € sowie eine Altersgrenze von bloß 100 Jahren! Allerdings muß das Objekt auch und gerade in der Engblick"welt" des typischen BRD-Juristen "grundsätzlich geeignet" sein, "irgendwo ausgegraben" werden zu können - dies wird er z.B. für Bücher und Briefmarken generell verneinen, auch wenn sie hunderte von Jahren alt sind... Bleiben also die Objekte aus "unvergänglichen Materialien" (wie Keramik, Münzen, etc.): also all jene Dinge, die im Zusammenhang mit "Ausgrabungen" durch den Pressewald gejagt werden. Und da spielen gerade Münzen sehr oft eine prominente Rolle - gerade auch neuzeitliche! (Aufmacher a la "Sensationeller Fund unschätzbar wertvoller Taler bei Abrißarbeiten in einem alten Haus entdeckt!")

Noch ältere Münzen haben eh nur "wir Terrorfinanzierer", wie es uns ja immer wieder von der BRD-Journaille eingehämmert wird, bis es auch der ignoranteste Stammtischpolitiker kapiert und dort diese "Botschaft" weiterverbreiten kann: "Jaja, diese Islamisten und Numismatiker... Ich hab's ja immer gewußt, daß mit diesen spinnerten Typen schwer was faul ist!"
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon raeticus » Fr 28.08.15 16:21

Hier ein sehr einseitiger FAZ Artikel. Man meint ein Phänomen medialer Gleichschaltung erkennen zu können ? Einzig Welt und Handelsblatt vertreten Gegenpositionen ? Wie nehmt ihr die Presselandschaft wahr ?

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/k ... 71-p2.html
raeticus
 
Registriert: So 15.06.03 09:07

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon ChKy » Fr 28.08.15 16:37

Ich nehme an es ist diese Autorin:

https://de.wikipedia.org/wiki/Friederike_Fless
cogito ergo sum
ChKy
 
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon Chandragupta » Fr 28.08.15 17:02

@raeticus: Danke für diesen wirklich hochinteressanten Link.

Grauslich, grauslicher, ... am grauslichsten!!! :evilbat: Die gleichgeschaltete Systempresse fährt immer schwerere Geschütze auf und deren Einschläge kommen näher und näher... :agrue:

Irgendwie erinnert mich das jetzt verteufelt an Artikel aus der Endzeit der DäDäRä, wo uns Teilnehmern an "illegalen Zusammenrottungen" offen gedroht wurde, daß die "Kampfgruppen der Arbeiterklasse bereit und willens seien, die Errungenschaften des Sozialismus zu verteidigen - wenn es sein muß, mit der Waffe in der Hand!" Geschichte neigt - zumindest in Grundzügen - zu Wiederholungen...

Apropos der in diesem entsetzlichen Propaganda-Machwerk vorgeschlagenen "Kennzeichnung für archäologische Objekte": Wie soll die gehen?! Ein klotziger Bundesadler auf jede antike Münze gepunzt bzw. in jede Tonlampe oder jedes Rollsiegel graviert?! :?: Hmmm, wird, wenn dieses System mal genauso Vergangenheit ist wie jetzt schon die olle DDR, vielleicht mal ein faszinierendes Sammelgebiet späterer Generationen... so wie es heute schon Gegenstempel auf Münzen sind... :D
Numismatische Grüße,

Euer Chandra
Benutzeravatar
Chandragupta
 
Registriert: Mi 12.12.07 17:39
Wohnort: BRD

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon coin-catcher » Mi 02.09.15 13:06

Neues von den "Idioten":

[...] Wir müssen bei den Sammlern ansetzen. Vielen wird erst jetzt klar, dass auch sie Schuld tragen an Raubgrabungen und Schmuggel. [...]


[...]Der Kauf von Antiken muss geächtet werden? [...]
Ja [...]

Quelle:
http://www.stern.de/panorama/weltgesche ... 28756.html

Ich persönlich fühle mich NICHT schuldig...Warum auch?!
Versagen tut hier die Politik - Wird ja wieder in der geplanten Unterdrückung deutlich...

Gruß
cc
Benutzeravatar
coin-catcher
 
Registriert: Sa 05.04.08 12:54

Re: Sammlung interessanter Pressemeldungen

Beitragvon ChKy » Mi 02.09.15 13:36

Aber er gesteht uns zumindest dies zu: Sammler sind in der Regel keine Schurken.

Und noch eine Einschränkung: wenn sie aus Raubgrabungen kommen, und das sind die meisten, die auf dem Markt sind.

Zuvor wurde behauptet, daß diese Dinge ausnahmslos aus Raubgrabungen stammen. Es kommt also zumindest ein bisschen Bewegung in die Sache...
cogito ergo sum
ChKy
 
Registriert: Mi 20.09.06 12:53

VorherigeNächste

Zurück zu Kulturgutschutzgesetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Pressemeldungen zum neuen Kulturgutschutzgesetz - Seite 6